Am 15. und 16. November 2014 veranstaltet der RV St. Johannes Waat seinen diesjährigen Vierkampf. Am Samstag geht es Mittags mit den Lauf und Swimm-Wettbewerben los, am Sonntag folgen ab dem frühen Nachmittag die Dressur- und Springwettbewerbe. Zuschauer sind herzlich willkommen!

Die vollständige Zeiteinteilung findet Ihr hier.

„Ich bin restlos begeistert, das war eine tolle Premiere.“, so freute sich Claudia Kronenberg am vergangenen Wochenende. Die Jugendwartin des Kreis-Pferdesportverbandes Neuss realisierte erstmalig einen Vierkampf, bei dem Jugendliche und Erwachsene mitmachen konnten. Bisher gab es für die Reiter nur den Jugend-Mannschaftsvierkampf. Doch aufgrund der Nachfrage stellte Kronenberg mit ihrem bewährten Team jetzt erstmals eine Vierkampf-Version für „Ü18“ und „U18“ auf die Beine. Schwimmen im Neusser Stadtbad, Laufen im Jahnstadion und danach kletterten die rund 100 Teilnehmer – zwischen 8 und 46 Jahre alt – auf dem Hilgershof in Allerheiligen in die Dressur- und Springsättel.

„Organisatorisch lief alles rund – und auch sportlich gab es gute Leistungen“, so Kronenberg. Bei so manchem, der sonst nur in den Sattel klettert, zeigten sich ungeahnte Talente im Wasser oder auch auf der Laufstrecke. „Die meisten haben sich gut vorbereitet, im Vorfeldsehr gut trainiert und konnten daher nicht nur in den Reit-Disziplinen glänzen“, stellte Claudia Kronenberg fest.

Ausgeschrieben waren Wettbewerbe für Teams und Einzel für über und unter 18 Jahre und in verschiedenen Klassen. „Immer zwei Reiter bilden ein Team“, erklärt Kronenberg, „jeder muss zwei Disziplinen absolvieren, wobei jeder nur eine Reit-Disziplin bestreiten“. Der Clou: Die Team-Mitglieder müssen nicht unbedingt dem gleichen Verein angehören, vereinsübergreifende Teams sind erlaubt. „So ist vielleicht leichter, ein Team zusammenzustellen.“

Annika Buck und Verena Drube machten das vor – und heimsten gleich den Sieg im Teamwettbewerb Ü18 in der Klasse A ein. Während Annika Buck (RFV Hilgershof) im Schwimmen und beim Springen punktete, war Drube (RV Uedesheim) im Laufen und in der Dressur stark. So kam das flotte Duo auf 5.065 Punkte und souverän auf den obersten Podestplatz. Für Annika Buck war die Siegerehrung damit nicht zu Ende. Sie holte gleich noch ein zweites Mal den Sieg – und zwar in der Einzelwertung der Klasse A „Ü18“. Mit 5.285 Punkten war die 27-Jährige nicht zu schlagen für Benedikt Weiß (RV Uedesheim/4.687 Punkte).

Weiterlesen

Unser erster Vierkampf bei dem es auch Ü18-Gruppen gab ist vorbei – wir gratulieren allen Siegern und Platzierten!

Die Endergebnisse findet Ihr nachfolgend:

Ein erfolgreicher erster Wettkampftag beim Vierkampf ist zu Ende gegangen – Zeit für Veranstalter, Helfer und Teilnehmer sich zu erholen und neue Energien für morgen zu sammeln.

Bis dahin hat unsere Kreis-Jugendwartin Claudia Kronenberg und ihr Team für Euch die Zwischenergebnisse von heute:

Und für den morgigen Sonntag hier die vorläufigen Starterlisten:

Wir wünschen Euch morgen viel Erfolg!

„Im nächsten Jahr gibt es kein Kreisturnier!“ – diese schlechte Nachricht verbreitete sich nach der Turnierabstimmung im September sehr schnell unter den Reiterinnen und Reitern des Kreis-Pferdesportverbandes Neuss. Es hatte sich beim Verband kein Verein gemeldet, der ein Kreisturnier durchführen wollte.

Der Vorstand, der gerade erst in 2013 angefangen hatte die Regelungen für Kreisturniere zu vereinheitlichen und für die veranstaltenden Vereine die Anforderungen zu erleichtern, war durch viele Anfragen von Reiterinnen und Reitern erneut gefordert eine Lösung zu finden um die beliebten Kreismeisterschaften auch in 2015 stattfinden zu lassen.

Mit Erfolg: Ab 2015 besteht die Möglichkeit, wenn sich kein Verein findet das Kreisturnier durchzuführen, Einzel-Kreismeisterschaften zu veranstalten. Jeder Verein kann eine Kreismeisterschaft auf seinem Turnier durchführen – darum bewerben kann er sich auf der Turnierabstimmung des Vorjahres, wenn feststeht, dass es im kommenden Jahr kein Kreisturnier geben wird.

Falls sich für jede Kreismeisterschaft ein veranstaltender Verein findet, gibt es in diesem Jahr 9 Turnierveranstaltungen für Kreismeisterschaften: Junioren und Junge Reiter Springen und Dressur auf dem Kreis-Jugendturnier, Voltigieren und Fahren auf je einem Turnier und auf 6 weiteren Turnieren die kleinen, mittleren und großen Touren im Springen und der Dressur.

Bei der Gelegenheit wurde jetzt auch ein einheitliches Gesamt-Regelwerk erstellt, bei wir die Erfahrungen und Anregungen aus den vergangenen Jahren berücksichtigt haben. Das neue Regelwerk, beschlossen auf der Vorstandssitzung am 30.10.2014, gilt ab dem 01.01.2015 und ist weiter unten verlinkt.

Weiterlesen

Der Kreis-Pferdesportverband Neuss (KPSV) will ein neues „Erfolgsformat“ etablieren: einen Vierkampf für alle Reiter. Bisher war es ausschließlich der Jugend-Vierkampf, der im Frühjahr die Nachwuchsreiter veranlasste neben den Reitstiefeln auch die Laufschuhe zu schnüren. „Am kommenden Wochenende gibt es endlich einen Vierkampf, bei dem auch Erwachsene mitmachen können“, freut sich Chef-Organisatorin Claudia Kronenberg. „Die Nachfrage war da.“ Die Uedesheimerin, Jugendwartin des KPSV, ist Vierkampf erprobt: Sie realisiert seit Jahren federführend den Jugend-Vierkampf und machte aus dem etwas verschlafenen Traditionsturnier einen Dauerbrenner! „Mit dem neuen Turnier wird die Begeisterung für den Vierkampf endlich generationenübergreifend.“

Samstag stehen im Neuser Jahnstadion (ab 9:00 Uhr) und im Stadtbad (ab 11:30 Uhr) die ersten beiden Disziplinen an: 2000 und 3000 Meter müssen die Reiter je nach Wettbewerb laufen, danach wird die Badekluft übergestreift. Sonntag (ab 11:30 Uhr) geht es dann auf dem Hilgershof mit den Reit-Disziplinen weiter – erst Dressur, dann Springen.

„Rund 100 Teilnehmer aus neun Kreisverbänden haben sich angemeldet“, freut sich Claudia Kronenberg. „Viele nehmen eine weite Anreise in Kauf, kommen sogar aus Coesfeld.“ Zirka 45 der Aktiven kommen aus dem KPSV Neuss, der damit das stärkste Feld stellt. „Super besetzt ist der Teamwettbewerb der Klasse A“, erzählt die Organisatorin, „für den sich 8 Team U18 und 15 Teams Ü18 angemeldet haben.“ Mit Ü18 bzw. U18 ist das Alter der Teilnehmer (unter oder über 18 Jahre) gemeint.

Weiterlesen

Am 8. und 9. November 2014 veranstaltet der Kreis-Pferdesportverband Neuss einen Vierkampf an dem Junioren und auch Senioren (Erwachsene) teilnehmen können.

Hier findet Ihr die Zeiteinteilung (Stand: 06.11.20149 und hier eine Nennungsübersicht.

Sehr sportlich wird es in diesem Herbst im Kreis-Pferdesportverband Neuss – gleich zwei Vierkämpfe wird es im November geben. Da lohnt sich ein intensives Training!

Die Jugendabteilung des RV St. Johannes Waat veranstaltet am Wochenende 15. – 16. November 2014 einen Jugend-Vierkampf auf der Reitanlage der Familie Schnitzler in Jüchen-Waat.

Die Ausschreibung findet Ihr hier, die Nennungsformulare hier. Nennungsschluss ist der 05.11.2014. Die Zeiteinteilung und weitere Informationen findet Ihr dann unter www.rv-waat.de und www.jugend.rv-waat.de. Falls Ihr weitere Fragen habt, werden diese Euch gerne per Email unter info@bila.de beantwortet.

Die Stadt Neuss veranstaltet kreisübergreifend am Sonntag, den 12.10.2014 eine Pferdesegnung auf Münsterplatz vor dem Quirinus Münster. Im Anschluss an die Pferdesegnung besteht die Möglichkeit, auf der Neusser Rennbahn eine Runde zu galoppieren, es „mal knacken“ zu lassen.

Die Transporter und Hänger können auf der Rennbahn in Nähe des Globe Theaters geparkt werden. Dort befindet sich auch Einweisungspersonal. Von dort geht es um ca. 12:15 Uhr geschlossen unter Polizeischutz zum Münsterplatz vor dem Quirinus Münster, wo gegen 12:30 Uhr die Pferdesegnung stattfinden wird. Nach der Segnung geht es wieder geschlossen zurück auf die Rennbahn und wer möchte kann dann mit seinem Pferd die Rennbahn testen.

Anmeldungen bitte per Email unter info@neuss-marketing.de.

Rund 200 Nennungen sind bei RSV Neuss-Grimlinghausen eingegangen. „Das ist wirklich toll“, freut sich Josef Hamzek. Zum ersten Mal stellt der Frontmann Breitensport-Ausschuss des Kreis-Pferdesportverbandes Neuss eine Kreismeisterschaft für Breitensport auf die Beine. „Die Resonanz der Reiter ist bisher sehr gut“, findet er. „Trotzdem hoffe ich, dass noch einige Reiter sich spontan überlegen, mitzumachen.“

Insgesamt fünf Titel werden am kommenden Wochenende, den 13. und 14. September 2014, auf dem Nixhof in Neuss vergeben. Dabei sind die Prüfungen nicht für erfahrene Turnierreiter konzipiert, sondern für Reiter, die nicht regelmäßig aufs Turnier fahren, „ja vielleicht sogar noch gar nicht lange im Sattel sitzen“, erklärt Hamzek. Viele Prüfungen sind besonders auf Kinder und Jugendliche ausgerichtet. „Keiner der Teilnehmer darf eine so genannte Jahresturnierlizenz haben“, sagt Josef Hamzek, der die Reitschule auf dem Nixhof betreibt.

Und so gibt es auch Prüfungen, die sich so auf „normalen“ Turnieren nicht finden – wie der Geschicklichkeitswettbewerb. So sollen auch Reiter ohne eigenes Pferd – die im Sattel von Schulpferden sitzen – Turnierluft schnuppern können. „Ich hoffe, dass die Premiere so gut ankommt, dass wir dieses Veranstaltung langfristig etablieren können“, denkt Josef Hamzek an die Zukunft. Denn in Deutschland sinkt die Zahl der klassischen Turnierreiter – während es immer mehr Breitensportler auf dem Pferd gibt: „Der Bedarf für solche Turniere ist da, auch im Rhein-Kreis Neuss.“

Rund 50 Helfer greifen Hamzek tatkräftig unter die Arme. Am Ende werden sie fünf Kreismeister küren. Und neben dem sportlichen Programm auch für das „Drumherum“ bestens sorgen. Vom Kuchenbuffet über die Reithalle bis zum Parkplatz, Hamzeks Helfer sind Samstag und Sonntag auf dem Nixhof im Dauereinsatz.

[box type=”info” border=”full”]Alle Infos zum Turnier gibt es auf www.rsv-neuss.de.[/box]

Die Kreis-Jugendwartin, Claudia Kronenberg, freut sich allen Interessierten einen neuen Vierkampf präsentieren zu können: Am 8. und 9.11.2014 veranstaltet der Kreis-Pferdesportverband Neuss erstmalig einen Vierkamp an dem Junioren und auch Senioren (Erwachsene) teilnehmen können.

Es gibt einen Dreikampf ohne Springen für Teilnehmer/innen unter 10 Jahre, Vierkämpfe “E” und “A” für Teilnehmer/innen unter 18 Jahren, Vierkämpfe “E” und “A” für Teilnehmer/innen über 18 Jahren, sowie jeweils eine Team-Wertung.

Die Reitwettbewerbe finden auf dem Hilgershof in Neuss statt.

Die vollständige Ausschreibung findet Ihr hier, Nennungsschluss ist der 20.10.2014. Ab dem 27.10.2014 findet Ihr alle weiteren Informationen dann hier auf unserer Website.

Nennungen schickt Ihr bitte an Claudia Kronenberg, die Ihr bei allen weiteren Fragen auch unter der 0177-7943829 erreichen könnt.

Ausschreibung

Der Kreis-Pferdesportverband Neuss ist ein traditionsbewusster Verband, dennoch hat es Vorsitzender Lutz Bartsch gerne, wenn ein frischer Wind durch die heimische Reitsportwelt weht. Weshalb es regelmäßig Neuerungen für die Pferdesport-Landschaft im Rhein-Kreis Neuss gibt.

In diesem Jahr brachte die frische Brise bereits zu den Kreismeisterschaften einige Neuerungen, jetzt weht der Wind der Innovation weiter durch die Reihen der Reiter. Denn die bundesweite Entwicklung zeigt: Der klassische Turniersport hat Konkurrenz bekommen – und zwar vom Breitensport. Immer mehr erwachsene Wieder- und Späteinsteiger, aber auch Kinder und Jugendliche favorisieren Reiten als Freizeitsport, und wollen sich unter anderen Bedingungen als denen des klassischen Turniersports messen. Dem tragen Lutz Bartsch und der Ausschuss für Breitensport im KPSV jetzt Rechnung. Und stellen erstmals eine Kreismeisterschaft für Breitensportler auf die Beine.

Sieben Titel werden am 13. und 14. September 2014 vergeben, wenn auf dem Neusser Nixhof unter der Regie des RSV Neuss-Grimlinghausen das erste Kreisturnier im KPSV, bei dem die Breitensportler im Fokus stehen, steigt. „Die Ausschreibung wurde genau an deren Bedürfnisse angepasst“, erklärt Josef Hamzek, Frontmann des Breitensport-Ausschusses. „Die Prüfungen sind auf Kinder, Jugendliche und teilweise auch ältere Reiter abgestimmt.“ So gibt es zum Beispiel die „Little Champions“, ein Reiterwettbewerb speziell für Teams sowie einen Führzügel-Wettbewerb. Auch Erwachsene, die sich mit dem Reiten einen lang gehegten Traum erfüllen und erstmals „Turnierluft“ schnuppern wollen, finden Prüfungen. Sogar ein Geschicklichkeitswettbewerb steht auf der Liste. „Wichtig ist, dass keiner der Teilnehmer eine so genannte Turnierlizenz haben muss“, so Hamzek. „So sind auch ganz besonders Reiter ohne eigenes Pferd, die auf Schulpferden reiten, willkommen.“ Er hofft, dass Reitschulen aus der Umgebung das Turnier nutzen, um ihren Schülern ein Highlight zu ermöglichen. Rund 50 Helfer hat er für das Turnier begeistern können.

Die ersten Anmeldungen sind schon bei Josef Hamzek eingetroffen, er und Lutz Bartsch hoffen gemeinsam mit dem RSV auf rege Beteiligung. „Vielleicht gelingt es uns, dieses Turnier zu etablieren“, sagen die beiden. Wer sich anmelden will, findet auf www.reitunterricht-hamzek.de und auf www.rsv-neuss.de alle Infos. Die Ausschreibung findet Ihr bei FN NeOn oder auch als PDF Datei hier. Anmeldung ist per Post oder FN NeOn möglich, Nennungsschluss ist der 18.08.2014.