Julia Barbian holt Triple in Saumur

Einen Dreifachsieg feierte Nachwuchs-Dressurreiterin Julia Barbian (Neuss Grefrather RC) am vergangenen Wochenende beim internationalen Turnier in Saumur. Auf ihrem Fuchs „Der kleine König“ gelang der Bundeskaderreiterin ein Dreifachsieg. Das Paar siegte zunächst souverän in der FEI-Mannschaftsaufgabe mit sehr guten 74,9 Prozent. Auch in der Einzelaufgabe waren die beiden nicht zu schlagen: Sieg Nummer zwei mit starken 75,6 Prozent. Damit trugen Julia und ihr Ponywallach besonders zum Teamerfolg der deutschen Ponydressurreiter in Frankreich bei. Das Team GER holte sich auch unangefochten Mannschaftssieg vor Großbritannien und den Niederlanden.

Julia Barbian und „Der Kleine König“ bei ihrem Triumph in Saumur. Foto: privat

   

Sieg zum Goldenen Reitabzeichen für Patrick Sandner

Mit einem S-Sieg am vergangenen Wochenende beim Turnier der RTG Silberberghof in Wipperfürth erfüllt sich Springreiter Patrick Sandner seinen sportlichen Traum: das Goldene Reitabzeichen. Jetzt hat er alle notwendigen Erfolge für die Auszeichnung zusammen. Auf der braunen Stute Leonie M sicherte er sich den Sieg im S**-Springen mit Stechen. Das Paar von den Reiterfreunden Gut Mankartzhof  blieb sowohl in Umlauf als auch im Stechen fehlerfrei und lieferte in der entscheidenden Runde auch die schnellste Zeit. Mit seinem zweiten Pferd Paltano T wurde er zudem Siebter.
Damit reiht sich der Nachwuchsreiter aus dem Kreis-Pferdesportverband Neuss in eine ganz Reihe bekannter Springreiter ein, die das Goldene Reitabzeichen bereits an ihrem Jacket heften haben. IN den vergangenen Monaten feierte Sandner immer wieder goldene Schleifen in der Klasse S, vornehmlich mit den Pferden Leonie M, Paltano T, Godiva, Quasto, Capri’s Pearl und Ciara.

Weitere Erfolge in Wipperfürth 
Marc Boes (RFV Liedberg) gewann auf Funny Face das S*. Dressur-Ass Heiner Schiergen (Förderkreis Dressur Neuss) gelang ein Coup im Grand Prix: Er gewann auf Aaron und wurde gleich auch noch Zweiter mit Discovery OLD. Mit beiden Pferden hatte er zuvor auch schon beide Abteilungen der Intermediaire II gewonnen.

 

 

   

Nachwuchsreiter Dressur für den Preis der besten nominiert

Gleich fünf junge Amazonen haben am vergangenen Wochenende Tickets zum Preis der Besten ergattert. Romy Allard, Dina Bardach, Hannah Erbe und Lina Erbe (alle Förderkreis Dressur Neuss) sowie Julia Barbian (Neuss-Grefrather RC), mischten beim Sichtungsturnier im hessischen Kronberg ganz vorne mit – und behaupteten sich in der Spitze des bundesdeutschen Dressurnachwuchses.

Continue Reading →

   

Toller Sport beim Springturnier auf Gut Mankartzhof

Gilbert Tillmann gewinnt auf Atengo T – Axel Hebmüller gratuliert.Kaiserwetter und drei Tage tollen Springsport – die Pferdefreunde Gut Mankartzhof konnten am Sonnabendtag höchst zufrieden die Füße hochlegen. Das Turnier mit 14 Springprüfungen der Klassen E bis S meisterte der Verein auf der Reitanlage der Familie Hebmüller an der Broicherseite in Kaarst vorbildlich. Organisatorisch wie sportlich blieben kaum Wünsche offen. „Es ist wirklich super gelaufen“, freute sich Hofherr und KPSV-Präsident Axel Hebmüller. „Das war tolles Teamwork. Auch mit der Resonanz sind wir im Großen und Ganzen zufrieden.“

Continue Reading →

   

Nachbericht 1. Qualifikationsturnier zur Rheinischen Junior Trophy 2017

Voltigieren-Junior Trophy Rheinland 2017Das erste, von drei Qualifikationsturnieren, zur Junior Trophy 2017 richtete am 26.03.2017 der RSV im SC’36 e.V. Neuss-Grimlinghausen aus. Zu diesem, vom Landesverband Rheinland, neu ins Leben gerufene Turnier reisten aus dem gesamten Gebiet Nachwuchsvoltigiererinnen an und kämpften engagiert um die Plätze in den 3 WBO-Einzelwettbewerben, Children, A und L.

Nina Pavetic vom RSV Neuss-Grimlinghausen sicherte sich den Sieg in der Kategorie – Children. Nach der Pflicht im Galopp und der Kür im Schritt verwies sie Gina Weber vom LZRV Bergische Höhen auf Platz 2 und Amy Kubenka vom RfV Lobberich, auf den 3. Platz.

In der Kategorie A, hier wird sowohl die Pflicht als auch die Kür im Galopp gezeigt, überzeugte Birte Bading, Gut Neuhaus Aachen und konnte damit den 1. Platz erreichen, vor Nina Diederichs, RV Bayer-Leverkusen und Sophie Manheller, VRG Hirschhof.

Ebenso hervorragende Leistungen boten die Voltigiererinnen in der Kategorie L. Nach Pflicht und Kür im Galopp siegte Sina Struss, RSV Neuss-Grimlinghausen vor Lea Herzog, LZRV Bergische Höhen und Lisa Niche, VRG Hirschhof.

Die guten Ergebnisse ließen alle mit der Sonne um die Wette strahlen und machte Lust auf mehr.

Nach zwei weiteren Qualifikationsstationen in Köln (2.4.2017) und in Düsseldorf (20.5) stehen dann die 5 Besten in jeder Disziplin fest, die dann um die Trophy, während der Rheinischen Meisterschaften im Voltigieren in Leverkusen (24./25.06) kämpfen dürfen.  

 

     

Hallen-Springturnier in Waat

Am kommenden Wochenende steigt das nächste Turnier: Auf dem Pferdehof Schnitzler in Jüchen-Waat steht das traditionellen Hallen-Springturnier an. Insgesamt elf Springprüfungen hat der Gastgeber, der RV St. Johannes Waat, ausgeschrieben. Vom Springreiterwettbewerb bis zum M-Springen ist alles dabei. Damit ist das Turnier vor allem für junge Reiter und die breite Basis interessant. Highlight ist das M*-Springen mit Siegerrunde am Sonntag um 17 Uhr.

Zeiteinteilung und Nennungslisten gibt es bei BiLa.

   

Dressurnachwuchs erfolgreich

Der Dressurnachwuchs im Kreis-Pferdesportverband ist optimal in die neue Saison gestartet. Bei einem Lehrgang in Münster sicherten sich gleich vier junge Reiterinnen Tickets für das erste Highlight – die Sichtung zum Preis de Besten in Kronberg. Der Preis der Besten, immer im Mai in Warendorf ausgetragen wird, ist der erste Schritt auf dem Weg zum Europameisterschaftsteam. Reiten darf dort aber nur, wer von den deutschen Cheftrainern der Ponyreiter, Junioren und Jungen Reitern zuvor für die Sichtungen nominiert und dort Bestleistungen zeigt. Helen und Linda Erbe, Dina Bardach sowie Romy Allard – alle vom Förderkreis Dressur Neuss –  haben das geschafft. Sie dürfen in Kürze bei der Sichtung in Kronberg reiten, auf dem Gestüt Schafhof der Familie Linsenhoff.

Romy Allard (Zons) ist sogar mit zwei Mal dabei: einmal mit Ponyhengst Dujardin B und dann mit ihrer Stute Summer Rose bei den Junioren. Die Zonserin trainiert bei Christian Reisch und freute sich tierisch über ihre erste Nominierung. Auch Dina Bardach darf die Juniorentour in Hessen reiten: Die Schülerin von Alexa Sigge-Pompe war mit Little Rock unter den Besten. Das Beste daran: Sie sitzt erst seit drei Wochen im Sattel des zehnjährigen Wallachs. Weil Toppferd Bentley, mit dem sie bereits 2016 im Bundesperspektivkader U18 war, verletzungsbedingt die ganze Saison ausfällt, musste die Schülerin kurzfristig umsatteln.

In der Juniorentour werden auch die Zwillinge Helen auf Rational und Linda Erbe auf Fierro in Kronberg starten. Die Geschwister stiegen jetzt vom Pony aufs Großpferd um, gehörten beide zum Bundeskader und werden inzwischen von Heiner Schiergen betreut. Übrigens: Romy Allards Dujardin war bis Ende 2016 unter Linda Erbe international erfolgreich!

 

     

Powered by WordPress. Designed by WooThemes