Heute Morgen wurde die 3. Qualifikationsprüfung des KATINA MiniCup Springen geritten. Auch diese Quali konnte Johanna Nix vom RC Gut Neuhaus Grevenbroich für sich entscheiden. Sie liegt unangefochten nach drei Starts und drei Siegen in der Wertungsliste auf dem 1. Rang. Die letzte Qualifikationsprüfung findet am anlässlich des Turniers des RV Kaarst, vom 01. bis 02.10.2022, im Reitstall Schmidt, statt.

Die Ergebnisse in der Übersicht findet ihr hier:

Die ersten Wertungsprüfungen in den drei Touren der Dressur- und Springreiter sind absolviert. Die Zwischenstände findet ihr / finden Sie folgend unter immer unter https://www.its-turnierservice.de/veranstaltung/472232009/

Dressur Kleine Tour 1. Wertungsprüfung

Dressur Mittlere Tour 1. Wertungsprüfung

Dressur Mittlere Tour 1. Wertungsprüfung

Springen Kleine Tour Wertungsprüfung 1 und 2

Springen Mittlere Tour Wertungsprüfung 1 und 2

Springen Große Tour Wertungsprüfung 1 und 2

Am letzten Wochenende fand die zweite Qualifikation des KATINA MiniCup Springen statt. Die erste Qualifikation fand im Rahmen des Turniers des RV Torfgrafen Bergerhof statt. Die zweite Qualifikation wurde auf dem Sommerturnier des RFV Hilgershof ausgetragen.

Aktuell in Führung nach zwei Qualifikationen ist Johanna Nix vom RC Gut Neuhaus, gefolgt von Hannah Lamar, Förderkreis Dressur Neuss. Hannah und ihr Pony Wiechhof’s Myran sind sowohl in der Dressur (MidiCup des Förderkreis Dressur Neuss) als auch im Springen erfolgreich unterwegs.

Die 3. Qualifikation wird am kommenden Wochenende auf dem Turnier das RV Stuettgen-Uedesheim geritten.

Alle Ergebnisse seht ihr hier:

Vom 29. Juli bis 31. Juli 2022 findet auf der Reitanlage Hilgershof zum 28. Mal das jährliche große Sommerturnier für alle Reiter und Pferdesportbegeisterte im Rhein Kreis Neuss und darüber hinaus statt.

Das Team des Reit- und Fahrvereins Hilgershof e.V. hat sich in 2022 für ein anderes Turnierkonzept als in den Vorjahren entschieden und veranstaltet in diesem Jahr zwei getrennte große Reitturniere bis hin zur schweren Klasse S**.

Das prächtig angenommene, eigene Dressurturnier konnte sich am letzten Wochenende über ein Nennergebnis in Höhe von fast 500 Nennungen in den Dressurprüfungen freuen.

Weiter geht es am letzten Juli Wochenende mit 17 Springprüfungen. Auch hier ist der organisatorische Aufwand enorm, und ohne die zahlreichen Helfer und Sponsoren wäre eine Umsetzung eines solchen Turniers nicht denkbar, betont nochmals Stephan Hilgers, 1. Vorsitzender des RuFV. „Auf alle unsere Helfer sind wir sehr stolz vor allem, weil sie ihren Einsatz an zwei Wochenenden zeigen“.

Beginnen wird das Springturnier am Freitag für alle jungen Pferde und deren Reiter mit den Springpferdeprüfungen der Klassen A bis M. Hier haben sich schon fast 400 Reiter mit ihren jungen Pferden angemeldet.

Zur Abwechslung bietet dann der Nachmittag eine Stilspringprüfung über Naturhindernissen auf dem großen Außenplatz, eine neue Herausforderung für Pferd und Reiter.

Unter Flutlicht beenden wir dann den ersten Tag des Springturniers mit dem viel besuchte Mannschaftsspringen, einer Kombiprüfung, bestehend aus Mannschaften der Klassen  E, A*, A**, L.

Den Samstagabend sollten Sie in diesem Jahr auf keinen Fall verpassen:

Sport & Fun – Bullen-Reiten

tagsüber bestimmen die Springprüfungen der Klasse L und M das Turnier. Am Nachmittag werden die Reiter der Klasse S* sich in zwei anspruchsvollen Prüfungen messen können.

Und damit die Zuschauer nicht nur Spannung erleben, sondern auch etwas Fun, starten wir die Showspringprüfung „Rodeo Spezial“ ab 20.00 unter Flutlicht.

Auch am Sonntag gibt es ein abwechslungsreiches Programm: Springprüfungen für die Kleinen und Großen.

Den Abschluss bildet das alljährliche Springen S** auf dem Hilgershof mit Siegerrunde.

Das gesamte Nennungsergebnis von über 1000 Nennungen für das Springturnier zeigt, dass sich die Profis und die Amateure auf dem Hilgershof wohlfühlen.

Natürlich ist für die aktiven und passiven Besucher des großen Sommerturniers gesorgt: die inzwischen bekannte Gastronomie „Alnor’s Reiterstübchen“ bietet leckere Gerichte, vom Salat bis zum Steak im neueröffneten Biergarten.

Für die Eiligen gibt es den „Schlemmer-Treff“ der Firma S. & M. Hirsch inklusive Crêperie und Slush Eis. Auf dem Platz findet Ihr die Cafeteria und den Getränkewagen.

Wir hoffen, dass „Petrus“ auch an diesem Wochenende den Reitern wieder gut gesonnen ist und freuen uns mit allen Teilnehmern und Besuchern auf ein schönes und erfolgreiches Springturnier-Wochenende. RuFV Hilgershof Vorstand & das ganze Turnier Team

Beim 91. Deutsches Spring-Derby in Hamburg gab es kein Vorbeikommen an Frederic und Gilbert Tillman (RC Gut Neuhaus). Beide starteten am Sonntag im schwersten Parcours der Welt.

Frederic Tillmann und der achtjährige Comanche schafften es am Sonntag in der mit 120 000 € dotierten Springprüfung auf das Siegertreppchen. Dort konnte Frederic die silberne Schleife entgegennehmen. Sein Bruder Gilbert, der am Ende das Ziel mit 12 Punkten erreichte, landete belegte mit seinem 16jährigen Pferd Hadjib Platz 10!

Und auch in der Dressur gibt es einen großartigen Erfolg zu vermelden. Susanne Szeltner (stv. Vorsitzende des Förderkreis Dressur Neuss), die erstmalig mit ihrem 17 jährigen Pferd Aquarel an einer Hamburger Derby-Prüfung teilgenommen hat, ritt im Grand Prix auf einen tollen 10. Platz. Und im nachfolgenden Grand Prix Special erreichte sie sogar Platz 7.

Den ganzen Bericht zum 91. Hamburger Derby lesen Sie hier! Detaillierte Informationen zum Derby finden Sie hier!

Liebe Springreiter,

der PSV Klitzenhof hat für das kommende Wochenende den Landestrainer Rheinland-Pfalz, Sepp Gemein, für einen Springlehrgang nach Kaarst eingeladen. Es gibt noch ein paar freie Plätze!

Am vergangenen Wochenende fanden auf Gut Langfort in Langenfeld die Rheinischen Meisterschaften der Spring- und Dressurreiter statt. Bei besten Bedingungen und spätsommerlichen Temperaturen wurden in den Altersklassen Children, Junioren, Junge Reiter, Reiter und im Ponysport die Rheinischen Meister gekürt.

Bereits am Donnerstag startete das Programm traditionell mit den Jundpferdeprüfungen. Hier konnten die ersten Platzierungen für die Teilnehmer aus dem Einzugsgebiet des KPSV Neuss erritten werden.

Besonders erfolgreich waren die Teilnehmer der Mitgliedsvereine des KPSV Neuss im Bereich der Nachwuchsreiter.

Allen voran sicherte sich Lennard Tillmann vom RC Gut Neuhaus Grevenbroich e.V. auf Fuzzy T die Goldmedaille im Rheinischen Nachwuchschampionat der Pony Springreiter.

In der Alterskategorie „Children – Springen“ sicherte sich Maja Bleser, ebenfalls vom RC Gut Neuhaus Grevenbroich auf Cartiano 3 die Bronzemedaille. Bei den „Junioren – Springen“ gewann Julius Bleser auf  Rocket Z,  RC Gut Neuhaus Grevenbroich die Silbermedaille. 

In der Kategorie Reiter gingen Gold und Bronze ebenfalls an den RC Gut Neuhaus Grevenbroich. Brit Haselhoff holte sich mit ihrer Stute Katniss den Titel und wurde Rheinische Meisterin. Bronze ging an Gilbert Tillmann auf Cel`Amour.

Auch die Dressurreiter konnten im Viereck zeigen, dass mit den Teilnehmern aus dem KPSV Neuss immer zu rechnen ist.

Angeführt von Heiner Schiergen auf Aaron 356 der in diesem Jahr bei den Reitern Silber gewinnen konnte, zeigte auch hier der Nachwuchs durchweg gute Leistungen.

Bei den Junioren ging die Bronzemedaille an Emma Caecilia Lienert auf FS Las Vegas. Emelie Kirsch auf Burlington 2 sicherte sich den 4. Platz. Beide Reiterinnen starten für den Förderkreis Dressur Neuss e.V. und glänzten in einem starken Starterfeld mit guten Leistungen.

Julia Barbian auf Valentina 91 gewann in der Kategorie Junge Reiter die Silbermedaille. Auch Sie startet für den Förderkreis Dressur Neuss e.V..

Nachdem Sie im Halbfinale Zweite wurde, erritt sich Alix von Borries, Förderkreis Dressur Neuss e.V., auf Ballantine`s Finest im Finale des Nicole Uphoff Nachwuchschampionat Dressur einen starken 5. Platz.

Bei der Rheinischen Meisterschaft Para Dressur ging Silber und Bronze in den Rhein-Kreis Neuss. Halima Baumann auf Whuy Starwalker vom RV Uedesheim-Stüttgen 1926 e.V. verwies Laura Peters auf Vermont W vom Förderkreis Dressur Neuss e.V. auf den Bronzerang.

Die Dressurmannschaft des KPSV Neuss mit Jennifer Hermann mit Fleur de la Finesse, Lea Haß mit Blind Date O, Anke Roeb mit First Silvano und Sabrina Stocks mit Filou le Bon, alle vom RV Osterath e.V., freuten sich gemeinsam mit Mannschaftsführerin, Anja Mede, über 81 % in der Mannschafts-Kür auf M**-Niveau. Der vierte Platz bedeutet gleichzeitig die erneute Qualifikation für das CHIO in Aachen im nächsten Jahr.

Alle Ergebnisse und Medaillen können im Internet unter www.equi-score.de nachgelesen werden.

Foto: Jasmin Metzner
Foto: Jasmin Metzner
Foto: PRIVAT

Die ab dem 19. April 2021 geltende Coronaschutzverordnung des Landes NRW lässt weiterhin die Öffnung von Außensportanlagen für Individualsport sowie Einzelunterricht zu. Da sich inzwischen auch die Herpes-Situation weitestgehend beruhigt hat, starten wir in der Hoffnung auf einen auch für Amateure möglichen Turniersommer 2021 Anfang Mai in die Saisonvorbereitung.

Für die Springreiter veranstalten wir als Turniertrainig am 1. Mai 2021 ein Parcoursspringen.

Auf dem großen Turnierplatz (ca. 60×100 Meter) werden zwei verschiedene komplette Turnierparcours aufgebaut. Mit steigender Höhe wechseln sich die beiden Parcours ab, so dass Pferde die zwei aufeinanderfolgende Parcourshöhen gehen zwei verschiedene Parcours absolvieren können. Bei beiden Parcours besteht die Möglichkeit, im Anschluss an das letzte reguläre Hindernis noch einen Wassergraben (Weite ca. 2,50-3,00 Meter) zu springen.

Folgende Parcourshöhen werden angeboten:
0,50 – 0,60 Meter
0,70 Meter
0,80 Meter
0,90 Meter
1,00 Meter
1,10 Meter
1,20 Meter
1,30 Meter
1,40 Meter

Das Parcoursspringen findet am Samstag, 1. Mai 2021 je nach Anzahl der Anmeldungen ab ca. 10:00 statt (beginnend mit dem kleinsten Parcours).

Die Teilnahmegebühr beträgt pro Pferd 12 € für einen bzw. 20 € für zwei Parcours (für Mitglieder des RV Uedesheim 5 € bzw. 10 €) und ist vorab auf das Konto des RV Uedesheim-Stüttgen mit der IBAN DE96 3056 0548 2400 9250 14 zu überweisen.

Dieses Training steht selbstverständlich unter dem Vorbehalt der Bestimmungen aus der jeweils aktuellen Coronaschutzverordnung. Die Teilnehmenden erhalten rechtzeitig vor dem Termin per Mail Informationen zu den einzuhaltenden Regeln im Hinblick auf den Infektionsschutz. Die Einhaltung dieser Regeln ist Voraussetzung für die Teilnahme am Parcoursspringen.

Anmeldungen bis zum 28. April 2021 per Mail an mircohupertz@web.de mit folgenden Angaben:
Name Teilnehmer
Name Pferd
Parcourshöhe(n)

Folgende Befragung des PSVR erreichte uns vor wenigen Minuten:

“Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Pferdesportvereine und Mitgliedsbetriebe,

die Härte der Pandemie-Auswirkungen für Vereine und Betriebe ist insbesondere für diejenigen mit Schulpferden kaum zu überbieten. Die Verbände versuchen alles, um zu unterstützen. Um in der neuerlichen Lockdown-Phase eine Übersicht über die Notstände zu erhalten, starten wir unter folgendem Link eine kurze anonymisierte Umfrage:

https://forms.office.com/Pages/ResponsePage.aspx?id=0LUXsayuTEuX4kyvi1vpzAtOvuSNtYZIm7BYOIgt_1lUQ1kzRkhCNEhUUE05RldIQjRRV1FGVkoyVC4u

Wir bitten Sie herzlich daran teilzunehmen, damit wir auf der Basis harter Fakten für Sie arbeiten können. Die Befragung läuft bis einschließlich 20.02.2021, da schnelles Handeln jetzt besonders wichtig ist.

Darüber hinaus haben wir ein gezieltes Unterstützungsangebot für Sie. Für die Beantragung von Finanzhilfen haben Steuerberater eine Schlüsselposition inne. Sicherlich haben Sie in Ihrem unmittelbaren Vereins-/Betriebsumfeld Steuerberater entweder im Einsatz oder im Bekanntenkreis. 

Für die spezielle Zielgruppe der Steuerberater mit Corona-Fördermittelerfahrung bietet die FN am 26.2.2021 von 18.00 bis 20.00 Uhr einen zielgerichteten Online-Erfahrungsaustausch an. Wir bitten Sie, mit Ihrem Steuerberater zu sprechen ob Interesse an einer Teilnahme besteht. In diesem Falle müsste der Steuerberater sich bitte mit seinen üblichen Kontaktdaten per Mail unter: smueller@fn-dokr.de  anmelden.

Bei starker Nachfrage behält sich die FN vor, zeitnah weitere Seminare für diese Zielgruppe anzubieten.

Wir danken bereits jetzt für Ihre unterstützende Mitarbeit!

Mit freundlichen Grüßen
________________________________
Pferdesportverband Rheinland e.V.

Am Sonntag, 11. Oktober 2020, findet ein Jugend-Trainingsturnier für alle ReiterInnen (geb. 2002 bis 2014) die Stamm-Mitglieder eines Reitvereins im KPSV Neuss sind, statt. Nennungsschluss ist der 21.09.2020!

Sämtliche Informationen findet ihr in der vom Pferdesportverband Rheinland genehmigten Ausschreibung!

Gerade erst sind die Rheinischen Meisterschaften vorbei – wir haben ausführlich berichtet – stehen ab heute die Deutschen Jugendmeisterschaften vor der Tür.

Zum zweiten Mal nach 2016 treffen sich die besten Nachwuchsreiter der Disziplinen Dressur und Springen, um die Deutschen Meister in den Altersklassen Pony, ReiterInnen, Children; Junioren und Junge Reiter zu ermitteln.
Aufgrund der aktuellen Corona-Situation werden Dressur und Springen an zwei aufeinanderfolgenden Wochenenden aufgeteilt. Vom 11.09. bis 13.09.2020 stehen die DressurreiterInnen im Mittelpunkt. und am folgenden Wochenende, vom 18.09.2020 bis 20.09.2020 sind die SpringreiterInnen an der Reihe.

Die Veranstaltungen werden leider ohne Zuschauer durchgeführt. ClipMyHorse überträgt alle Prüfungen live für Daheimgebliebene und Interessierte. Im Rahmen der Rheinischen Meisterschaften – gleichzeitig die letzte Sichtung des PSV Rheinland – könnten sich folgende ReiterInnen erneut empfehlen und wurden für die Teilnahme an der DJM auf der Anlage an der Surenburg, bei Riesenbeck International (Ludger Beerbaum) nominiert:

Dressur:
Romy Allard startet mit Summer Rose OLD bei den Junioren (Förderkreis Dressur Neuss). Ebenso Julia Barbian mit Fol Epi S. Julia reitet für den Neuss – Grefrather RC 1983. Bei den Jungen Reitern ist Sophie Dammeyer mit Voltare B aus unserem Kreis dabei. Sophie reitet genau wie Romy für den Förderkreis Dressur Neuss.

Springen:  
Lennard Tillmann mit Crissel T – Pony und mit Etains Z bei den Children. Lennard reitet für den RC Gut Neuhaus.
Julius Bleser mit Aramis FAP startet in der Junioren-Tour. Er reitet ebenfalls für den RC Gut Neuhaus.

Der Vorstand des Kreispferdesportverband Neuss wünscht allen Teilnehmern viel Erfolg.

Marc Boes ist gestern vom Pferdesportverband Rheinland während der Mitgliederversammlung 2020 mit der St. Georg Plakette für seinen außerordentlichen Einsatz und seine großen Verdienste im Pferdesportverband Rheinland ausgezeichnet worden.

Wir gratulieren Marc Boes zu dieser hohen Auszeichnung, die ausschließlich aktiven Reitern vorbehalten ist und bedanken uns für seine hervorragende Arbeit rund um den Springsport auch im Kreispferdesportverband Neuss. Herzlichen Glückwunsch!