Turniere: die Planung für 2019 läuft

Die grüne Saison neigt sich dem Ende zu – die Hallensaison steht vor der Tür. Zeit für Turnierveranstalter, sich in den Planung der Events 2019 zu stürzen. Auch im KPSV läuft die Turnierabstimmung für das nächste Jahr. 

Hier die bisher geplanten Turniertermine 2019 im Überblick

Continue Reading →

 

Seminar “Haftung im Sportverein” im Pferdesportzentrum Rheinland

Am 17.10.2018 findet von 17:00 -21:00 Uhr in Langenfeld ein Seminar zum Thema „Haftung im Sportverein – Rechtliche Grundlagen und Versicherungsschutz“ statt.

Das Kompaktseminar beschäftigt sich neben der Thematik „Haftung im Verein“ auch mit Fragen zur Persönlichen Haftung des Vorstandes, der Sport- und Haftpflichtversicherung sowie der D&O und Vermögensschaden-Haftpflichtversicherung.

Ziel ist es, dass die Teilnehmenden die für sie relevanten Situationen und Verhaltensweisen kennen, aus denen Haftungsansprüche gegen sie persönlich oder gegen den Verein entstehen können.

Sie wissen um die Absicherung durch den Sportversicherungsvertrag und kennen Zusatzversicherungen, um sich und den Verein darüber hinaus abzusichern.

Anmeldung und weitere Informationen finden Sie unter https://www.psvr-online.de/veranstaltungen/104-haftung-im-sportverein-rechtliche-grundlagen-und-versicherungsschutz.html

 

Evelyn Stocks und Laura Roßkothen siegen

KATINA Mini-Cup und Midi-Cup Dressur des FK Dressur Neuss

Die Siegerin im KATINA Mini-CupDressur 2018: Evelyn Stocks auf Vangeline.

Mit tollen Leistungen glänzte der Dressur-Nachwuchs in den Finals um den KATINA Mini-Cup und den Midi-Cup vom Förderkreis Dressur Neuss. Jeweils die besten acht Paare waren für die Finalprüfungen beim Turnier in Jüchen-Hochneukirch qualifiziert. Die fließigen Helfer des RV Hochneukirch-Jüchen und der Reitanlage Essen sorgen für super Bedingungen auf dem Turniergelände. Im Finale des Mini-Cups siegte Evelyn Stocks auf ihrem Pony Vangeline mit einer WN von 7,1 vor Jana Hummen (WN 7,0) und Leonie Sassen (WN 6,5). Neben Geld- und Ehrenpreisen für alle Finalteilnehmer erhielt die Siegerin den Cup-Pokal und die Siegerschärpe überreicht vom Dressurausschuss des KPSV Neuss.

Laura Roßkothen entschied mit einer WN von 7,2 den Midi-Cup für sich – vor Alix von Borries (WN 6,8) und Antonia Steuck (WN 6,6). Sie erhielt die Siegerschleife aus der Hand von Edda Hupertz, Vorsitzende des Förderkreis Dressur Neuss.

Alle Ergebnisse des Turnier gibt es hier.

 

Silber für Florian Wißdorf

Mit Silber kehrte Florian Wißdorf von den NRW-Meisterschaften der Gespannfahrer aus Epe zurück. Der Rommerskirchener sicherte sich mit seinem Pony-Vierspänner den Vizetitel. Er startete mit einem fünften Platz in der Dressur (69 Prozent) in den Wettbewerb. Und auch im Hindernisfahren landete der mehrfache Rheinische Meister, der seit Jahren für die Fahrsportfreunde Neuss antritt, nach einem gefallenen Ball auf Rang fünf. Im abschließenden Geländefahren spielte Florian Wißdorf dann seine Erfahrung aus und fuhr mit seinen Ponys Steverheides Dulano, Marlon, Tingel-Tangel-Bob und Margriethoeve’s Narvin auf Platz vier. Im Gesamtklassement landete er so auf dem zweiten Platz.

Ergebnisse: EquiScore

 

 

 

29. – 30.09.18 – WBO-Turnier und Vierkampf der Kreisjugend Heinsberg

Liebe Jugendlichen und Vierkämpfer,

der Kreisjugendausschuss Heinsberg veranstaltet am 29.09. – 30.09.2018 in Gangelt-Niederbusch ein WBO-Turnier mit integriertem Vierkampf der Kreisjugend Heinsberg und hat den Kreis-Pferdesportverband Neuss eingeladen, dabei zu sein.

Sicherlich eine tolle Plattform für Euch alle, Euren jetzigen Trainingsstand schon mal anzutesten.

Die Ausschreibung findet ihr hier! 

 

 

101 S-Siege für Marion Schleypen

Dressursport ohne Marion Schleypen – das ist für viele Pferdesportfans im Rhein-Kreis Neuss unvorstellbar. Die Neusserin gehört seit Jahrzehnten zu den besten Reitern der Region. Das bewies sie jetzt wieder: Bei den „Wallau Classics“ erritt sie sich den 100 und 101. S-Sieg! Damit knackte sie die eindrucksvolle Marke von 100 Triumphen in der schweren Klasse.

Mario Schleypen, hier auf White Kiss, knackte die magische Marke von 100 S-Siegen. Foto: Agnes Werhahn 

Continue Reading →

 

Hüsges-Schwestern bei Jugend-EM erfolgreich

Die Schwestern Sophie und Anna Hüsges gehörten zum deutschen Team bei der Jugend-EM Fahren im ungarischen Kisber. Das kehrte am Ende mit Mannschaftsgold zurück – Titelverteidigung geglückt. In der Einzelwertung gab es drei Mal Gold, vier Mal Silber und zwei Mal Bronze. Unsere beiden Fahrerinnen vom RV Osterath fuhren in der Einzelwertung mit. Sophie Hüsgen fuhr mit ihrem Pony Lindsay bei den Children (U14) auf Rang 13 des Gesamtklassements. Ihre Schwester Anna wurde mit Titus bei den Junioren (U18) Zwölfte. 

Anna Huesges

Anna Hüsges vom RV Osterath.

Hier die Ergebnisse im Überblick: 

Dressur
7. Sophie Hüsges  
8. Anna Hüsges

Marathon
19. Sophie Hüsges
15. Anna Hüsges

Kegelfahren
7. Sophie Hüsges
15. Anna Hüsges

Gesamt
13. Sophie Hüsges
12. Anna Hüsges  

 

Landesturnier: Platz fünf für unsere Dressurmannschaft

Mit einem guten fünften Platz kehrte die Dressurmannschaft des KPSV Neuss vom Landesturnier zurück. Insgesamt 16 Kreisverbände hatten Teams für das Mannschaftschampionat Dressur – eine Kombinierte Prüfung E/A/L – nach Düren geschickt. Unsere Mannschaftsführerin Alexa Sigge-Pompe hatte je drei Paare für die drei Dressurprüfungen ausgewählt. 

Die Dressurmannschaft des KPSV Neuss landete beim Landesturnier in Düren auf Platz fünf.

Die Dressurmannschaft des KPSV Neuss landete beim Landesturnier in Düren auf Platz fünf.

  • L-Dressur: Luca Elina Gartmann mit Symphonie, Laura Stadler mit D`Artangnon, Sylvia Klein- Gilden mit Solero
  • A-Mannschaft: Antonia Steuck auf Dolly Danger, Alix von Borries auf Pinocchio, Janika Baatz auf Double O Seven B
  • E-Dressur: Evelyn Stocks auf Vangeline, Antonia Kramer auf Diabolo, Laura Metzer auf Little Dandy

Unsere Reiter waren gut vorbereitet und trabten konzentriert ins Viereck.  Die Teamkollegen fieberten immer mit und belohnten jeden Ritt mit Applaus. “Es herrschte ein schönes Teamgeist”, freute sich Alexa Sigge-Pompe. Schleifen in der Einzelwertung gingen an:

  • Evelyn Stocks mit Vangeline: 5. Platz mit einer WN 7,7 in der E-Dressur
  • Luca Elina Gartmann mit Symphonie: 6. Platz mit einer WN 7,5 in der L-Dressur
  • Lara Stadler mit D`Artangnon: 12. Platz mit einer WN 7,0 in der L-Dressur
 

Einladung zur Turnierabstimmung für das Jahr 2019

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Vorstandsmitglieder unserer Reit- und Fahrvereine,

hiermit laden wir Sie zur Turnierabstimmung für das Jahr 2019

am Montag, 10. September 2018, um 19:30 Uhr,
in das Casino der Reitanlage Gut Neuhaus, Grevenbroich

ein.

Bitte bringen Sie zu diesem Termin unbedingt das ausgefüllte und unterschriebene Anmeldeformular (abgedruckt in der aktuellen RRP, aber auch unter http://psvr.de/unterlagen/Anmeldung.pdf herunterladbar) und einen Scheck oder den Nachweis der getätigten Überweisung über die an die Kommission zu zahlenden Gebühren mit. Bargeld können wir leider nicht akzeptieren. Bisher haben wir noch keine Zusage eines Vereins das Kreisturnier oder das Kreisjugendturnier 20179 durchzuführen – bitte machen Sie sich doch einmal Gedanken darüber, ob Ihr Verein das Kreisturnier, das Kreisjugendturnier oder eine Einzelkreismeisterschaft durchführen möchte. Bei mehreren Bewerbern bei der Turnierabstimmung um eine Einzelmeisterschaft entscheidet das Los. Einen Überblick über die Zuschüsse des Kreisverbandes finden Sie auf der nächsten Seite. Falls Sie Interesse an der Durchführung des Kreisturniers oder des Kreisjugendturniers haben, rufen Sie bitte vor der Turnierabstimmung Axel Hebmüller unter der 0163-5911955 an.

Continue Reading →

 

Juliette und Sir Diamond: Top-Ten bei der U25-EM

Nach Teamgold gab es noch zwei weitere Top-Ten-Plastzierungen! In der Einzelwertung einen Tag später waren Juliette und ihr 13-jährigen Oldenburger Wallach ebenfalls sehr gut unterwegs: Mit 72,436 Prozent landete das Paar auf Rang sechs im Grand Prix. „Juliettes Runde war sehr schön, es gab nur ein, zwei kleine Wackler. Insgesamt hat sie aber viele Punkte bekommen“, lautete das Fazit von U25-Bundestrainer Sebastian Heinze. Gold ging in der Einzelwertung an ihre deutsche Teamkollegin Jil Marielle Becks (Senden) und Damon’s Satelite (75,385 Prozent). Titelverteidigerin Lisa-Maria Klössinger und FBW Daktari wurden Vierte.

Das siegreiche deutsche U25-Team mit Bundestrainerin Sebastian Heinze und Juliette Piotrowski in Exloo. Foto: Privat

Mit einer souveränen Grand-Prix-Kür verabschiedeten sich Juliette und Sir Diamond aus der U25-Altersklasse. Die beiden bekamen 75,635 Prozent von den Richtern und landeten damit beim dritten EM-Auftritt in Exloo auf Rang sieben.

Insgesamt war Juliette Piotrowski sehr zufrieden: Das dritte Teamgold in Folge für das U25-Team, und auch das dritte für Juliette in dieser Altersklasse. Mit dem Mannschaftstitel, den sie bei den Jungen Reitern gewann, hat sie insgesamt vier Mal Gold in Folge im Nachwuchslager gewonnen. Dazu kamen Silber und Bronze im Lager der Jungen Reiter (U21). „Da ist schon der Wahnsinn. Sir Diamond ist einfach immer voll da, wenn es darauf ankommt“, lobt sie den Rappen, der bisher bei jedem Championat mit mindestens einer Medaille nach Hause zurückkehrte. Juliette hat den Oldenburger gemeinsam mit ihrer Mutter und Trainerin Claudia Haller von dreijährig an selbst ausgebildet. „Er kam schon als Fohlen zu uns“, erinnert sich Claudia Haller.  „Die konstante Ausbildung und das pferdegerechte und kluge Management zahlen sich aus. Die EM war ein toller Abschluss der U25-Ära.“ Jetzt gilt es den Übergang in den großen Grand-Prix-Sport zu schaffen.

 

Teamgold bei der EM für Juliette Piotrowski

Dressurreiterin Juliette Piotrowski (Förderkreis Dressur Neuss) hat wieder Gold gewonnen: Bei der U25-Europameisterschaft im niederländischen Exloo sicherte sie sich am Dienstag mit dem deutschen Team den Mannschaftstitel.

 

Dabei stand der Sieg des Quartetts schon vor dem vierten Ritt fest – so gut waren die deutschen U25-Dressurreiter unterwegs. Am Ende hatten die vier deutschen Amazonen starke 219,706 Punkte auf dem Konto und einen souveränen Vorsprung. Die Konkurrenz aus den Niederlanden gewann mit 212,756 Punkten Silber, Großbritannien (212,118) Bronze.

Juliette Piotrowski war mit dem Ritt im Mannschaftswettkampf sehr zufrieden. Sie piaffierte mit ihrem Rappen Sir Diamond in der Intermediaire-II-Aufgabe zu sehr guten 70.147 Prozent. Das Paar hatte nur einen kleinen Fehler bei den Zweierwechseln in der Galopptour. „Grundsätzlich waren alle Lektionen gut, nur in die Zweierwechsel bin ich nicht so schön reingekommen, da ist uns der Rhythmus verloren gegangen“, erklärt die 25-Jährige aus Kaarst, die nach ihrer Ausbildung zur Bereiterin selbstständig arbeitet. „Ich habe die Hilfe wohl nicht deutlich genug gegeben, dadurch entstand ein Missverständnis und der Fehler.“

Insgesamt ist sie sehr zufrieden: Drittes Teamgold in Folge für das U25-Team, und auch das dritte für Juliette in der Altersklasse. „Da ist schon der Wahnsinn. Sir Diamond ist einfach immer voll da, wenn es darauf ankommt“, lobt die den schwarzen Oldenburger.

Heute geht es in der Einzelwertung erneut um die Medaillen. „Mein Pferd ist super drauf, ich muss mich morgen nur noch ein wenig mehr konzentrieren.“

Bericht der FN

 

Powered by WordPress. Designed by WooThemes