Reitsport im Rhein-Kreis Neuss ohne Uwe Hintzen – kaum vorstellbar. Der Neukirchener wird am 4. Juli 60 Jahre alt und ist ein „Pferdemann“ durch und durch. Ohne sein jahrzehntelanges Engagement wäre der hiesige Springsport um ein großes Turnier, einen Verein und einen Ausbildungsstall ärmer. Und um drei erfolgreiche junge Amazonen. Denn Uwe Hintzen ist vor allem eines: ein Familienmensch. Mit Ehefrau Alexandra und seinen drei Töchtern Nadine, Carmen und Nina gehört er zu DEN Pferdesport-Familien im Rhein-Kreis Neuss. Alle drei Töchter reiten erfolgreich bis zur schweren Klasse.

Uwe Hintzen wird 60: Hier mit seiner Familie auf dem Turnier auf Gut Kruchenhof. Foto: NGZ-Archiv

Für sie ist Uwe Hintzen Trainer, Sponsor, Motivator, Ratgeber, Organisator und natürlich der „allerbeste Papa“.

Nadine, Nina und Carmen Hintzen

Dabei war er eigentlich Fußballfan. Sein Vater war Trainer bei der SG Neukirchen-Hülchrath, weshalb auch der Sohn hinter dem runden Leder über den Rasen rannte. Mit der Geburt der ersten Tochter Nadine landete der Fußball in der Ecke. Stattdessen wurde das erste Pony gekauft. Schnell waren auch Carmen und Nina mit dem Pferdevirus infiziert. Fußballrasen adé – willkommen Stroh, Sand und Pferdehaare.

Aus dem Hobby der Töchter wurde mit nur einem Galoppsprung eine Familien-Leidenschaft. Mit den Jahren, in denen Uwe Hintzen mehr Zeit im Stall und auf dem Turnierplatz verbrachte als zu Hause, wurde aus ihm ein versierter Pferdesport-Fachmann. Eine adäquate Unterkunft musste her: Zuerst wurden die Pferde auf einem Hof in Ramrath geritten, dann standen sie viele Jahre auf dem Joistenhof in Barrenstein. 2011 fand das Hintzen-Quintett auf Gut Kruchenhof in Rommerskirchen ein langfristiges Zuhause für ihre Vierbeiner.

Tochter Carmen führt dort einen Ausbildungsbetrieb. Nadine ist mit dem niederländichen Springreiter Paul van Wylick verheiratet, das Paar betreibt einen Springstall in Holland. Nina reitet ebenfalls erfolgreich. Uwe Hintzen führt den RV Gut Kruchenhof und organisiert das jährliche Turnier auf der Anlage. Das musste aufgrund der Corona-Pandemie auf den 6. bis 8. August 2020 verlegt werden.

Eigentlich sieht man Uwe Hintzen nur einmal pro Jahr ohne Pferde-Equipment: zum Schützenfest in Neukirchen, im Jägerzug Erika.

Inzwischen klettert schon die dritte Hintzen-Generation in den Sattel: seine Enkel Henri und Ella. Mit ihnen ist eine neue Aufgabe für Uwe Hintzen und seine Frau auf den Turnieren dazu gekommen: das Babysitten. Für den Pferdemann gar kein Problem: Was gibt es Besseres, als die eigene Passion bei den Kindern und Enkeln in begeisterten Händen zu sehen?!

Herzlichen Glückwunsch vom KPSV-Team!

Gute Nachricht für die Dressurreiter!

Nachdem die meisten Prüfungen beim Late-Entry auf Gut Altwahlscheid sehr schnell “ausgebucht” waren, gibt es bald wieder ein paar wenige Startplätze. Die Organisatoren haben ein wenig umgeplant und in einigen bwesonders stark nachgefragten Prüfungen zusätzliche Startplätze bereitgestellt.

Voraussichtlich im Laufe des Tages werden diese zusätzlichen Startplätze bei Nennung Online freigeschaltet, so dass dann (zumindest kurzfristig) wieder in allen Prüfungen einige wenige Startplätze zur Verfügung stehen. 

Nachdem das geplante Trainingswochenende der Fahrer im März leider ausfallen musste, freuen wir uns nun, dass ein Training mit kleinen Einschränkungen wieder stattfinden kann. Als Nachholtermin haben wir nun den 11. und 12. Juli mit Eva- Maria Telaar abgestimmt.

Das Training findet, wie sonst auch, im Einzelunterricht auf dem Fahrplatz der Fahrsportfreunde Neuss, in Dormagen Delrath, statt. Trainingseinheiten dauern 45 Minuten und die Trainerin stimmt Inhalte und Ziele auf die jeweiligen Gespanne und Interessen der Fahrer ab.
Interessierte Fahrer können sich noch bis zum 01. Juli bei Markus Kemper (kemper.markus@gmx.de) für die Teilnahme melden. Fahrsportinteressierte bitten wir um Verständnis, dass wir in diesem Jahr keine Zuschauer zum Training erwarten.

Endlich geht der Turniersport auch im Kreis Neuss wieder los!

Vom 3. bis 5. Juli gibt es das erste „Corona-Turnier“ im Kreis-Pferdesportverband Neuss: Die Kutscherfreunde W&W Grimlinghausen veranstalten auf Gut Altwahlscheid, der Anlage ihres Vorsitzenden Dennis Tolles, ein Late-Entry-Dressurturnier.

Der Initiator Dennis Tolles möchte damit auch den Dressurreitern die Chance geben, sich wieder sportlich zu messen. „In den letzten Wochen gab es im Rheinland bereits die ersten Turniere. Allerdings waren das allesamt Springturniere. In der Dressur gab es bisher lediglich spezielle Turniere für Profis, die ihre jungen Pferde vorstellen konnten. Für die Amateur-Turnierreiter gab es bisher noch keine Veranstaltung – das wollten wir ändern.“

Auch beim Late-Entry auf Gut Altwahlscheid wird der erste Turniertag am 3. Juli ganz den jungen Pferden gewidmet sein, am Wochenende aber gibt es dann Dressurprüfungen der Klassen A bis M.

„Natürlich können wir im Augenblick kein ‚normales‘ Turnier veranstalten, sondern werden uns darauf beschränken, unter Beachtung des mit der Stadt Neuss abgestimmten Hygienekonzepts einen Leistungsvergleich der Reiterinnen und Reiter zu ermöglichen. Das bedeutet, dass die Teilnehmer nicht auf dem Turnier verweilen, es keine Siegerehrungen und keine Gastronomie gibt und auch Zuschauer nicht zugelassen sind. Stattdessen haben wir einen Livestream auf www.its-turnierservice.de organisiert. Aufgrund der Corona-Situation mussten leider die Einsätze deutlich erhöht und die Geldpreisauszahlung auf 50% begrenzt werden, um die Veranstaltung auch ohne Sponsoren und Gastronomieeinnahmen zu finanzieren.“

Die Ausschreibung ist bei NennungOnline bereits veröffentlicht und die Prüfungen können noch bis zum 26. Juni genannt werden.

Aktuell kein HERPES-VIRUS mehr im KPSV Neuss.

Wir freuen uns, Ihnen allen mitteilen zu können, dass unserer Kenntnis nach, Stand heute, kein Pferd mehr im KPSV Neuss das Herpes-Virus freigesetzt hat.

Die Quarantäne des betroffenen Stalls wurde bereits aufgehoben und das erkrankte Pferd wurde gesund aus der Klinik nach Hause entlassen.

Bleiben Sie und Ihre Vierbeiner weiterhin gesund!

Aktuell erreicht uns vermehrt die Meldung, dass es im KPSV Neuss diverse Ställe geben soll, in denen es Pferde gibt, die das Herpes-Virus freigesetzt haben sollen.

Wir sind der Sache nachgegangen, um herauszufinden, was es mit diesen Meldungen auf sich hat.

Es gibt ein Pferd in Kreis Neuss, das wegen eines anderen Befundes, in die Klinik transportiert werden musste. Im Zuge der Vor-Untersuchungen wurde festgestellt, dass dieses Pferd das Herpes-Virus freigesetzt hat. Dieses Pferd ist wieder gesund und steht nun seit knapp drei Wochen in der Klinik in Quarantäne. In diesem Stall hat Stand heute KEIN weiteres Pferd das Herpes-Virus freigesetzt.

In keinem weiteren Stall im Kreis, gibt es unserer Kenntnis nach, Pferde, die das Herpes-Virus freigesetzt haben!

Wir möchten Sie und euch bitten, Informationen nur dann weiter zu geben, wenn Sie / ihr diese aus verlässlicher Quelle erhaltet, heißt im Falle von solchen Meldungen selbst-verständlich nur von den Stallbetreibern. Oder wendet euch gerne an uns und wir gehen der Sache nach.

Wer sich über das Herpes-Virus informieren möchte, kann den sehr interessanten, kürzlich veröffentlichten Artikel der Pferdeklink Lüsche lesen. Oder fragen Sie gerne Ihren Tierarzt.

BLEIBEN SIE GESUND!

…unter besonderer Berücksichtigung des Infektionsschutzes!

Folgend finden Sie den Link zu den Turnierrichtlinien der Deutschen Reiterliche Vereinigung E.V.


Nachdem der Reitabzeichenlehrgang des PSV Koschenbroich zunächst wegen Corona abgesagt werden musste, steht nun der neue Termin des Lehrgangs fest. Start ist der 26.05.2020. Die Prüfung soll am 27.06.2020 stattfinden.

Alle weiteren Informationen findet ihr auf dem Plakat.

Ein Verbot von Großveranstaltungen bis mindestens 31.08.2020 hat auch zur Folge, dass der RV Uedesheim Stüttgen in diesem Jahr das Kreisturnier vom 31.07.2020 bis 02.08.2020 nicht wie geplant durchführen kann.

Wir bedauern dies sehr. Aber nach wie vor geht die Gesundheit vor! In diesem Sinne – auf 2021! Und bleiben Sie alle gesund!

Anbei übersenden wir Ihnen neue, für Sie wichtige Informationen des Landessportbundes NRW.

Wir wünschen Ihnen und Ihren Familien schöne Ostertage und das Sie alle gesund bleiben!

Die folgende Information teilen wir Ihnen 1:1 mit!

Sehr geehrte Damen und Herren,

seit längerem befinden wir uns in intensiven Gesprächen mit unserem Präsidium. In diesen Gesprächen geht es darum, Termine zu Sitzungen auszuloten. 

Vor dem Hintergrund der aktuellen Covid-19-Situation erscheint es uns zum gegenwärtigen Zeitpunkt die beste Lösung zu sein, die Verbandsratssitzung und die geplante Mitgliederversammlung des Pferdesportverbandes Rheinland e.V. auf unbestimmte Zeit zu verschieben, da man die angesetzten Termine für April aufgrund der aktuellen Situation nicht beibehalten kann. Hier steht für uns die Gesundheit und Sicherheit aller beteiligten Personen ganz klar im Vordergrund. 

Sobald die neuen Sitzungstermine feststehen, werden wir Sie umgehend darüber in Kenntnis setzen.

Die Geschäftsstelle des Pferdesportverbandes Rheinland e.V. bleibt aufgrund des aktuellen Kontaktverbotes auch weiterhin für Publikumsverkehr geschlossen.

Hierfür bitten wir um Verständnis.

Wir stehen Ihnen aber nach wie vor telefonisch oder per E-Mail zur Verfügung und versuchen Ihre Fragen und Anliegen schnellstmöglich zu beantworten.

Ihnen und Ihren Angehörigen wünschen wir, dass Sie weiterhin gesund bleiben!

Mit freundlichen Grüßen
Pferdesportverband Rheinland e.V.

Wir freuen uns sehr, dass sich die Firma EQUIVA in Neuss dazu bereit erklärt hat, geplante Lehrgänge im KPSV Neuss zu unterstützen. Vielen Dank dafür! Detaillierte Informationen erhaltet ihr schon bald!