Vom 19.-21. Juli 2019 fand im bergischen Reichshof die diesjährige Rheinische Meisterschaft der Gespannfahrer statt.

Aus unserem Kreisverband startete Anna Hüsges vom RV Osterath mit ihrem 12jährigen Welsh B Wallach Titus bei den Pony-Einspännern.

Silber für Anna Hüsges und Titus!!!!

Für beide war es ein anstrengendes Wochenende, da sie erst eine Woche zuvor bei der deutschen Jugendmeisterschaft in München-Riem auf der Olympia Reitanlage teilgenommen hatten. Dort erreichte die 16jährige Anna Hüsges in der Altersklasse U25 bereits einen tollen 9. Platz. 

Am Freitagmorgen begann die rheinische Meisterschaft mit der ersten Disziplin, der Dressur in der Klasse M. 

Anna fuhr mit ihrem Titus eine solide Dressur, die mit dem 3. Platz belohnt wurde. Nun war der Grundstein für ihren Erfolg gelegt. 

Am Samstag ging es dann in das sehr anspruchsvolle Gelände der Fahrsportfreunde Reichshof. Nach einer 4 Kilometer langen Aufwärmstrecke durch das wunderschöne bergische Land, galt es auf der anschließenden 5 Kilometer langen Hindernisstrecke die 5 Geländehindernisse möglichst schnell und ohne Fehler zu bewältigen. Anna  absolvierte das Gelände leider nicht ganz fehlerfrei. Bereits im ersten Hindernis, dem nicht ungefährlichen Hang-Hindernis, fiel ein Ball welcher sie zwei Strafpunkte kostete. Damit rutschte sie vom 2. auf den 4. Platz in dieser Prüfung.

Am Sonntag folgte dann das abschließende sehr spannende Kegelfahren, welches Anna Hüsges nach einer souveränen Nullrunde mit dem 3. Platz beendete und sich somit die Silbermedaille und den Titel der rheinischen Vizemeisterin sicherte.

Nach dem erfolgreichen Auftakt im vergangenen Jahr, veranstaltet der Pferdesportverein Klitzenhof e.V. vom 20.07.-21.07.19 sein

2. großes Dressur- und Springturnier auf dem „Klitzenhof“ in Kaarst-Büttgen (Weilerhöfe).

Auf der schönen Anlage der Eheleute Brammen, auf dem der Verein beheimatet ist, wird an diesem Wochenende interessanter Sport mit dem Partner Pferd geboten.

In diesem Jahr steht der Samstag ganz im Zeichen des Springsports, mit vielen interessanten Prüfungen der Klassen E bis M*.

Neben dem Mannschaftsspringen Kl. A , wird das besondere Highlight eine Springprüfung Kl. M* mit Siegerrunde sein, in dem am

Nachmittag um den großen Preis vom Klitzenhof geritten wird.

Am Sonntag geht es für die Dressurreiter ins Viereck.

Hier wird in Dressurprüfungen bis zur Klasse M* um die goldene Schleife geritten. Auch die Nachwuchsreiter bekommen unter anderem

die Chance in Qualifikationsprüfungen zum Katina Mini- und MidiCup weitere, wertvolle Punkte zu sammeln.

Der Eintritt ist an beiden Turniertagen frei und Besucher sind herzlich willkommen.

Für das leibliche Wohl sorgt bis in die späten Stunden ein tolles Catering mit leckeren Speisen und Getränken.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch, bei fairem Sport und tollen Gesprächen in nettem, stilvollem Ambiente.

REGELWERK DURCHFÜHRUNGSBESTIMMUNGEN – Entgegen der bisher veröffentlichen Bestimmungen ist keine Anmeldung (Punkt § 104 Anmeldung) zu den Kreismeisterschaften 2019 erforderlich! Jeder Teilnehmer, der die für die Wertung infrage kommenden Prüfungen nennt, ist automatisch in der Wertung. §104 wurde geändert!

Jeder, der mehrere Pferde in den Kreismeisterschafts-Prüfungen nennt, muss bitte unbedingt in der Meldestelle angeben, welches seiner Pferde für die Kreismeisterschafts-Wertung berücksichtigt werden soll. Ohne diese Angabe, wird das zuerst startende Pferd berücksichtigt!

Der Pferdesportverband Rheinland schreibt:

Heute möchten wir auf das in der Sitzung vorgestellte Projekt „BestTUPferd“ aufmerksam machen. “Nach Rücksprache mit der Landwirtschaftskammer NRW besteht nach wie vor Bedarf an Pferdebetrieben, die sich einer Betriebsanalyse in Zuge der unmittelbar bevorstehenden Entwicklungs- und Erprobungsphase des Softwareprogramms zur Verfügung stellen möchten.”

Das Turnier der Torfgrafen vom Bergerhof in Dormagen Gohr findet am 29. und 30. Juni 2019 statt. Insgesamt 18 Prüfungen stehen auf dem Programm und bieten Zuschauern als auch Teilnehmern viel Abwechslung.
Im Reitstall Schleifer wird bekanntermaßen die Jugendförderung groß geschrieben. Daher findet am Samstagmittag nicht nur der Stilspringwettbewerb mit Qualifikation zum KATINA Mini-Cup statt, sondern es stehen weitere Springwettbewerbe und Reiterwettbewerbe statt, um die Jugend für den Turniersport zu begeistern.
Im Führzügelwettbewerb am Sonntagnachmittag dürfen die ganz Kleinen dann ihr Können zeigen. Der Samstagmorgen gehört traditionell den jungen Pferden, es stehen die Springpferdeprüfungen bis zur Klasse M an.
Am Sonntagnachmittag ist dann ein Höhepunkt des Turniers die Springprüfung der Klasse M mit Siegerrunde, nachdem zuvor schon die Mannschaftsspringprüfung der Klasse A für Spannung gesorgt hat.
Für das leibliche Wohl ist wie immer bei den Torfgrafen sehr gut gesorgt, sowohl herzhafte Speisen als auch vielfältige Kuchenangebote stehen zur Auswahl.
Am Samstagabend findet, in inzwischen traditionellem Rahmen, das gemütliche Beisammensein statt.

Zeiteinteilung und Ergebnisse: www.bila.de.

Der Turnierplatz des RV Torfgrafen Bergerhof auf der Reitanlage Schleifer.

Am vergangenen Wochenende wurde bei strahlendem Sonnenschein auf dem Turnier des RV Wevelinghoven e.V. am Tribünenweg nicht nur um die goldenen Schleifen gekämpft.

Auch im Rahmenprogramm gab es einen ganz besonderen Anlass zum Feiern.

Lutz Bartsch, Ehrenpräsident des Kreispferdesportverbandes Neuss, ließ es sich nicht nehmen Herrn Walter Peiffer im Namen des Verbandes mit der goldenen Ehrennadel zu ehren. Walter Peiffer ist einer der Mitbegründer des Reit- und Fahrverein Wevelinghoven e.V. im Jahr 1957. Er hat seit der ersten Stunde das Amt des Geschäftsführers inne. In dieser Funktion stand er dem Verein bis heute zur Seite. Allerdings wird die Bezeichnung „Geschäftsführer“ ihm nichtausreichend gerecht. Er war jahrzehntelang der „Macher“ im Verein und hat über seine sehr guten Kontakte in Reiterkreisen dem Verein viele Türen geöffnet. Er hielt den Verein und auch andere Vereine im Kreisverband über Jahrzehnte zusammen. Er organisierte u.a. nicht nur kreisweite Ausritte mit und für die Vereine des Kreisverbandes.

Er setzte stets auf die Jugend und setzt sich auch heute noch verstärkt für sie ein. Den sozialen und gemeinschaftlichen Zweck hat er sich groß auf seine Fahne geschrieben.

Bei den Vorstands-Neuwahlen in diesem Jahr ist Herr Walter Peiffer nicht mehr angetreten. Seine Nachfolgerin ist Frau Heike Bongers, die in wahnsinnig große Fußstapfen tritt.

Walter Peiffer hat seine weitere Unterstützung aber bereits zugesagt. Darüber freuen sich nicht nur die neugewählte Vorsitzende Sabrina Lehmann undder ebenfalls gewählte Kassierer Andreas Görlichsondern auch der gesamte Verein.

Herr Landrat Hans-Jürgen Petrauschkeüberbrachte in seiner Eigenschaft als Schirmherr des Turniers die Glückwünsche des Rhein-Kreis Neuss und betonte auch noch einmal wie wichtig das Ehrenamt ist.

Es war eine sehr interessante Veranstaltung am gestrigen Abend mit Thomas Schütz, Leiter der Sportförderung des Rhein Kreis Neuss.

Eine Zusammenfassung findet ihr hier:

Dressursport vom Feinsten und das bei Kaiserwetter: Kein Wunder, dass die Resonanz bei den Neuss-Grefrather Dressurtage überaus gut war. An allen vier Tagen waren die Tribünen am Viereck der Held’schen Reitanlage voll besetzt. Sonnenbrille, Sonnencreme und kühle Getränke waren die optimale Ausstattung – auch für die Aktiven. Sie waren froh, zumindest am Sonntag Jackett bzw. Frack auslassen zu dürfen. 

Aus sportlicher Sicht knüpfte das Turnier des Neuss-Grefrather Reitclubs nach einem Jahr Pause nahtlos an seine über 30-jährige Tradition an. Vier Prüfungen der schweren Klasse standen auf dem Progamm. In drei der S-Dressuren kamen die Siegerinnen aus Vereinen im Kreis-Pferdsportverband Neuss. Und das bei starker Konkurrenz aus der Region.

Stefanie Frieß & Brenda AW super harmonisch

Sowohl Freitag als auch Sonntag gab es sogar Neusser Doppelsiege. Im Sankt Georg (Ein-Sterne-S), sportlicher Abschluss des Turniers, war es sogar ein Doppelsieg für den Gastgeber. Stefanie Frieß trabte mit ihrer achtjährigen Stute Brenda AW zu Gold. Das Paar zeigte eine harmonische wie fehlerfreie Vorstellung. Damit kratzten sie an der magischen 70-Prozent-Marke: starke 69,912 Prozent vergaben die drei Richter für die Leistung des Paares.

Frieß verwies damit ihre Vereinskollegin Marion Schleypen auf Platz zwei. Die Lokalmatadorin hatten ihren Routinier White Kiss gesattelt. Der 18-jährige Hengst, einst als Sechsjähriger auf dem Bundeschampionat mit Bronze ausgezeichnet, zeigte sich immer noch frisch und dynamisch. Die Vorstellung wurde von den Richtern mit 69,167 Prozent belohnt.

Dritte wurde Miriam Banse-Dörung (Förderkreis Dressur Neuss), die auf Riverdance ebenfalls sehr sicher im Viereck unterwegs war. Das Paar heimste damit seine zweite S-Schleife auf den Dressurtagen ein. Schon in der S-Dressur am Donnerstag waren die Zahnärztin und ihr 14-jähriger Rheinländer Wallach in Topform und hatten die goldene Schleife geholt.

Im Sankt Georg Spezial am Freitag waren Stefanie Frieß und ihre Fuchsstute Brenda AW noch auf Rang zwei gelandet. Kahra Alena Baumann (RV St. Johannes Waat) war mit ihrer Stute Dance with me einen Hauch besser. Die Bereiterin im Stall von Heiner Schiergen heimste einen weiteren S-Sieg ein. Die 29-Jährige kommt ihrem Traum vom Goldenen Reitabzeichen immer näher.

Nur in einer S-Dressur ging der Sieg an eine Reiterin außerhalb des KPSV Neuss. Louisa Lüttgen, mehrfache Europameisterin Nachwuchsbereich, steuerte ihren Fuchswallach Damon’s Dream bei seiner S-Premiere direkt zum Sieg. Die Kerpenerin (ARC Bonn) ist seit vielen Jahren immer wieder bei den Dressurtagen am Start.

Die Gastgeber freuten sich auch am Freitagabend mit Julia Wann. Die Bereiterin vom Reitstall Held gewann auf Henry vom Hofe die M-Kür unter Fluchtlicht. Vor vollen Rängen galoppierte sie den Rappen zum Sieg; in der M-Dressur am Vortag war sie noch Fünfte gewesen. Unter den Zuschauern waren auch Landrat Hans-Jürgen Petrauschke und der Neusser Bürgermeister Reiner Breuer. Danach wurde mit Kollegen, Konkurrenten und Freunden beim großen Hoffest gefeiert.

Wir sind super zufrieden mit dem Turnier und der Resonanz.

Janick Schleypen, Vorsitzender Neuss-Grefrather RC

NGZ Online: https://rp-online.de/nrw/staedte/rhein-kreis/sport/neuss-grefrather-dressurtage-wissen-bei-kaiserwetter-zu-begeistern_aid-39209245

Im Rahmen der diesjährigen Mitgliederversammlung am 18. März 2019 auf Gut Neuhöfgen wurde der 44-jährige Kaarster in den Vorstand gewählt.

Er folgt auf Mareike Rozinsky, die weiterhin in beratender Funktion zur Verfügung steht. Ihr gilt ein besonderer Dank für die engagierte und erfolgreiche Mitarbeit den vergangenen Jahren.

Daniel Gartmann wird dazu beitragen die Präsenz des KPSV Neuss in der Öffentlichkeit weiter zu stärken und steht allen Mitgliedern des Verbandes als Ansprechpartner in Sachen Pressearbeit mit Rat und Tat zur Verfügung.

Kontaktdaten: 

E-mail   daniel_gartmann@web.de

Tel.       0178-2006313

Einladung: 

Förderung von Mitgliedern und Vereinen

Ein Gespräch mit Thomas Schütz, Leiter der Sportförderung des Rhein-Kreis Neuss

Wir laden alle Vereine und Mitglieder zu diesem Gespräch am Montag, den 03.06.2019 um 19 Uhr, auf Gut Mankartzhof, Broicherseite 17, 41564 Kaarst, ein.

Mit diesem Gespräch wollen wir einen Einblick in die verschiedenen Fördermöglichkeiten von Trainingsstunden, Lehrgängen und Vereinen im Allgemeinen geben.

Der Vorstand freut sich über rege Teilnahme!