Beiträge

Vom 21.-25. Juli 2021 fand die Deutsche Jugendmeisterschaft im Fahren in Lähden (LV Weser-Ems) statt, in dem von internationalen Zwei- und Vierspänner-Turnieren bekannten Fahrsport-Mekka der ganz großen Fahrsportlegenden. Nachdem 2020 pandemiebedingt keine DJM stattfinden konnte freute sich der deutsche Fahrsportnachwuchs umso mehr, dass sich 2021 mit dem PSG Lähden ein ganz besonderer Veranstalter bereit erklärt hatte, diese Meisterschaft auszurichten.  

Aus unserem Kreisverband starteten die beiden Schwestern Anna und Laura Hüsges vom RV Osterath für das Rheinland.  

Die 18jährige Anna Hüsges, Mitglied im Bundesnachwuchskader, startete mit ihrem 14jährigen Welsh B-Wallach Titus in der M-Tour U25 Einspänner Pony.

Mit einer soliden Dressur konnten sich die beiden im Mittelfeld auf dem 11. Rang etablieren.

Das Gelände erwies sich für Titus zu einer wahren Kraftprobe. Aber auf den kleinen Kämpfer war wie immer Verlass. Mit einem 9. Rang konnte er in der Gesamtwertung einen Platz gutmachen.

Am Sonntag waren Anna und Titus dann nicht zu stoppen. Wieder einmal mehr zeigte sich, dass das Kegelfahren die Lieblingsdisziplin der beiden ist. Wie auf Schienen fuhren die beiden eine souveräne Nullrunde in einer tollen Zeit und sicherten sich somit die goldene Schleife.

Mit dem Sieg im Kegelfahren konnten sich die beiden dann in der Gesamtwertung auf dem 7. Platz platzieren!!!!


Die 14jährige Laura Hüsges startete mit der 14jährigen Welsh B-Stute Lindsay in der A-Tour U18 Einspänner Pony.

Laura’s Schwester Sophie hatte dieses Jahr auf einen Start bei der DJM zugunsten ihrer kleinen Schwester verzichtet und Laura ihre Lindsay zur Verfügung gestellt.

Laura und Lindsay waren vorher noch kein Turnier zusammen gefahren, Lindsay hatte fast 2 Jahre keinen Turnierplatz mehr gesehen (Coronabedingt). Es war quasi ein Versuch. Keiner wusste, ob es funktionieren würde. Aber zuhause harmonierten die Zwei sehr gut.

Und auf der DJM haben die beiden drei Tage lang Bestleistung gezeigt.

Zunächst musste Laura am Donnerstag zur Theorieprüfung, die fester Bestandteil der U18-Tour ist.

Ein Fehler und Platz 3. waren das Ergebnis!

Im Dressurviereck absolvierten die beiden eine harmonische und sehr sauber gefahrene Dressur, die am Ende Platz 8 bedeutete.

Im Gelände waren beide hochmotiviert, um nicht zu sagen Lindsay war „an“. Die beiden ließen sich von den aufwendigen großen Hindernissen nicht beeindrucken und konnten sich in der Gesamtwertung auf den 5. Platz vorarbeiten!!!

Und so wurde das abschließende Kegelfahren am Sonntag unsagbar spannend.

Laura musste als fünftletzte in den Parcours. Die ganze Familie fieberte nervös mit. Aber Laura machte es ihrer großen Schwester nach, und fuhr mit Lindsay wie auf Schienen eine souveräne Nullrunde in der erlaubten Zeit!!!!

Am Ende wurde es ein 4. Platz im Kegelfahren und die SILBER-Medaille im Bundesnachwuchs-Championat U18!!!

Laura & Lindsay

Vize-Bundesnachwuchs-Championesse 2021


Zudem wurden Laura und Anna Hüsges mit diesen tollen Leistungen für die Jugend-EM 2021 nominiert, die vom 24.-28. August 2021 im französischen Sélestat (Elsass) stattfinden wird!!!!

Ein ganz besonderer Dank geht an Sophie Hüsges, die zugunsten Ihrer kleinen Schwester auf einen Start bei der DJM in Lähden verzichtet hat!!!

Anna Hüsges als auch ihre Schwester Sophie (RV Osterath) sind beide für die Jugend-Europameisterschaft  im Fahren nominiert. 

Anna Huesges

Anna Hüsges vom RV Osterath wurde für die Jugend-EM im Fahren nominiert.

Die 14-jährige Sophie wird mit ihrem Pony Lindsay bei den Children (U14) starten. Ihre ein Jahr ältere Schwester Anna wird Titus bei den Junioren (U18) anspannen. Für Sophie Hüsges ist es der zweite Auftritt bei einer Jugend-EM, ihre große Schwester Anna fährt bereits das dritte Mal für die deutschen Farben. Sie gewann 2014 als Elfjährige in Polen mit dem deutschen Children-Team Mannschaftsgold.

Sophie Hüsges startet ebenfalls für den RV Osterath bei der Jugend-EM im Fahren.

Sophie Hüsges startet ebenfalls für den RV Osterath bei der Jugend-EM im Fahren.

Das Abenteuer EM beginnt für die beiden bereits am 11. August in Karlstetten in Österreich. Hier findet für die deutsche Equipe zunächst ein Trainingslager statt. Danach geht es dann gemeinsam nach Ungarn. Die Nachwuchsfahrer ermitteln ihre Champions vom 15. bis 18. August in Kisber. 

Mehr dazu in den FN-News

 

Bei sonnigen 25 Grad stand am ersten Maiwochenende das Training der Neusser Fahrer im Kalender. 11 Fahrer hatten sich im Vorfeld angemeldet, um Samstags und Sonntags je eine Trainingseinheit mit ihren Gespannen zu absolvieren. Da musste kurz abgestimmt werden, ob die 45-minütige Trainingseinheiten in der Länge angepasst werden müssen, aber Dirk Sonntag, der Landestrainer der rheinischen Fahrer, wollte dies nicht.

Weiterlesen

Am vergangenen Wochenende fanden beim Fahrverein St. Medardus Zülpich die NRW Meisterschaften der Fahrer statt. Aus dem Kreisverband startete Florian Wißdorf von den Fahrsportfreunden Neuss 1995 e.V. bei den Vierspänner-Ponyfahrern in der Klasse S in Dressur, Geländefahren und dem Kegelparcours. Angespannt hatte er Marlon, Steverheides Gatsby, Tingel-Tangel-Bob und Tequilla. 

Weiterlesen

Die aktuellen Zwischenstände des KATINA MiniCup findet ihr hier!

Die aktuellen Zwischenstände des MIDI-Cup findet ihr hier!