Der Jubel war groß bei den Aktiven und mitgereisten Fans: Die Dressurmannschaft des KPSV Neuss sicherte sich im Quadrillen-Championat im Rahmen des CHIO Aachen den dritten Platz. Mit 93,500 Prozent trabte das Quartett unter der Regie von Anja Mede auf den Podestplatz. Dabei kam die Kür zu einem Michael-Jackson-Medley bei Richtern und Zuschauern super an.

Lea Haß auf Blind Date, Jennifer Hermann auf Fleur de la Finesse, Anke Roeb auf First Silvano und Sabrina Stocks auf Filou le Bon konnten ihre Choreografie in dem imposanten Aachener Dressurstadion fast perfekt umsetzen. Die Richter vergaben die Wertnote 9, für die technische Ausführung (A-Note). Für die künstlerische, kreative Umsetzung gab es sogar eine 9,7 (B-Note). „Das monatelange Training hat sich gelohnt, auch wenn es manchmal wirklich hart war“, freuten sich die Reiterinnen über die weiße Schleife.

Den Sieg holten sich das Quartett aus Mettmann, das als japanische Geishas ins Viereck galoppierte, mit 97,5 Prozent. Die Mannschaft erhielt sogar eine „perfekte 10“ für ihre Choreografie. Silber sicherte sich das Team des Kreisverbandes Aachen (95,500 Prozent.

Am letzten Wochenende fanden in Kranichstein die Deutschen Jugendmeisterschaften statt. Romy, die für den Förderkreis Dressur Neuss e.V. startet und Summer Rose OLD (liebevoll Sissi genannt), hatten ihr Debüt bei den Jungen Reitern.

Am 1. Tag (Freitag, 10.09.2021) wurde die Mannschaftsaufgabe geritten. Romy und Sissi konnten sich mit 71,75% den 7. Platz von 36 Paaren sichern. Am Samstag stand die Einzelaufgabe an. Mit 71,87% konnten sich die beiden auf Rang 6 verbessern. Diese Platzierung bedeuteten gleichzeitig die Qualifikation für die Kür am Sonntag. Dort konnten sie den 3. Platz mit 74,38% ergattern. Insgesamt wurden Romy und Sissi 4. in der Gesamtwertung, nur 0,75% von der Drittplatzierten entfernt 😊. Es war also sehr spannend und knapp. Mehr als überglücklich fuhr das Paar am Sonntag wieder nach Hause.

Herzlichen Glückwunsch!

Romy Allard und Sissi

Am vergangenen Wochenende fanden auf Gut Langfort in Langenfeld die Rheinischen Meisterschaften der Spring- und Dressurreiter statt. Bei besten Bedingungen und spätsommerlichen Temperaturen wurden in den Altersklassen Children, Junioren, Junge Reiter, Reiter und im Ponysport die Rheinischen Meister gekürt.

Bereits am Donnerstag startete das Programm traditionell mit den Jundpferdeprüfungen. Hier konnten die ersten Platzierungen für die Teilnehmer aus dem Einzugsgebiet des KPSV Neuss erritten werden.

Besonders erfolgreich waren die Teilnehmer der Mitgliedsvereine des KPSV Neuss im Bereich der Nachwuchsreiter.

Allen voran sicherte sich Lennard Tillmann vom RC Gut Neuhaus Grevenbroich e.V. auf Fuzzy T die Goldmedaille im Rheinischen Nachwuchschampionat der Pony Springreiter.

In der Alterskategorie „Children – Springen“ sicherte sich Maja Bleser, ebenfalls vom RC Gut Neuhaus Grevenbroich auf Cartiano 3 die Bronzemedaille. Bei den „Junioren – Springen“ gewann Julius Bleser auf  Rocket Z,  RC Gut Neuhaus Grevenbroich die Silbermedaille. 

In der Kategorie Reiter gingen Gold und Bronze ebenfalls an den RC Gut Neuhaus Grevenbroich. Brit Haselhoff holte sich mit ihrer Stute Katniss den Titel und wurde Rheinische Meisterin. Bronze ging an Gilbert Tillmann auf Cel`Amour.

Auch die Dressurreiter konnten im Viereck zeigen, dass mit den Teilnehmern aus dem KPSV Neuss immer zu rechnen ist.

Angeführt von Heiner Schiergen auf Aaron 356 der in diesem Jahr bei den Reitern Silber gewinnen konnte, zeigte auch hier der Nachwuchs durchweg gute Leistungen.

Bei den Junioren ging die Bronzemedaille an Emma Caecilia Lienert auf FS Las Vegas. Emelie Kirsch auf Burlington 2 sicherte sich den 4. Platz. Beide Reiterinnen starten für den Förderkreis Dressur Neuss e.V. und glänzten in einem starken Starterfeld mit guten Leistungen.

Julia Barbian auf Valentina 91 gewann in der Kategorie Junge Reiter die Silbermedaille. Auch Sie startet für den Förderkreis Dressur Neuss e.V..

Nachdem Sie im Halbfinale Zweite wurde, erritt sich Alix von Borries, Förderkreis Dressur Neuss e.V., auf Ballantine`s Finest im Finale des Nicole Uphoff Nachwuchschampionat Dressur einen starken 5. Platz.

Bei der Rheinischen Meisterschaft Para Dressur ging Silber und Bronze in den Rhein-Kreis Neuss. Halima Baumann auf Whuy Starwalker vom RV Uedesheim-Stüttgen 1926 e.V. verwies Laura Peters auf Vermont W vom Förderkreis Dressur Neuss e.V. auf den Bronzerang.

Die Dressurmannschaft des KPSV Neuss mit Jennifer Hermann mit Fleur de la Finesse, Lea Haß mit Blind Date O, Anke Roeb mit First Silvano und Sabrina Stocks mit Filou le Bon, alle vom RV Osterath e.V., freuten sich gemeinsam mit Mannschaftsführerin, Anja Mede, über 81 % in der Mannschafts-Kür auf M**-Niveau. Der vierte Platz bedeutet gleichzeitig die erneute Qualifikation für das CHIO in Aachen im nächsten Jahr.

Alle Ergebnisse und Medaillen können im Internet unter www.equi-score.de nachgelesen werden.

Foto: Jasmin Metzner
Foto: Jasmin Metzner
Foto: PRIVAT

Gilbert Tillmann brachte es nach seinem fehlerfreien Ritt im Stechen beim im Großen Preis von Uedesheim, der gleichzeitig zum Sieg führte auf den Punkt. Im Gespräch mit Martin Kronenberg bedankte er sich, stellvertretenden für alle Teilnehmer, bei allen ehrenamtlichen Helfern für Ihren unermüdlichen Einsatz und top die Bedingungen.

Besonders freute er sich über die Tatsache, dass der RV Uedesheim-Stüttgen trotz Coronaauflagen auf eine entsprechende Umlage für die Teilnehmer verzichtet hat und auch die Preisgelder zu 100 % ausbezahlte.

Die traditionell gute Arbeit der Verantwortlichen zeigte sich nicht nur in der Ausschreibung und dem vielfältigen Prüfungsangebot bis hin zum Highlight dem Uedesheimer Derby am Samstagabend, sondern wurde auch durch beeindruckende Zuschauerzahlen bestätigt.

Das nach dem Ausfall im letzten Jahr auch die Kreismeisterschaften wieder einen würdigen Rahmen erhalten haben, freute den Präsidenten des Kreispferdesportverband Neuss Axel Hebmüller besonders. Gemeinsam mit Landrat Hans-Jürgen Petrauschke ließen er und sein Team es sich nicht nehmen, die Siegerehrung am Sonntagabend coronakonform persönlich durchzuführen.

Es ist schon etwas Besonderes, so Axel Hebmüller. dass so viele Reiter in einer Kreismeisterschaftswertung antreten. Das nach vielen Jahren auch die Kreisstandarte wieder an die erfolgreichste Mannschaft vergeben wurde war schon ein toller Erfolg. Stellvertretend für den ausrichtenden Verein nahm diese der 1. Vorsitzende, Konrad Kronenberg, entgegen.

Es wurde auch großer Sport gezeigt, im Uedesheimer Derby, einer Zeitspringprüfung Kl.- S*,  setzte sich Thorsten Schlitz auf Chandra 32, knapp vor Malina Berchem auf Qvasell auf den ersten Platz und freute sich über diesen Sieg. Dritter wurde Patrick Wurm mit Qi dela Hussiere Z.

Auch in Dressurviereck ging es bis zur Klasse S* um Platzierungen. Hier sicherte sich Heiner Schiergen mit gleich zwei Pferden (J-Son StG und Dancing Carlos) und einer identischen Wertnote von 69,80% den ersten Platz. Drittplatzierte wurde in dieser Prüfung Sophie Dammeyer auf Volare B.

Alle weiteren Ergebnisse sind unter its-turnierservice.de abrufbar.

Wir freuen uns über diese gelungene Kreismeisterschaft, die wir im Rahmen des Turniers des RV Uedesheim-Stüttgen veranstalten durften!

KREISSTANDARTE – Erfolgreichste Mannschaft: RV Uedesheim-Stüttgen
Foto Daniel Gartmann (vl): Landrat Hans-Jürgen Petrauschke, Vizepräsidentin des KPSV, Anja Mede, Bettina Spicker (RC Gut Neuhaus),
Konrad Kronenberg (RV Uedesheim-Stüttgen), Miguel Bellen Rodrigues (RV Torfgrafen Bergerhof), Präsident des KPSV, Axel Hebmüller

Auch die Amateure dürfen endlich wieder Turniere reiten. Das Turnier des RV Osterath, der auf der Reitanlage der Familie Stocks beheimatet ist, kann ab sofort bei nennung-online.de genannt werden!

Die Ausschreibung findet ihr hier!

Die ab dem 19. April 2021 geltende Coronaschutzverordnung des Landes NRW lässt weiterhin die Öffnung von Außensportanlagen für Individualsport sowie Einzelunterricht zu. Da sich inzwischen auch die Herpes-Situation weitestgehend beruhigt hat, starten wir in der Hoffnung auf einen auch für Amateure möglichen Turniersommer 2021 Anfang Mai in die Saisonvorbereitung.

Hierzu veranstalten wir für die Dressurreiter am 2. Mai ein kommentiertes Aufgabenreiten (“test of choice”). 

Hierbei reiten die Teilnehmer nach individueller Vorbereitung eine Dressuraufgabe nach ihrer Wahl. Eine Grand-Prix-Richterin wird den Rittt anschließend kommentieren und wertvolle Tipps für das weitere Training geben. Außerdem ist Zeit eingeplant, um gegebenenfalls einzelne Lektionen nochmals zu üben. Als Gedankenstütze für die nächsten Trainingseinheiten erhalten die Teilnehmer zusätzlich noch ein Protokoll des Rittes.

Vorerfolge oder eine bestimmte Leistungsklasse sind nicht erforderlich, solange sich die Teilnehmer zutrauen, eine Aufgabe ab Dressur-Reiter-WB zu reiten.

Sofern die am Veranstaltungstag aktuelle Coronaschutzverordnung dies zulässt werden Abteilungsaufgaben möglichst zu zweit geritten, da diese Aufgaben auch auf dem Turnier nicht einzeln geritten werden. Hierbei wird genügend Zeit eingeplant, um die Aufgabe zwei mal in unterschiedlicher Reihenfolge reiten zu können. Die Einzelaufgaben werden natürlich einzeln geritten.

Wir sind froh, dass wir für diesen Tag eine tolle Richterin aus dem Landesverband Westfalen gewinnen konnten, die bereits im vergangenen Jahr diese Veranstaltung auf ganz hervorragende Weise beim RV Uedesheim-Stüttgen durchgeführt hat:

Nicole Nockemann ist nicht nur Grand-Prix-Richterin, sondern auch als aktive Reiterin für Ihre Turniererfolge im Dressursattel mit dem Goldenen Reitabzeichen ausgezeichnet. Darüber hinaus hat sie sich auch als Ausbilderin und Lehrgangsleiterin landesweit einen Namen gemacht.

Das kommentierte Aufgabenreiten findet am 2. Mai 2021 statt. Je nach Anzahl der Anmeldungen werden voraussichtlich gegen 11:00 beginnen (zunächst die Aufgaben auf 20×40 Metern, anschließend die Aufgaben auf 20×60 Metern). 

Die Teilnahmegebühr je Pferd beträgt für Mitglieder des RV Uedesheim-Stüttgen 10 €, für die Mitglieder anderer Vereine 25 € und ist vorab auf das Konto des RV Uedesheim-Stüttgen mit der IBAN DE96 3056 0548 2400 9250 14 zu überweisen. 

Die Anzahl der Plätze ist begrenzt, daher empfehlen wir eine frühzeitige Anmeldung.

Dieses Training steht selbstverständlich unter dem Vorbehalt der Bestimmungen aus der jeweils aktuellen Coronaschutzverordnung. Die Teilnehmenden erhalten rechtzeitig vor dem Termin per Mail Informationen zu den einzuhaltenden Regeln im Hinblick auf den Infektionsschutz. Die Einhaltung dieser Regeln ist Voraussetzung für die Teilnahme am kommentierten Aufgabenreiten.

Anmeldungen bis zum 28. April 2021 per Mail an mircohupertz@web.de mit folgenden Angaben:
Name Teilnehmer
Name Pferd
gewünschte Aufgabe

Folgende Befragung des PSVR erreichte uns vor wenigen Minuten:

“Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Pferdesportvereine und Mitgliedsbetriebe,

die Härte der Pandemie-Auswirkungen für Vereine und Betriebe ist insbesondere für diejenigen mit Schulpferden kaum zu überbieten. Die Verbände versuchen alles, um zu unterstützen. Um in der neuerlichen Lockdown-Phase eine Übersicht über die Notstände zu erhalten, starten wir unter folgendem Link eine kurze anonymisierte Umfrage:

https://forms.office.com/Pages/ResponsePage.aspx?id=0LUXsayuTEuX4kyvi1vpzAtOvuSNtYZIm7BYOIgt_1lUQ1kzRkhCNEhUUE05RldIQjRRV1FGVkoyVC4u

Wir bitten Sie herzlich daran teilzunehmen, damit wir auf der Basis harter Fakten für Sie arbeiten können. Die Befragung läuft bis einschließlich 20.02.2021, da schnelles Handeln jetzt besonders wichtig ist.

Darüber hinaus haben wir ein gezieltes Unterstützungsangebot für Sie. Für die Beantragung von Finanzhilfen haben Steuerberater eine Schlüsselposition inne. Sicherlich haben Sie in Ihrem unmittelbaren Vereins-/Betriebsumfeld Steuerberater entweder im Einsatz oder im Bekanntenkreis. 

Für die spezielle Zielgruppe der Steuerberater mit Corona-Fördermittelerfahrung bietet die FN am 26.2.2021 von 18.00 bis 20.00 Uhr einen zielgerichteten Online-Erfahrungsaustausch an. Wir bitten Sie, mit Ihrem Steuerberater zu sprechen ob Interesse an einer Teilnahme besteht. In diesem Falle müsste der Steuerberater sich bitte mit seinen üblichen Kontaktdaten per Mail unter: smueller@fn-dokr.de  anmelden.

Bei starker Nachfrage behält sich die FN vor, zeitnah weitere Seminare für diese Zielgruppe anzubieten.

Wir danken bereits jetzt für Ihre unterstützende Mitarbeit!

Mit freundlichen Grüßen
________________________________
Pferdesportverband Rheinland e.V.

In Anlehnung an die jüngst von der Staatskanzlei getroffene Aussage in Bezug auf die Möglichkeit einer Unterrichterteilung im Pferdesport, finden Sie hier die aktuelle Pressemittelung des Pferdesportverbandes Rheinland!

Aufgrund der vielen Corona bedingten Turnierabsagen, insbesondere für die Teilnehmer von Reitwettbewerben und Dressurprüfungen auf E- und A-Niveau, hat der Kreispferdesportverband Neuss am gestrigen Sonntag ein Trainingsturnier ausgerichtet. Unter der Federführung des Dressurausschusses (Alexa Sigge-Pompe und Martina Kamp) und der tatkräftigen Unterstützung vieler weiterer Helfer, konnten bei besten Wettervoraussetzungen die Prüfungen / Wettbewerbe auf dem Reitplatz am Tribünenweg, in Wevelinghoven, stattfinden. Mitglieder des Reit- und Fahrvereins Wevelinghoven hatten den Reitplatz bestens präpariert, so dass unter den Augen des Richters Dr. Nils-Christian Harkert die Sieger und Platzierten in den verschiedenen Prüfungen ermittelt werden konnten.  

Reiterwettbewerb (WBO) Schritt Trab Galopp
1. Zoe Kupp, Freddy, WN 7,5, Ponysportverein Korschenbroich
2. Lotte Meurer, Chivas, WN 7,4, Förderkreis Dressur Neuss
3. Janne Becker, Lyla, WN 7,3, Ponysportverein Korschenbroich

Dressurreiter WB
1. Annabell Poschmanns, Donna Wijana, WN 7,7, Förderkreis Dressur Neuss
2. Lotte Meurer, Chivas, WN 7,5, Förderkreis Dressur Neuss
3. Janne Becker, Lyla, WN 7,4, Ponysportverein Korschenbroich

Dressurwettbewerb Kl. E
1. Leah Fehn, Valiente, WN 8,0, Förderkreis Dressur Neuss
2. Liz Klinkert, Lotta, WN 7,5, Ponysportverein Korschenbroich
3. Marie Karau, Happy, WN 7,3, RV Wevelinghoven

Dressurwettbewerb Kl. A*
1. Frieda Julius, Fidibus, WN 8,1, RV Uedesheim-Stüttgen
2. Leah Fehn, Valiente, WN 8,0, Förderkreis Dressur Neuss
3. Nina Pralle, Nicon, WN 7,5, Förderkreis Dressur Neuss

Alle Teilnehmer und Platzierten erhielten eine Schleife und tolle Ehrenpreise. Die Erstplatzierten freuten sich über einen tollen Pokal.
Fazit von Martina Kamp (Dressurausschuss KPSV Neuss)  „Wir haben die Veranstaltung sehr zufrieden zu Ende gebracht. Über eine Wiederholung im nächsten Jahr werden wir gerne nachdenken.“

Das zunächst für Mai 2020 geplante Dressurturnier, auf der schönen Anlage von Sarah und Dennis Tolles, konnte aufgrund von Corona – wie viele andere Turniere – nicht stattfinden. Edda Hupertz war vorsichtig optimistisch und entschied, das Turnier nicht ersatzlos zu streichen, sondern auf den 17. und 18. Oktober zu verschieben.

So dürfen wir uns nun auf tollen Dressursport – von der Klasse A bis S sowie interessante Jung-Pferde-Prüfungen freuen. Und für den reiterlichen Nachwuchs gibt es einen Führzügelwettbewerb. Alle Startplätze sind “ausverkauft”.

Besucher, die sich an die Corona-Regeln halten, sind an beiden Tagen sehr HERZLICH WILLKOMMEN!

Auf dem Turnierplatz des Reit- und Fahrverein Wevelinghoven e.V. Tribünenweg, 41516 Grevenbroich

BeginnNr.PrüfungAufgabeSFAnzahl
10.00 Uhr1Reiter-Wettbewerb Schritt-Trab-Galopp8
11.00 Uhr2Dressurreiter WBRE 1A15
12.15 Uhr3Dressurwettbewerb Kl. EE 4N9
13.00 Uhr4Dressurwettbewerb Kl. A*A 2 E8

Richter: Dr. Nils Hakert

++ wichtig ++ wichtig ++ wichtig ++ wichtig ++ wichtig ++ wichtig ++

• Zutritt zur Veranstaltung nur mit ausgefülltem Anwesenheitsnachweis (Angabe der persönlichen Daten von ReiterIn und Pferd nach den Vorgaben der *Corona-Covid 19- bzw. der **Einhufer-Verordnung zur Eindämmung der Infektiösen Anämie).

• Abhaken Samstag 10.10.2020 bis 18 Uhr per WhatsApp 0179 5710515.

• Das Startgeld in Höhe von 5,00 Euro pro Start ist am Turniertag zu entrichten.

• Starterlisten 30 Minuten vor WB Beginn.

• Hufschmied und Tierarzt sind nicht anwesend, ein Sanitätsdienst ist vor Ort.

• Hunde sind auf dem gesamten Turniergelände an der Leine zu führen.

• mit dem Besuch der Veranstaltung unterwerfen sich Reiter/Begleitpersonen den aktuellen CORONA-Schutzbestimmungen. Ein Mundschutz ist mitzuführen und muss getragen werden, sobald der Abstand zwischen den Personen geringer als 1,5 m beträgt.

Die Zeiteinteilung und den Anwesenheitsnachweis findet ihr hier:

Das Youngstars „Quadrillen-Championat“ und „Pas de Deux“ wird auch in diesem Jahr wieder Bestandteil im Dressurprogramm der Dressage Youngstars 2020 sein.

Wir bitten zu beachten, dass die maximale Teilnehmerzahl begrenzt ist und der Veranstalter sich daher vorbehält, die Anmeldungen schon vor dem in der Ausschreibung genannten Anmeldeschluss zu schließen.