Springlehrgang mit Kai Terhoeven-Urselmans

Der Neuss Grefrather Reitclub 1983 e.V. veranstaltet vom 01.-02. April 2023 einen Springlehrgang auf der Reitanlage Held/Schleypen. Der

Lehrgang wird draußen auf dem Springplatz (60×50m) stattfinden.

Kai Terhoeven-Urselmans war als Bereiter bei Paul Schockemöhle tätig und hat sich vor einigen Jahren auf der Anlage seiner Familie selbstständig gemacht. Er hat mehrfach S-Springen gewonnen, sich aber vor allem auch auf die Ausbildung junger Pferde spezialisiert.

Der Lehrgang findet mit 2-4 Teilnehmern pro Einheit statt, es kann mit mehreren Pferden teilgenommen werden.

Kosten für Vereinsmitglieder: 100€ pro Pferd

Kosten für Nicht-Vereinsmitglieder: 120€ pro Pferd

Wir bitten um verbindliche Anmeldung bis zum 27.03.2023 an info@ng-rc.de mit den folgenden Angaben:

  • Name des Teilnehmers und Kontaktdaten inkl. Telefonnummer
  • Alter des Pferdes
  • Leistungsklasse/Springklasse

Die Reitschule Korschenbroich bietet im November einen Wochenendlehrgang für die Reitabzeichen 10 – 3 an. Prüfungstag ist der 20. November 2022.

Alle Informationen / Kontaktdaten findet ihr hier:

Erschöpft, aber zufrieden: Das Team des RV Gut Eichhof zog am Sonntagabend eine positive Bilanz für das Turnier. Vier Tage haben die ehrenamtlichen Helfer unter der Regie der Turnierleiter Uwe Hintzen und Theo Schreinemacher guten Reitsport ermöglicht. Trotz des teils durchgewachsenen Wetters gab es sehr gute Bedingungen auf dem neuen Springplatz und guten Springsport zu sehen. 

Ein Vater-Sohn-Duell bestimmte das Zweiphasenspringen der Klasse S am Sonntagnachmittag und sorgte bei den Zuschauenden für Begeisterung: Lennard Tillmann trat gegen seinen Vater Frederic (beide RC Gut Neuhaus Grevenbroich) an – und gewann das Familienduell. Der 14-Jährige galoppierte auf Touman, einem siebenjährigen Holsteiner Schimmel, ohne Abwürfe und mit der schnellsten Zeit ins Ziel. Und feierte damit seinen ersten S-Sieg! Auch wenn sich sein Vater bei der Siegerehrung hinter dem Junior einreihen musste: „Was gibt es Schöneres, als so den ersten S-Sieg des eigenen Sohnes zu feiern“, freute sich Frederic Tillmann, der auf dem braunen Wallach Campino ebenfalls ohne Fehler geblieben war.

Lennard Tillmann gewinnt ein S-Springen auf Gut Eichhof in Erkelenz vor seinem Vater Frederic. Foto: privat
Lennard Tillmann gewinnt auf Gut Eichhof sein erstes S-Springen – vor Vater Frederic. Foto: privat

Für Lennard Tillmann war es nach dem EM-Mannschaftsgold mit der deutschen Children-Equipe das zweite große Highlight des Jahres. Dritte wurde in dem Springen Malin Reipert (RC St. Georg Günhoven) auf Nikita. Das Paar aus Mönchengladbach hatte bereits am Freitag das Punktespringen der Klasse S gewonnen und rundete mit der blauen Schleife ein überaus erfolgreiches Turnierwochenende ab.

Ganz anders sah es im Großen Preis, dem schwersten Springen des Turniers, aus. Dort siegte am Ende ein Routinier: Rafael Eden (Meckenheimer RC) pilotierte den zwölfjährigen Quintus-H zunächst fehlerfrei durch den Zwei-Sterne-Kurs. Die Parcourschefs Otmar Schmid und André Bahners hatten sich einen kniffeligen Kurs ausgedacht, der einige technische Klippen bereithielt. Für den erfahrenen Rafael Eden und Quintus-H waren die kein Problem: Auch in der Siegerrunde blieb das Paar als einziges ohne Abwürfe.
Natasja Lux (RC Gut Neuhaus Grevenbroich) war auf ihrem Joli Keur in der zweiten Runde zwar fast drei Sekunden schneller, aber ein Abwurf machte die Siegesambitionen der Reiterin zunichte. Die gleiche Erfahrung machten die drittplatzierte Emelie Pieper (Equestrian Sports Team) auf Spencer Hill und der viertplatzierte Marc Boes (RFV Liedberg) auf Chelly Belly. Beide hätten Rafael Eden mit ihren Zeiten den Sieg streitig gemacht, wäre nicht jeweils eine Stange in der Siegerrunde gefallen. Sieben Paare hatten es in die Siegerrunde geschafft.

Neben den vier schweren Springen der Klasse S gab es 16 weitere Prüfungen, in denen Paare aus dem ganzen Rheinland um die Schleifen kämpften. Sportlich betrachtet bot das Turnier auf Gut Eichhof Programm für alle Leistungsklassen, was sich in den Starterfelder widerspiegelte. „Insgesamt sind wir sehr zufrieden“, so die Chef-Organisatoren Uwe Hintzen und Theo Schreinemacher. „Die Resonanz von Reitern und Zuschauern war sehr gut, organisatorisch lief es rund und sportlich ebenfalls.“

Alle Ergebnisse bei equi-score.de

Heute und morgen finden gleich zwei Turniere im Kreis statt. Wer Pferdesport sehen möchte und leckeren selbstgebackenen Kuchen essen möchte oder keine Lust hat, zu kochen, der kann sich heute und morgen auf nach Jüchen-Waat oder Korschenbroich machen.

Der Tag heute bietet den Zuschauern in Jüchen-Waat seit heute Morgen 09.30 Uhr interessanten Springsport. Und morgen sind dann die DressurreiterInnen an der Reihe. Alle wichtigen Informationen findet ihr hier:
https://results.equi-score.de/event/2022/20478/de

In Korschenbroich findet an diesem Wochenende das erste offizielle WBO Turnier statt. Viele Prüfungen, hauptsächlich für die Jüngeren, können sich hier in der Kinderreitschule von Maike Bohr, angeschaut werden.

Hier die Zeiteinteilung:

Vom 8. bis 11. September steht das erste Turnier in neuer Kulisse auf Gut Eichhof an.

Vom 8. bis 11. September klettern die rheinischen Springreiter auf Gut Eichhof in die Sättel. Mehrere hundert Teilnehmer haben sich für 20 Prüfungen angemeldet. Das Programm ist „Rund-um-Schlag“: Jugendpferdeprüfungen, kleine und mittlere Springprüfungen sowie schwere Springen stehen auf der Zeiteinteilung (demnächst online bei www.bila.de).
Sportlicher Höhepunkt ist das Zwei-Sterne-S mit Siegerrunde am Sonntagnachmittag um 15 Uhr. Gleich vier Springen der Klasse S stehen auf dem Programm, was natürlich viele sehr gute Amateure und Profis aus dem Rheinland nach Gut Eichhof lockt. In den kleinen Klassen E bis L ist vor allem der Nachwuchs unterwegs.

Die Entscheidung ist gefallen. Und mit dabei sind bei den Springreitern, Lennard Tillmann (Children) und Julius Bleser (Junioren).

Folgende Informationen veröffentlichte der PSVR:

Die Nominierungsentscheidungen für die Deutschen Jungendmeisterschaften sind getroffen!💪
Alle Sichtungen sind vorbei und einige rheinische Reiter werden vom Disziplinbeirat auf die Meisterschaften geschickt. 😍
Folgende Nominierung wurde für die Springreiter getroffen:

Children:
Tony Stormanns
Lennard Tillmann
Charlotte Luise Boeken – Kaisha 🐴
Leticia Hirmer – Alczento/Anis de la Piece/Teck de Riverland 🐴
Jona Jolie Schwamborn – Chester 🐴
Jörg Leon Zahn – Dallas Lady 🐴

Junioren:
Julius Bleser
Jouline Jackels – Espatakos Pocco R 🐴 Anna Lena Laube - Zansibar 🐴 Esther Müller - Ulysse Den Haut 🐴
Paula Pahl – Cascade/ Easy Colibra Mo 🐴

Junge Reiter:
Calvin Böckmann
Anna Maxi Althoff – Enzo 🐴
Lia Sophie Bolten – Charming Casillia 🐴
Liam Broich – Olympic Night 🐴
Malin Reipert – Nikita/ Dutch Apple 🐴

Ponys:
Jonna Esser – Catness 🐴
Emma Grüntjes – Little Gun/Jango 🐴
Jona Jolie Schwamborn – Pauli SG 🐴

📷 Jonna Esser, Deutsche Meisterin Pony 2021

Am ersten September-Wochenende findet wieder das schöne Sommerturnier des RV Jüchen-Waat, auf dem Pferdhof Schnitzler, statt. Am Samstag dürfen die SpringreiterInnen ihr Können präsentieren und der Sonntag steht ganz im Zeichen der Dressur. Sowohl im Springen als auch in der Dressur sind noch in allen Prüfungen Startplätze verfügbar!

NENNUNGSSCHLUSS IST DER 22.08.2022!

Die komplette Ausschreibung findet ihr hier:

Bei bestem Wetter wurde am vergangenen Wochenende auf der Reitanlage der Familie Arends das alljährliche Turnier des RV Uedesheim Stüttgen ausgetragen. Wie schon in den letzten Jahren fanden gleichzeitig im Rahmen der gelungenen Veranstaltung die Kreismeisterschaftswertungen des KPSV Neuss statt. Sowohl in der Dressur als auch im Springen ging es in den verschiedenen Touren darum, die Einzelkreismeister zu ermitteln. Aber auch die Kreisstandarte für die erfolgreichste Mannschaft wurde am Sonntag in großen Siegerehrung auf dem Springplatz vergeben. Hier freuten sich die Mitglieder des RV Uedesheim Stüttgen über diesen Erfolg.

Das erste mal wurde es aber schon am Samstag Nachmittag richtig voll rund um den Springplatz. Zur Einstimmung auf das alljährliche Uedesheimer Derby durften um 17.30 Uhr die Amateure im Uedesheimer Amateurderby zeigen, was sie können.

Um 19.30 Uhr hieß es dann vor vollen Rängen Derbytime. Diese Zeitspringprüfung der Klasse S* (1,40 m) Ist der alljährliche Zuschauermagnet in Uedesheim. 14 Starter gingen in diesem Jahr in den Parcours. Am Ende konnte sich Thorsten Schiltz mit Casper 423 und der einzigen fehlerfreien Runde den begehrten Sieg sichern. Er verwies Robin Kronenberg auf Cambella und Simon Berchem auf Diabolo 549 auf die Plätze 2 und 3.

Der großen Preis von Uedesheim, ausgeschrieben ebenfalls als Springprüfung der Klasse S mit Stechen, rundete am Sonntag Nachmittag als letzte Prüfung vor der großen Siegerehrung der Kreismeister das Turnier ab. Als Sieger freute sich Miguel Bellen Rodrigues vor vollen Zuschauerrängen über die goldene Schleife, knapp dahinter rangierte Gilbert Tillmann gleich auf den Plätzen zwei und drei.

Axel Hebmüller freute sich am Sonntag über die Sieger der Kreismeisterschaftswertungen und konnte mit Unterstützung des Kreisdirektors Dirk Brügge die zahlreichen Sportler für ihre Platzierungen in einem würdigen Rahmen auszeichnen. 

Bei den Dressurreitern belegten die Plätze in der Kleinen Tour:
Gold:  Vilja Tödte mit Rash 2 – Förderkreis Dressur Neuss e.V.
Silber: Kristina Welter mit Nightfever 14– RFV Dormagen e.V.
Bronze: Laura Roßkothen mit La Perla Brillante – Förderkreis Dressur Neuss e.V.

Mittlere Tour Dressur:
Gold: Claudia Schieffer mit Friederika – Förderkreis Dressur Neuss e.V.
Silber: Kea Alexa Wiemer mit HA Locarno – RV Jan von Werth Dückershof e.V.
Bronze: Andrea Russo mit Ryano 4 – RFV Hilgershof e.V.

Große Tour Dressur:
Gold: Christian Reisch mit K.C. Frühlingszauber – Neuss Grefrather RC
Silber: Sarah Lena Tolles mit Bluehorse First Date – Förderkreis Dressur Neuss e.V.
Bronze: Martin Sander mit Doktor Bee – PSV Klitzehof e.V.

Bei den Springreiter belegten die Plätze in der Kleinen Tour:
Gold: Nicole Hoffmann mit Cyrac – SG Neukirchen-Hülchrath
Silber: Alexandra Clören mit Chyntia – RV ’94 Neuss
Bronze: Sophie-Claire Preiß mit Dorfgraf S – RV Uedesheim Stüttgen

Mittlere Tour:
Gold: Hannah Hoverath mit Dry Edition – RV Torfgrafen Bergerhof e.V.
Silber: Natalie Arends mit Landor’s Ludo – RV Uedesheim Stüttgen
Bronze: : Anna-Kristina Finke mit Balou du fou – RC Gut Neuhaus Grevenbroich

Große Tour:
Gold: Miguel Bellen Rodrigues mit Grandofomio S – RV Torfgrafen Bergerhof e.V.
Silber: Gilbert Tillmann mit Ciamona L  – RC Gut Neuhaus Grevenbroich
Bronze: Malina Berchem mit Apsy T– RC Gut Neuhaus Grevenbroich

Die Kreisstandarte in der Mannschaftswertung ging an den RV Uedesheim Stüttgen.
Silber ging hier an den RC Gut Neuhaus Grevenbroich und Bronze an den Förderkreis Dressur Neuss e.V.

Alle Ergebnisse vom Wochenende sind im Internet unter www.its-turnierservice zu finden.

Foto: PRIVAT

Am Samstag Morgen wurde die 3. Qualifikationsprüfung des KATINA MiniCup Springen auf dem Springplatz des RV Uedesheim Stüttgen im Rahmen des Sommerturniers, im Reitstall der Familie Arends, geritten. Auch diese Quali konnte Johanna Nix vom RC Gut Neuhaus Grevenbroich für sich entscheiden. Sie liegt unangefochten in der Wertungsliste auf dem 1. Rang. Die letzte Qualifikationsprüfung findet am anlässlich des Turniers des RV Kaarst, vom 01. bis 02.10.2022, im Reitstall Schmidt, vor dem Finale auf Gut Neuhaus, statt.

Die Ergebnisse in der Übersicht findet ihr hier:

Die ersten Wertungsprüfungen in den drei Touren der Dressur- und Springreiter sind absolviert. Die Zwischenstände findet ihr / finden Sie folgend unter immer unter https://www.its-turnierservice.de/veranstaltung/472232009/

Dressur Kleine Tour 1. Wertungsprüfung

Dressur Mittlere Tour 1. Wertungsprüfung

Dressur Mittlere Tour 1. Wertungsprüfung

Springen Kleine Tour Wertungsprüfung 1 und 2

Springen Mittlere Tour Wertungsprüfung 1 und 2

Springen Große Tour Wertungsprüfung 1 und 2

Am letzten Wochenende fand die zweite Qualifikation des KATINA MiniCup Springen statt. Die erste Qualifikation fand im Rahmen des Turniers des RV Torfgrafen Bergerhof statt. Die zweite Qualifikation wurde auf dem Sommerturnier des RFV Hilgershof ausgetragen.

Aktuell in Führung nach zwei Qualifikationen ist Johanna Nix vom RC Gut Neuhaus, gefolgt von Hannah Lamar, Förderkreis Dressur Neuss. Hannah und ihr Pony Wiechhof’s Myran sind sowohl in der Dressur (MidiCup des Förderkreis Dressur Neuss) als auch im Springen erfolgreich unterwegs.

Die 3. Qualifikation wird am kommenden Wochenende auf dem Turnier das RV Stuettgen-Uedesheim geritten.

Alle Ergebnisse seht ihr hier:

Vom 29. Juli bis 31. Juli 2022 findet auf der Reitanlage Hilgershof zum 28. Mal das jährliche große Sommerturnier für alle Reiter und Pferdesportbegeisterte im Rhein Kreis Neuss und darüber hinaus statt.

Das Team des Reit- und Fahrvereins Hilgershof e.V. hat sich in 2022 für ein anderes Turnierkonzept als in den Vorjahren entschieden und veranstaltet in diesem Jahr zwei getrennte große Reitturniere bis hin zur schweren Klasse S**.

Das prächtig angenommene, eigene Dressurturnier konnte sich am letzten Wochenende über ein Nennergebnis in Höhe von fast 500 Nennungen in den Dressurprüfungen freuen.

Weiter geht es am letzten Juli Wochenende mit 17 Springprüfungen. Auch hier ist der organisatorische Aufwand enorm, und ohne die zahlreichen Helfer und Sponsoren wäre eine Umsetzung eines solchen Turniers nicht denkbar, betont nochmals Stephan Hilgers, 1. Vorsitzender des RuFV. „Auf alle unsere Helfer sind wir sehr stolz vor allem, weil sie ihren Einsatz an zwei Wochenenden zeigen“.

Beginnen wird das Springturnier am Freitag für alle jungen Pferde und deren Reiter mit den Springpferdeprüfungen der Klassen A bis M. Hier haben sich schon fast 400 Reiter mit ihren jungen Pferden angemeldet.

Zur Abwechslung bietet dann der Nachmittag eine Stilspringprüfung über Naturhindernissen auf dem großen Außenplatz, eine neue Herausforderung für Pferd und Reiter.

Unter Flutlicht beenden wir dann den ersten Tag des Springturniers mit dem viel besuchte Mannschaftsspringen, einer Kombiprüfung, bestehend aus Mannschaften der Klassen  E, A*, A**, L.

Den Samstagabend sollten Sie in diesem Jahr auf keinen Fall verpassen:

Sport & Fun – Bullen-Reiten

tagsüber bestimmen die Springprüfungen der Klasse L und M das Turnier. Am Nachmittag werden die Reiter der Klasse S* sich in zwei anspruchsvollen Prüfungen messen können.

Und damit die Zuschauer nicht nur Spannung erleben, sondern auch etwas Fun, starten wir die Showspringprüfung „Rodeo Spezial“ ab 20.00 unter Flutlicht.

Auch am Sonntag gibt es ein abwechslungsreiches Programm: Springprüfungen für die Kleinen und Großen.

Den Abschluss bildet das alljährliche Springen S** auf dem Hilgershof mit Siegerrunde.

Das gesamte Nennungsergebnis von über 1000 Nennungen für das Springturnier zeigt, dass sich die Profis und die Amateure auf dem Hilgershof wohlfühlen.

Natürlich ist für die aktiven und passiven Besucher des großen Sommerturniers gesorgt: die inzwischen bekannte Gastronomie „Alnor’s Reiterstübchen“ bietet leckere Gerichte, vom Salat bis zum Steak im neueröffneten Biergarten.

Für die Eiligen gibt es den „Schlemmer-Treff“ der Firma S. & M. Hirsch inklusive Crêperie und Slush Eis. Auf dem Platz findet Ihr die Cafeteria und den Getränkewagen.

Wir hoffen, dass „Petrus“ auch an diesem Wochenende den Reitern wieder gut gesonnen ist und freuen uns mit allen Teilnehmern und Besuchern auf ein schönes und erfolgreiches Springturnier-Wochenende. RuFV Hilgershof Vorstand & das ganze Turnier Team