Am Sonntag, 11. Oktober 2020, findet ein Jugend-Trainingsturnier für alle ReiterInnen (geb. 2002 bis 2014) die Stamm-Mitglieder eines Reitvereins im KPSV Neuss sind, statt. Nennungsschluss ist der 21.09.2020!

Sämtliche Informationen findet ihr in der vom Pferdesportverband Rheinland genehmigten Ausschreibung!

Gerade erst sind die Rheinischen Meisterschaften vorbei – wir haben ausführlich berichtet – stehen ab heute die Deutschen Jugendmeisterschaften vor der Tür.

Zum zweiten Mal nach 2016 treffen sich die besten Nachwuchsreiter der Disziplinen Dressur und Springen, um die Deutschen Meister in den Altersklassen Pony, ReiterInnen, Children; Junioren und Junge Reiter zu ermitteln.
Aufgrund der aktuellen Corona-Situation werden Dressur und Springen an zwei aufeinanderfolgenden Wochenenden aufgeteilt. Vom 11.09. bis 13.09.2020 stehen die DressurreiterInnen im Mittelpunkt. und am folgenden Wochenende, vom 18.09.2020 bis 20.09.2020 sind die SpringreiterInnen an der Reihe.

Die Veranstaltungen werden leider ohne Zuschauer durchgeführt. ClipMyHorse überträgt alle Prüfungen live für Daheimgebliebene und Interessierte. Im Rahmen der Rheinischen Meisterschaften – gleichzeitig die letzte Sichtung des PSV Rheinland – könnten sich folgende ReiterInnen erneut empfehlen und wurden für die Teilnahme an der DJM auf der Anlage an der Surenburg, bei Riesenbeck International (Ludger Beerbaum) nominiert:

Dressur:
Romy Allard startet mit Summer Rose OLD bei den Junioren (Förderkreis Dressur Neuss). Ebenso Julia Barbian mit Fol Epi S. Julia reitet für den Neuss – Grefrather RC 1983. Bei den Jungen Reitern ist Sophie Dammeyer mit Voltare B aus unserem Kreis dabei. Sophie reitet genau wie Romy für den Förderkreis Dressur Neuss.

Springen:  
Lennard Tillmann mit Crissel T – Pony und mit Etains Z bei den Children. Lennard reitet für den RC Gut Neuhaus.
Julius Bleser mit Aramis FAP startet in der Junioren-Tour. Er reitet ebenfalls für den RC Gut Neuhaus.

Der Vorstand des Kreispferdesportverband Neuss wünscht allen Teilnehmern viel Erfolg.

Die Kutscherfreunde W&W Grimlinghausen veranstalten am nächsten Mittwoch ein Late Entry Dressur-Turnier auf Gut Altwahlscheid. Das Turnier ist bei nennung-online.de zum Nennen offen. Nennschluss ist der 12.09.2020! Die Ausschreibung findet ihr hier:

Marc Boes ist gestern vom Pferdesportverband Rheinland während der Mitgliederversammlung 2020 mit der St. Georg Plakette für seinen außerordentlichen Einsatz und seine großen Verdienste im Pferdesportverband Rheinland ausgezeichnet worden.

Wir gratulieren Marc Boes zu dieser hohen Auszeichnung, die ausschließlich aktiven Reitern vorbehalten ist und bedanken uns für seine hervorragende Arbeit rund um den Springsport auch im Kreispferdesportverband Neuss. Herzlichen Glückwunsch!

Maike Bohr freut sich Dr. Britta Schöffmann am 19. und 20. September auf ihrer Reitanlage begrüßenzu dürfen!

Der Lehrgang richtet sich an alle Altersklassen. LK 1, 2, 3, 4, 5, 6 und 7.

Wann: 19.09. bis 20.09.2020 (Zeiteinteilung wird nach Ablauf der Anmeldefrist erstellt und veröffentlicht)

Ort: Kinderreitschule Maike Bohr, Korschenbroich
Kosten: Vereinsmitglieder 95 € / Nicht-Mitglieder 105 €
Nennungsschluss: 15.09.2020

Den Anmeldebogen findet ihr auf unserer Website https://www.reitschule-korschenbroich.de/veranstaltungen

Am vergangenen Donnerstag fiel der Startschuss für die diesjährigen Rheinischen Meisterschaften auf Gut Langfort, in Langenfeld. In den verschiedensten Leitungsprüfungen waren auch wieder viele Reiterinnen und Reiter aus dem Einzugsgebiet des KPSV Neuss im Einsatz.

Den Gesamtsieg in der Children-Meisterschaftswertung des Holger Hetzel Nachwuchschampionat konnte Lennard Tillmann mit Oreal Des Etains Z, nach dem Sieg in der 3. Wertungsprüfung, einer Springprüfung der Kl. M* mit Stechen, keiner mehr nehmen. Im Rheinischen Nachwuchs-championat der Pony-Springreiter reichte es für Lennard Tillmann mit Crissel T vom RC Gut Neuhaus Grevenbroich, nach zwei fehlerfreien Umläufen, im Stechen für einen beachtlichen 3. Platz.

Im Nachwuchschampionat Springen sicherte sich Jan Pannenbecker vom RFV St. Georg Büttgen ebenfalls einen Podiumsplatz und wurde in der Meisterschaftswertung Dritter.

Einen weiteren 3. Platz sicherte sich Angelika Albrecht von den Reiterfreunden Gut Mankartzhof e.V. am Sonntag im Finale des Springchampionat LK 3+4.

Den Titel In der Gesamtwertung der Rheinischen Meisterschaften in der Alterskategorie U25 holte sich Patrick Sandner, Reiterfreunde Gut Mankartzhof e.V. In der Gesamtwertung der Springreiter konnten sich Frederic Tillmann mit By Balou, RC Gut Neuhaus Grevenbroich e.V. und Patrick Sandner auf Clooney Sc, über einen gemeinsamen dritten Platz freuen.

Am Samstagabend stand wieder das Mannschaftsspringen der Kreise an. Mit Carmen Hintzen  (Conada 2), Janick Schleypen (Hartbreaker) Dominik Veiser (Gallantino) und Dennis Tolles (Dana Cole) und Mannschaftsführerin, Franziska Hilgers, konnte sich die Mannschaft des Kreisverband Neuss einen starken 2. Platz sichern. Einzig der Mannschaft des KV Kleve musste man den Vortritt lassen.

Auch die Dressurreiter waren wieder erfolgreich in Langenfeld im Einsatz. Allen voran Romy Allard mit Summer Rose OLD vom Förderkreis Dressur Neuss e.V. Nachdem sie bereits die erste und zweite Wertungsprüfung für sich entscheiden konnte, gewann sie am Sonntag auch die abschließende Kür und sicherte sich damit den verdienten Titel des Rheinischen Meisters in der Junioren Wertung. Linda weiß holte sich den den Vize-Meister-Titel in der Kategorie U25!
Julia Barbian mit Fol Epi S vom Neuss-Grefrather RC 1983 e.V. sicherte sich in derselben Wertung einen Podestplatz und wurde Dritte.

Bei den Jungen Reitern konnte sich Sophie Dammeyer auf Volare B Platz 2 und Kim Burschik auf Filaro OLD Platz 3 sichern. Beide starten für den Förderkreis Dressur Neuss e.V.

Alix von Borries mit Ballantine`s Finest, ebenfalls Förderkreis Dressur Neuss e.V., wurde im Finale des Rheinischen Nachwuchschampionat Dressur dritte. In der Gesamtwertung der Rheinischen Meisterschaften in der Alterskategorie Children (U14) wurde Sie mit dieser tollen Platzierung erste und bekam verdient die Schärpe umgehängt.

Immer wieder Heiner Schiergen. Auch in diesem Jahr konnte keiner Heiner Schiergen, der für den Förderkreis Dressur Neuss e.V startet stoppen. Mit  Aaron 365 gewann er erneut souverän die Gesamtwertung auf S*** Niveau und freute sich über den Titel des Rheinischen Meisters.

Am späten Samstagnachmittag ging es für die Dressur-Mannschaft des KV Neuss in einer Dressurprüfung der Klasse M**-Kür um die Qualifikation zum Quadrillen-Championat im Rahmen des CHIO in Aachen 2021. Bereits im letzten Jahr gelang die Qualifikation für dieses Jahr. Aufgrund der Corona bedingten Absage des CHIO in diesem Jahr, musste die Qualifikation wiederholt werden. Dem Team um Mannschaftsführerin Anja Mede – Andrea Bommes mit Don Rovero, Jennifer Hermann mit Fleur de la Finesse, Anke Roeb mit First Silvano und Sabrina Stocks mit Filou le Bon gelang erneut die Qualifikation für das CHIO in Aachen.

Der Vorstand des KPSV Neuss gratuliert ganz herzlich allen platzierten Teilnehmern!

Romy Allard, Rheinische Meisterin Junioren (Foto privat)
M-Spring-Mannschaft KV Neuss (Foto privat)
M-Dressur-Mannschaft KV Neuss (Foto privat)
Alix von Borries, Rheinische Meisterin Children (U14) (Foto privat)

Nach heutigem Stand beginnt und endet das Lehrgangsprogramm 2020 / 2021 des Förderkreis Dressur mit Lehrgängen für die U 18-Jugendlichen, dazwischen viele tolle Highlights!    
Für Details schauen Sie gerne auf die Website www.foerderkreis-dressur-neuss.de.  Der Förderkreis Dressur freut sich über Ihre Kontaktaufnahme!

               AusbilderVeranstaltungs-Ort
26.09./27.09.2020Nadine KauschkeHaus Kierst
31.10./01.11.2020Silke Fütterer-SommerGut Altwahlscheid
07.11./08.11.2020Beatrice BuchwaldHaus Kierst
14.11./15.11.2020Reinhard RichenhagenGut Altwahlscheid
21.11./22.11.2020Hans Theo HenschenmacherStall Warmers, Niederkrüchten
28.11./29.11.2020Beata StremlerGut Altwahlscheid
12.11./13.12.2020Steffen FrahmGut Altwahlscheid
09.01./10.01.2021Alexa Sigge-PompeGut Altwahlscheid
16.01./17.01.2021Anabel BalkenholHaus Kierst
23.01./24.01.2021Rita LuczakGut Altwahlscheid
30.01./31.01.2021Martin SanderHaus Kierst
06.02./07.02.2020Claudia HallerGut Altwahlscheid
20.02./21.02.2021Christina Block und Andrea SchmittertGut Altwahlscheid

Am Donnerstag, den 20.08.2020 fiel der Startschuss für die Moritzburger Championatstage. Nur wenige Kilometer vom Stadtzentrum Dresden entfernt fanden die diesjährigen Bundeschampionate des schweren Warmblutes und deutschen Fahrpferdes, sowie das Fahrponychampionat statt. Mit dabei Ursula Hüsges vom RV Osterath e.V.

Bereits am Donnerstag konnte Ursula Hüsges mit Ihrer 5-Jährige Stute Adina von Hesselsteich Grimaldi aus einer Mutter von Sir Charles (Züchter: Ulrich Müller) überzeugen und die Einlaufprüfung mit einer Gesamtnote von 7,71 für sich entscheiden.

Am Samstag folgte dann das Eignungschampionat für Fahrponys KL. A.. An den Leinen Ihrer Besitzerin Ursula Hüsges wurde Adina mit einer Gesamtnote von 21.20 souverän Vize-Championesse der 4-5 jährigen Fahrponys.

Die zusätzliche Auszeichnung zur Staatsprämienstute krönte ein hocherfolgreiches Wochenende.

Herzlichen Glückwunsch an die gesamte Familie Hüsges!

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Vorstandsmitglieder unserer Reit- und Fahrvereine,

hiermit laden wir Sie herzlich zur

Turnierabstimmung für das Jahr 2021
am Dienstag, 25. August 2020, um 19:00 Uhr,
in das Tespo Sportpark & Hotel, An der Wegscheider Heck 2, in Kaarst,

ein.

An diesem Abend möchten wir allen Vereinen zusätzlich die Möglichkeit eines Austauschs über die Erfahrungen und Maßnahmen im Zusammenhang mit dem Corona Covid Virus geben. Wir würden uns auch hier über eine rege Teilnahme freuen.

Bitte bringen Sie zu diesem Termin unbedingt das ausgefüllte und unterschriebene Anmeldeformular (abgedruckt in der aktuellen RRP, aber auch unter https://www.psvr-online.de/images/pdf-downloads/04-Turniere-und-Veranstaltungen/20200203_AnmeldeformularPLS_BV.pdf herunterladbar) und einen Scheck oder den Nachweis der getätigten Überweisung über die an die Kommission zu zahlenden Gebühren mit. Bargeld können wir leider nicht akzeptieren. Bisher haben wir noch keine Zusage eines Vereins das Kreisturnier oder das Kreisjugendturnier 2021 durchzuführen – bitte machen Sie sich doch einmal Gedanken darüber, ob Ihr Verein das Kreisturnier, das Kreisjugendturnier oder eine Einzelkreismeisterschaft durchführen möchte. Bei mehreren Bewerbern bei der Turnierabstimmung um eine Einzelmeisterschaft entscheidet das Los. Einen Überblick über die Zuschüsse des Kreisverbandes finden Sie auf der nächsten Seite. Falls Sie Interesse an der Durchführung des Kreisturniers oder des Kreisjugendturniers haben, rufen Sie bitte vor der Turnierabstimmung Axel Hebmüller unter der 0163-5911955 an.

Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass nach dem Beschluss der Mitgliederversammlung 2013 nur an diesem Termin Turniertermine abgestimmt werden können. Eine Doppelbelegung von Terminen ist nach der Turnierabstimmung nicht mehr möglich, d. h. sollte bereits ein anderer Verein, der bei der Turnierabstimmung persönlich vertreten war, an den Wunschtermin sein Turnier gelegt haben, kann ein anderer Verein an diesem Termin kein Turnier mehr veranstalten; der Kreisverband wird hier keine Genehmigung gegenüber dem Landesverband mehr erteilen. Sollten Sie trotzdem Ihre Turnieranmeldung postalisch vornehmen wollen, muss diese bis spätestens Samstag, den 22.08.2020, beim Präsidenten, Axel Hebmüller, Broicherseite 17, 41564 Kaarst, vorliegen. Später eingehende Anmeldungen können nicht mehr berücksichtigt werden. Bitte geben Sie im Hinblick auf den vorgenannten Absatz auch Alternativtermine und eine Telefonnummer an, damit wir Sie gegebenenfalls am Abend der Turnierabstimmung erreichen können.

Wir freuen uns auf Ihr zahlreiches Erscheinen!

Da das Turnier des RV-Uedesheim-Stüttgen und damit auch das Kreisturnier des KPSV Neuss in diesem Jahr leider ausfallen muss, hat der Verein sich ein Alternativprogramm einfallen lassen: 

Los geht es am 2. August für die Dressurreiter mit einem kommentierten Aufgabenreiten (“test of choice”). 

Hierbei reiten die Teilnehmer nach individueller Vorbereitung eine Dressuraufgabe nach ihrer Wahl. Eine Grand-Prix-Richterin wird den Rittt anschließend kommentieren und wertvolle Tipps für das weitere Training geben. Außerdem ist Zeit eingeplant, um gegebenenfalls einzelne Lektionen nochmals zu üben. Als Gedankenstütze für die nächsten Trainingseinheiten erhalten die Teilnehmer zusätzlich noch ein Protokoll des Rittes. 

Vorerfolge oder eine bestimmte Leistungsklasse sind nicht erforderlich, solange sich die Teilnehmer zutrauen, eine Aufgabe ab Dressur-Reiter-WB zu reiten. Dabei werden die Aufgaben bis Klasse A zu zweit geritten, da diese Aufgaben auch auf dem Turnier nicht einzeln geritten werden. Hierbei wird genügend Zeit eingeplant, um die Aufgabe zwei mal in unterschiedlicher Reihenfolge der Teilnehmer reiten zu können. Die Aufgaben von Klasse L bis S werden einzeln geritten. 

Wir sind froh, dass wir für diesen Tag eine tolle Richterin aus dem Landesverband Westfalen gewinnen konnten: 

Nicole Nockemann ist nicht nur Grand-Prix-Richterin, sondern auch als aktive Reiterin für Ihre Turniererfolge im Dressursattel mit dem Goldenen Reitabzeichen ausgezeichnet. Darüber hinaus hat sie sich auch als Ausbilderin und Lehrgangsleiterin landesweit einen Namen gemacht. 

Die Kosten pro Teilnehmer betragen für Mitglieder des RV Uedesheim-Stüttgen 10 €, für die Mitglieder anderer Vereine 20 €. 

Sofern genügend Plätze verfügbar sind, können Teilnehmer sich auch mit mehr als einem Pferd anmelden. 

Anmeldungen nur noch kurzfristig per Mail an mircohupertz@web.de<mailto:mircohupertz@web.de> mit folgenden Angaben: 

Name Teilnehmer 

Name Pferd 

gewünschte Aufgabe 

Verein 

Reitsport im Rhein-Kreis Neuss ohne Uwe Hintzen – kaum vorstellbar. Der Neukirchener wird am 4. Juli 60 Jahre alt und ist ein „Pferdemann“ durch und durch. Ohne sein jahrzehntelanges Engagement wäre der hiesige Springsport um ein großes Turnier, einen Verein und einen Ausbildungsstall ärmer. Und um drei erfolgreiche junge Amazonen. Denn Uwe Hintzen ist vor allem eines: ein Familienmensch. Mit Ehefrau Alexandra und seinen drei Töchtern Nadine, Carmen und Nina gehört er zu DEN Pferdesport-Familien im Rhein-Kreis Neuss. Alle drei Töchter reiten erfolgreich bis zur schweren Klasse.

Uwe Hintzen wird 60: Hier mit seiner Familie auf dem Turnier auf Gut Kruchenhof. Foto: NGZ-Archiv

Für sie ist Uwe Hintzen Trainer, Sponsor, Motivator, Ratgeber, Organisator und natürlich der „allerbeste Papa“.

Nadine, Nina und Carmen Hintzen

Dabei war er eigentlich Fußballfan. Sein Vater war Trainer bei der SG Neukirchen-Hülchrath, weshalb auch der Sohn hinter dem runden Leder über den Rasen rannte. Mit der Geburt der ersten Tochter Nadine landete der Fußball in der Ecke. Stattdessen wurde das erste Pony gekauft. Schnell waren auch Carmen und Nina mit dem Pferdevirus infiziert. Fußballrasen adé – willkommen Stroh, Sand und Pferdehaare.

Aus dem Hobby der Töchter wurde mit nur einem Galoppsprung eine Familien-Leidenschaft. Mit den Jahren, in denen Uwe Hintzen mehr Zeit im Stall und auf dem Turnierplatz verbrachte als zu Hause, wurde aus ihm ein versierter Pferdesport-Fachmann. Eine adäquate Unterkunft musste her: Zuerst wurden die Pferde auf einem Hof in Ramrath geritten, dann standen sie viele Jahre auf dem Joistenhof in Barrenstein. 2011 fand das Hintzen-Quintett auf Gut Kruchenhof in Rommerskirchen ein langfristiges Zuhause für ihre Vierbeiner.

Tochter Carmen führt dort einen Ausbildungsbetrieb. Nadine ist mit dem niederländichen Springreiter Paul van Wylick verheiratet, das Paar betreibt einen Springstall in Holland. Nina reitet ebenfalls erfolgreich. Uwe Hintzen führt den RV Gut Kruchenhof und organisiert das jährliche Turnier auf der Anlage. Das musste aufgrund der Corona-Pandemie auf den 6. bis 8. August 2020 verlegt werden.

Eigentlich sieht man Uwe Hintzen nur einmal pro Jahr ohne Pferde-Equipment: zum Schützenfest in Neukirchen, im Jägerzug Erika.

Inzwischen klettert schon die dritte Hintzen-Generation in den Sattel: seine Enkel Henri und Ella. Mit ihnen ist eine neue Aufgabe für Uwe Hintzen und seine Frau auf den Turnieren dazu gekommen: das Babysitten. Für den Pferdemann gar kein Problem: Was gibt es Besseres, als die eigene Passion bei den Kindern und Enkeln in begeisterten Händen zu sehen?!

Herzlichen Glückwunsch vom KPSV-Team!

Gute Nachricht für die Dressurreiter!

Nachdem die meisten Prüfungen beim Late-Entry auf Gut Altwahlscheid sehr schnell “ausgebucht” waren, gibt es bald wieder ein paar wenige Startplätze. Die Organisatoren haben ein wenig umgeplant und in einigen bwesonders stark nachgefragten Prüfungen zusätzliche Startplätze bereitgestellt.

Voraussichtlich im Laufe des Tages werden diese zusätzlichen Startplätze bei Nennung Online freigeschaltet, so dass dann (zumindest kurzfristig) wieder in allen Prüfungen einige wenige Startplätze zur Verfügung stehen.