Wir starten am 11. und 12. Februar 2023 mit unserem ersten Dressurlehrgang diesen Jahres – für Jugendliche bis Jahrgang 2005(!). Ansprechpartnerin ist unsere Jungendwartin, Anke Roeb.

Vom 11. bis 15.01.2023 stand in Münster im Rahmen des AGRAVIS Cup u.a. die Finalprüfung der anspruchsvollen „Derby Stars von Morgen“ Tour auf dem Programm.
Nach insgesamt 7 Qualifikationsprüfungen und einem Halbfinale standen die Teilnehmer für das Finale fest.

Mit 71,326 % und einem überragenden 3. Platz im Halbfinale, löste Christian Reisch im Oktober 2022 beim AGRAVIS Cup in Oldenburg sein Finalticket für Münster.

Mit Platz 11, zeigte sich der 11-jährige Qattani am Samstag in der Einlaufprüfung noch beeindruckt von der Halle und dem Publikum. Dass dieser 11. Platz nicht seinen Ansprüchen genügt, konnte Christian Reisch am Sonntag im Finale, einer Prüfung auf S*** Niveau (Kurz Grand Prix) zeigen. Mit sehr guten Noten und einem Gesamtergebnis von 70,326 % rangierte das harmonische Paar auf einem starken 5. Platz.

Rudolf Widmann mit Revenant konnte diese Prüfung für sich entscheiden.

Alle Ergebnisse sind im Internet und www.equiscore.de zu finden.

INFO: Derby Stars von Morgen
Ziel dieser Tour ist es U25 Nachwuchsreiter und talentierte junge Pferde Im Alter von 8 bis 12
Jahren in der Dressur zu fördern und den Einstieg in den Grand Prix Sport zu ermöglichen.

 

Im Juli löste Christian Reisch auf Qattani im Rahmen des Turniers auf dem Gestüt Schafhof das Ticket für das Finale im Louisdor Preis.

Am Freitag, 16.12. war es dann soweit. In der der festlich geschmückten Festhalle in Frankfurt stand die Einlaufprüfung auf S*** (Louisdor Grand Prix) Niveau an. Noch etwas von der imposanten Kulisse beeindruckt, belegte das Paar am Ende den 8. Platz mit 70,681 Prozent.

Am frühen Sonntagmorgen eröffnete Christan Reisch mit dem Quaterhall-Nachkommen aus dem Besitz von Alina Shaikh das Finale auf Grand Prix Niveau. Mit 69,220 Prozent reichte es am Ende für einen starken 5. Platz in einem hochkarätig besetzten Finale, der es Christian und Qattani ermöglichte, in die Siegerehrung einzureiten und noch einmal den Jubel der mitgereisten Fans zu genießen.

Gewonnen wurde dieses Finale von Sönke Rothenberger auf Fendi 48 mit überragenden 79,900%. Alle Ergebnisse können im Internet unter www.equiscore.de abgerufen werden.

Der Vorstand vom KPSV gratuliert ganz herzlich zu diesem herausragendem Erfolg!

INFO: Der Louisdor-Preis  – oder auch Nachwuchspferde Grand Prix  – ist eine FN-Serie für acht- bis zehnjährige Pferde, die behutsam an die schwerste Prüfungsklasse herangeführt werden sollen. Zu den bisherigen Siegern zählen unter anderem El Santo NRW, Dablino FRH, Weihegold OLD, Emilio, DSP Samy Davis jr. und TSF Dalera BB, die alle wenig später in den deutschen Championatsmannschaften eingesetzt wurden. Sponsor ist die Liselott und Klaus Rheinberger Stiftung (Neu-Anspach), die die Dressurserie seit 2012 unterstützt.

“Von Reitern für Reiter”. Unter diesem Motto findet am 03. Dezember 2022 ein Late Entry M- / S-Dressur-Turnier, auf der Reitsportanlage Haus Kierst, in Meerbusch, statt. Veranstalter ist der Förderkreis Dressur Neuss e.V. Das Turnier kann seit dem 08.11. genannt werden. Online Nennschluss ist der 23.11.2022, 18.00 Uhr. Angeboten werden Dressurprüfungen der Klasse M**, S* und S**. Hier geht es direkt zu nennung-online.

Dreht sich sonst auf Gut Neuhaus in Grevenbroich fast alles um das Springreiten, darf in diesen Tagen auch in Sachen Dressur gefeiert werden.

Mit Traumnoten von 8,4 und 9,0 bewerteten die Richter*innen am Wochenende in Ankum die zwei Vorstellungen von Madlin Tillmann mit ihrem Mister Prime Time.

Sie gewinnt dadurch souverän das Finale des Bundeschampionat der der Pony Dressurreiter,welches auch als Liselott-Rheinberger-Nachwuchs-Förderpreis bekannt ist.

Geritten wurden im Finale zwei Dressurreiterprüfungen der Klasse L, die zu gleichen Teilen in die Gesamtwertung eingehen.

In Ankum sind die 20 besten Junioren (U14) aus ganz Deutschland an den Start gegangen. Alle Paare mussten sich in einem Auswahllehrgang in Warendorf, für den sie durch den jeweiligen Landesverband nominiert waren, präsentieren und erhielten dort eine Startgenehmigung.

Das Bundeschampionat der der Pony Dressurreiter wird bereits seit 1997 ausgetragen und hat in der deutschen Dressurnachwuchs-arbeit einen sehr hohen Stellenwert.

Ein Zitat von Pony Bundestrainerin, Caroline Roost, bringt es auf den Punkt: „Madlin hat einen sehr guten, geschmeidigen Grundsitz, viel Gefühl und viel Überblick in der Aufgabe gezeigt. Es ist bemerkenswert, wie sie in ihrem Alter ihr junges Pony vorgestellt hat“

Der Vorstand des Kreispferdesportverband gratuliert Madlin Tillmann ganz herzlich zu diesem außergewöhnlichen Erfolg.

Alle Ergebnislisten sind im Internet unter www.equiscore.de abrufbar.

Die Reitschule Korschenbroich bietet im November einen Wochenendlehrgang für die Reitabzeichen 10 – 3 an. Prüfungstag ist der 20. November 2022.

Alle Informationen / Kontaktdaten findet ihr hier:

In 2022 hat der Kreis-Pferdesportverband Neuss zur Förderung des Turniernachwuchses nach 2jähriger Pause wieder diese beiden Cups ausgerichtet.

Die besten 8 Reiterinnen nach vier Qualifikationsprüfungen wurden zum Finale am vergangenen Wochenende zum Turnier des Förderkreis Dressur Neuss auf die Reitanlage Gut Altwahlscheid eingeladen.

Im Katina Mini-Cup errang den Pokal und die Siegerschärpe mit deutlichem Abstand Lotte Meurer auf Brantops Dolce Vita vom Förderkreis Dressur Neuss (WN 8,0), gefolgt von Mia d’Alquen (WN 6,9) auf Brantops Chameur und Liz Klinkert mit Dior (WN 6,8). Aber auch die anderen Paare, Janne Lotte Becker (Vicky), Julian De Kok (Golden Daylight Dream), Maya Flörke (Fürst Fidelio) sowie Carlotta Bühne (Ampina van der Beeke) zeigten gute Leistungen.

Mit Hannah Lamar und ihrem Pony Wiechhof’s Myran setze sich ebenfalls ein Mitglied des gastgebenden Vereins an die Spitze und sicherte sich mit einer WN von 8,2 den Sieg im Midi-Cup des Förderkreis Dressur Neuss. Platz zwei und drei belegten Vera Sofie Lenzen (Ziottie, WN 7,4) und Lynn-Marie Lanowy (Fräulein Frida von Finest, WN 7,1). Des Weiteren platzierten sich Leandra Otten (Safira), Marie Weitz (Happy) sowie Madeleine Koschera (Kendelbrook Bellini).

Martina Kamp, Organisatorin der beiden Nachwuchs-Cups bedankt sich bei den Sponsoren, dem Reitsport-und Futtermittelfachgeschäft  KATINA aus Kaarst sowie dem Förderkreis Dressur Neuss.

Die Ergebnisse des Finales findet man unter www.pferdesport-neuss.de/ergebnisse/  sowie unter www.bila.de.

FOTO: privat / Siegerin: Lotte Meuer, Platz 2: Mia d’Alquen, Platz 3: Liz Klinkert im KATINA MiniCup 2022
FOTO: privat / Siegerin: Hannah Lamar, Platz 2: Vera Sofie Lenzen, Platz 3: Lynn-Marie Lanowy, im Midi-Cup des Förderkreis Dressur Neuss 2022

Auch an diesem Wochenende sind die Aktiven aus dem Kreis Neuss wieder auf den zahlreichen Turnieren im Rheinland unterwegs. Die Dressurreiter findet man u. a. auf der schönen Reitanlage Gut Altwahlscheid, von Dennis und Sarah Tolles.

Heute Morgen um 08.30 Uhr startete dort das Dressurturnier des Förderkreis Dressur Neuss e.V. Am heutigen Samstag findet u. a. das Finale des KATINA MiniCup 2020 statt (Start der Prüfung ist ca. 14.30 Uhr). Außerdem stehen noch eine A-Dressur, 2 L-Dressuren und eine M-Dressur auf dem Zeitplan.

Am morgigen Sonntag geht es um 10.30 Uhr mit einer M** los, danach folgt der St. Georges Special um 12.30 Uhr. Im Anschluss daran, um 14.30 Uhr, findet dann das Finale des MidiCup des Förderkreis Dressur Neuss statt. Und um 15.45 Uhr findet das Finale des St. Georges Special statt, eine Dressurprüfung Klasse S**.

Zuschauer sind wie immer herzlich willkommen. Und wer ein bisschen shoppen möchte, findet sicher am Verkaufsstand von KATINA Reitsport vielleicht etwas Schönes. Für das leibliche Wohl ist gesorgt. Das Catering ist in der Halle untergebracht. Es besteht also die Möglichkeit, schönen Dressursport zu sehen und dabei z. B. ein leckeres Stück Kuchen zu genießen.

Den Zeitplan, Starter- und Ergebnislisten findet ihr hier:

https://results.equi-score.de/event/2022/20649/de

Heute und morgen finden gleich zwei Turniere im Kreis statt. Wer Pferdesport sehen möchte und leckeren selbstgebackenen Kuchen essen möchte oder keine Lust hat, zu kochen, der kann sich heute und morgen auf nach Jüchen-Waat oder Korschenbroich machen.

Der Tag heute bietet den Zuschauern in Jüchen-Waat seit heute Morgen 09.30 Uhr interessanten Springsport. Und morgen sind dann die DressurreiterInnen an der Reihe. Alle wichtigen Informationen findet ihr hier:
https://results.equi-score.de/event/2022/20478/de

In Korschenbroich findet an diesem Wochenende das erste offizielle WBO Turnier statt. Viele Prüfungen, hauptsächlich für die Jüngeren, können sich hier in der Kinderreitschule von Maike Bohr, angeschaut werden.

Hier die Zeiteinteilung:

Am Montag, 22.08.2022, ist Nennungsschluss für das Dressurturnier des Förderkreis Dressur Neuss e.V. auf Gut-Altwahlscheid. In den meisten Prüfungen gibt es noch Startplätze. Also: Schnell sein und einen Startplatz auf der schönen Reitanlage von Sarah und Denis Tolles sichern!

Im Rahmen dieses Turniers finden die Finalprüfungen des KATINA MiniCup 2022 und des MIDI-Cup des Förderkreis Dressur Neuss statt. Die Teilnehmer für diese beiden Finalprüfungen werden vom Veranstalter schriftlich benachrichtigt.

Die komplette Ausschreibung findet ihr hier!

Am ersten September-Wochenende findet wieder das schöne Sommerturnier des RV Jüchen-Waat, auf dem Pferdhof Schnitzler, statt. Am Samstag dürfen die SpringreiterInnen ihr Können präsentieren und der Sonntag steht ganz im Zeichen der Dressur. Sowohl im Springen als auch in der Dressur sind noch in allen Prüfungen Startplätze verfügbar!

NENNUNGSSCHLUSS IST DER 22.08.2022!

Die komplette Ausschreibung findet ihr hier:

Bei bestem Wetter wurde am vergangenen Wochenende auf der Reitanlage der Familie Arends das alljährliche Turnier des RV Uedesheim Stüttgen ausgetragen. Wie schon in den letzten Jahren fanden gleichzeitig im Rahmen der gelungenen Veranstaltung die Kreismeisterschaftswertungen des KPSV Neuss statt. Sowohl in der Dressur als auch im Springen ging es in den verschiedenen Touren darum, die Einzelkreismeister zu ermitteln. Aber auch die Kreisstandarte für die erfolgreichste Mannschaft wurde am Sonntag in großen Siegerehrung auf dem Springplatz vergeben. Hier freuten sich die Mitglieder des RV Uedesheim Stüttgen über diesen Erfolg.

Das erste mal wurde es aber schon am Samstag Nachmittag richtig voll rund um den Springplatz. Zur Einstimmung auf das alljährliche Uedesheimer Derby durften um 17.30 Uhr die Amateure im Uedesheimer Amateurderby zeigen, was sie können.

Um 19.30 Uhr hieß es dann vor vollen Rängen Derbytime. Diese Zeitspringprüfung der Klasse S* (1,40 m) Ist der alljährliche Zuschauermagnet in Uedesheim. 14 Starter gingen in diesem Jahr in den Parcours. Am Ende konnte sich Thorsten Schiltz mit Casper 423 und der einzigen fehlerfreien Runde den begehrten Sieg sichern. Er verwies Robin Kronenberg auf Cambella und Simon Berchem auf Diabolo 549 auf die Plätze 2 und 3.

Der großen Preis von Uedesheim, ausgeschrieben ebenfalls als Springprüfung der Klasse S mit Stechen, rundete am Sonntag Nachmittag als letzte Prüfung vor der großen Siegerehrung der Kreismeister das Turnier ab. Als Sieger freute sich Miguel Bellen Rodrigues vor vollen Zuschauerrängen über die goldene Schleife, knapp dahinter rangierte Gilbert Tillmann gleich auf den Plätzen zwei und drei.

Axel Hebmüller freute sich am Sonntag über die Sieger der Kreismeisterschaftswertungen und konnte mit Unterstützung des Kreisdirektors Dirk Brügge die zahlreichen Sportler für ihre Platzierungen in einem würdigen Rahmen auszeichnen. 

Bei den Dressurreitern belegten die Plätze in der Kleinen Tour:
Gold:  Vilja Tödte mit Rash 2 – Förderkreis Dressur Neuss e.V.
Silber: Kristina Welter mit Nightfever 14– RFV Dormagen e.V.
Bronze: Laura Roßkothen mit La Perla Brillante – Förderkreis Dressur Neuss e.V.

Mittlere Tour Dressur:
Gold: Claudia Schieffer mit Friederika – Förderkreis Dressur Neuss e.V.
Silber: Kea Alexa Wiemer mit HA Locarno – RV Jan von Werth Dückershof e.V.
Bronze: Andrea Russo mit Ryano 4 – RFV Hilgershof e.V.

Große Tour Dressur:
Gold: Christian Reisch mit K.C. Frühlingszauber – Neuss Grefrather RC
Silber: Sarah Lena Tolles mit Bluehorse First Date – Förderkreis Dressur Neuss e.V.
Bronze: Martin Sander mit Doktor Bee – PSV Klitzehof e.V.

Bei den Springreiter belegten die Plätze in der Kleinen Tour:
Gold: Nicole Hoffmann mit Cyrac – SG Neukirchen-Hülchrath
Silber: Alexandra Clören mit Chyntia – RV ’94 Neuss
Bronze: Sophie-Claire Preiß mit Dorfgraf S – RV Uedesheim Stüttgen

Mittlere Tour:
Gold: Hannah Hoverath mit Dry Edition – RV Torfgrafen Bergerhof e.V.
Silber: Natalie Arends mit Landor’s Ludo – RV Uedesheim Stüttgen
Bronze: : Anna-Kristina Finke mit Balou du fou – RC Gut Neuhaus Grevenbroich

Große Tour:
Gold: Miguel Bellen Rodrigues mit Grandofomio S – RV Torfgrafen Bergerhof e.V.
Silber: Gilbert Tillmann mit Ciamona L  – RC Gut Neuhaus Grevenbroich
Bronze: Malina Berchem mit Apsy T– RC Gut Neuhaus Grevenbroich

Die Kreisstandarte in der Mannschaftswertung ging an den RV Uedesheim Stüttgen.
Silber ging hier an den RC Gut Neuhaus Grevenbroich und Bronze an den Förderkreis Dressur Neuss e.V.

Alle Ergebnisse vom Wochenende sind im Internet unter www.its-turnierservice zu finden.

Foto: PRIVAT