Archive | Vereine

Dressurturnier in Jüchen-Waat

Auf dem Pferdehof Schnitzler in Jüchen-Waat geht es nach dem Springturnier vor zwei Wochen direkt weiter: Am kommenden Wochenende, den 22. – 24. April 2016 findet das Dressurturnier des Vereins statt.

Zwölf Prüfungen stehen insgesamt von Freitag bis Sonntag auf dem Programm – am Samstag Abend ab 19:45 Uhr verspricht die Intermediaire I Kür publikumswirksamen Sport, am Sonntag ist Jung-Pferde-Tag. Am Samstag findet auch die erste Dressur-Wertungsprüfung im KATINA Mini Cup der Klasse E statt.

Im Frühherbst geht es dann auf dem Pferdehof Schnitzler mit dem dritten Turnier in dieser Saison weiter: Dem Kreisturnier des Kreis-Pferdesportverbandes Neuss, welches dieses Jahr vom RV St. Johannes Waat ausgetragen wird!

Die Zeiteinteilung findet Ihr hier, Starter- und Ergebnislisten hier.

     

Nachbericht zum Turnier der RF Gut Mankartzhof

Drei Tage war auf dem Gut Mankartzhof der Familie Hebmüller in Kaarst wieder Ausnahmezustand. Nachdem dort bereits seit vielen Jahren mit großem Erfolg das Kreisjugendturnier ausgerichtet wird, richteten die Reiterfreunde Gut Mankartzhof zum ersten Mal ein offenes Hallen Springturnier mit Springen bis zur Klasse S* aus.

Bereits am ersten Tag reisten viele Reiter mit ihren Pferden nach Kaarst, um bei den Springpferdeprüfungen für „junge Pferde“ zu starten. Die Springpferdeprüfung Klasse L gewann Celine Tillmann mit Quincy. Der zweite Turniertag stand ganz im Zeichen der Nachwuchsspringer mit der Springprüfung Klasse E und A*. Beim Punktespringprüfung L gewann Leonie Schmidt mit Shakira gefolgt von Julia Sonnen vom RC Gut Neuhaus. Im Springen der Klasse M* belegte Luisa Fritzsche mit Belle Fleur vom RC Gut Neuhaus die Plätze zwei und vier. Miguel Bellen mit Zplendid vom RV Torfgrafen-Bergerhof wurde Sechster und Leonie Schmidt mit Shakira Neunte (RuFV Kaarst). „Das Turnier war die ganzen Tage sehr gut besucht und besonders ab dem Nachmittag strömten immer mehr Besucher auf unseren Hof,“ sagt Axel Hebmüller, „denn da startete die erste der beiden Springprüfungen der schweren Klasse.“ Sieger des Springens der Klasse S* am Abend wurde Patrick Sandner mit Leonie vom RC Gut Neuhaus. „Dies ist besonders interessant, da Patrick Sandner in den vergangenen Jahren immer erfolgreicher Reiter auf dem Jugendturnier des Mankartzhofes war und jetzt genau dort seine Erfolge bis in die schwere Klasse fortsetzt,“ sagt Hebmüller. Im selben Springen platzierten sich aus dem Rhein Kreis Neuss auch Björn Kuvertz auf Claudius auf dem vierten Rang und Celine Tillmann Perhaps auf den fünften Platz. Sie musste einen Hindernisfehler in Kauf nehmen.

Continue Reading →

     

Veranstalter aufgepasst: Besondere Bestimmungen LK Rheinland geändert

Der Pferdesportverband Rheinland teilt mit, dass aufgrund von zum Teil nicht vorhersehbaren Problemen bei der Umsetzung der neuen LK-Bestimmungen vom 23.12.2015 zu § 14 (Wassergraben) diese Neuregelung für die Turniersaison 2016 zunächst ausgesetzt wird.

Die in den LK-Bestimmungen vom 01.07.2015 genannten Regelungen (s.u.) bleiben weiter in Kraft.

Die LK wird sich kurzfristig erneut mit den genannten Bestimmungen befassen.

§ 14 – Anforderungen in Springprüfungen (504)

  1. Auf allen PLS in NRW ist in jeder ausgeschriebenen Klasse mindestens einmal ein Wassergraben wie folgt einzusetzen:
    • Kl. A* – überbaut (als Liverpool) (gilt nicht in Hallen 20x40m)
    • Kl. A** – S – überbaut/offen gem. LPO

    Alternativ kann hierzu auch ein festes Natur-Hindernis (Wall, Graben, Billard etc.) benutzt werden
    Ab Kl. M* ist auf Freiland PLS der Liverpool bzw. der Graben mit Wasser zu füllen

  2. Als zu reitendes Tempo gilt generell, wenn nicht anders ausgeschrieben: Halle (20×40): 325 m/Min., im Freien: ab M**: 375 m/Min. Für Springprüfungen gem. § 535 LPO Idealzeit gilt in der Halle generell 350m/Min und im Freien 375 m/Min
     

Dressur-Lehrgang für Freizeitpferde

Der Förderkreis Dressur Neuss bietet wieder einmal etwas Neues: Einen Freizeitreiter-Lehrgang unter der Leitung von Hans-Theo Henschenmacher.

Auch bei den Nicht-Turnierreitern gibt es natürlich immer wieder Bedarf Harmonie zwischen Reiter und Pferd zu verbessern: bei der Zusammenarbeit mit einem jungen Pferd, das freundlich aber bestimmt an die tägliche Arbeit herangeführt werden soll, beim Umgang mit erwachsenen Pferden, die nicht so rittig sind, wie der Reiter das wünscht oder auch beim Bewältigen von Problemen, die z.B. gelegentliche Widersetzlichkeiten des Pferdes bereiten. All diese Themen wird eine solide Grunddressur günstig beeinflussen.

Für dieses Pilotprojekt konnte der Förderkreis Dressur den Pferdewirtschaftsmeister und Träger des Goldenen Reitabzeichens Hans-Theo Henschenmacher gewinnen. Er möchte helfen, ganz persönliche Probleme mit Ihrem Pferd anzugehen und zu lösen.

Der Lehrgang geht über 3 Wochen mit jeweils 1 Unterrichtseinheit von 45 Min jede Woche.

  • Termine: 3 x samstags: am 14., 21. und 28. Mai, ab 16.00 Uhr, jeweils 45 Min. Einzelkorrekturen und –Unterricht; Abreiten unter Aufsicht.
  • Ort: Gut Heyderhof, Grevenbroich-Barrenstein
  • Teilnehmergebühr: für KV Neuss € 120,00, für andere KV € 144,00

Weitere Informationen und das Anmeldeformular findet Ihr hier.

     

Springturnier in Jüchen-Waat

Auf dem Pferdehof Schnitzler in Jüchen-Waat steigen Dressur- und Springreiter gleichermaßen in den Sattel. Deshalb realisiert der RV St. Johannes Waat schon seit „Reitergedenken“ im Frühjahr immer gleich zwei Turniere – dann kommen sich bunte Stangen und Buchstabentafeln nicht in die Quere. Damit ist der Verein wohl der einzige im Kreis-Pferdesportverband Neuss mit zwei Turnieren innerhalb weniger Wochen. Ein Organisationsaufwand den die Vereinsmitglieder schon seit Jahrzehnten locker meistern. Das ist 2016 nicht anders: An diesem Wochenende, dem 9. und 10. April 2016, machen die Parcourscracks den Auftakt. Die Dressurreiter sind dann vom 22. bis 24. April an der Reihe.

Elf Prüfungen stehen insgesamt am Samstag und Sonntag auf dem Programm  – vom Springreiterwettbewerb bis zum M* mit Siegerrunde. Damit bietet Waat vor allem dem Nachwuchs und Reitern in den unteren und mittleren Klassen die Möglichkeit, sich im Parcours zu messen. Eine Gelegenheit, die immer gerne genutzt wird. Entsprechend sind die Prüfungen zahlenmäßig besetzt – allein für das schwerste Springen am Sonntag um 17:15 Uhr haben sich rund 40 Paare angekündigt. Los geht es jeden Tag um 8 Uhr, da müssen die Reiter ihre Pferde früh aus den Boxen holen.

Zeiteinteilung und Teilnehmerliste gibt es auf www.bila.de!

     

Trainingsspringen auf Gut Böckemeshof

Die Reiterfreunde Gut Böckemeshof veranstalten am Sonntag, den 1. Mai 2016 ein Trainingsspringen auf der Reitanlage der Familie Bierewitz in Kaarst mit den Anforderungen der Klassen E bis M.

Die vollständige Ausschreibung mit allen weiteren Informationen findet Ihr hier, Anmeldeschluß ist der 27.04.2016.

Rückfragen und Anmeldungen per Email an Michael Fassbender unter rf-gut-boeckemeshof@web.de

     

Erster Derbysieg für den großen Bruder

„Ich glaube ja, der Sieg bleibt heute Abend nicht im Rheinland.“ Diese Prognose stellte ausgerechnet Derbysieger Gilbert Tillmann zum 2. Hallenderby am Samstagabend bei den Gut Neuhaus Indoors. Doch wie so oft im Sport: Unverhofft kommt oft und auch die besten Experten liegen daher mal falsch! Denn der Sieg in dem S** mit Stechen blieb sogar auf Gut Neuhaus! Allerdings nicht beim Derby-Spezialisten, sondern bei seinem Bruder.

Frederic Tillmann holte sich in einem hoch spannenden Springen seinen ersten Derbysieg überhaupt. Und das bei seinem ersten Turnier nach mehrmonatiger Reitpause wegen einer Knieoperation. Auf dem elfjährigen Schimmel Oreal Des Etains Z gelang dem 36-Jährigen direkt als erster Reiter eine Nullrunde. Dann mussten die rund 2.000 Zuschauer allerdings lange auf den nächsten „Nuller“ warten. Der Kurs, dem Hamburger Derby nachempfunden, bot viele Tücken, an denen Reiter und Pferde scheiterten. Nur einem weiteren Paar gelang das Kunststück fehlerfrei zu bleiben: Jaqueline Hintzen (RC Gut Neuhaus) auf dem Schimmelwallach Claus Dieter. Die Amazone, auf Gut Neuhaus als Bereiterin tätig und Freitagabend mit dem Goldenen Reitabzeichen dekoriert, lieferte eine geniale Runde auf dem sprunggewaltigen Holsteiner aus dem Besitz des Zuchthof Claren ab – damit war das Stechen sicher.

Continue Reading →

     

Springlehrgang beim PSV Klitzenhof

Am 16. und 17. April 2016 veranstaltet der PSV Klitzenhof auf der Reitanlage Klitzenhof in Kaarst einen zweitägigen Springlehrgang zur Vorbereitung auf die grüne Saison unter der Leitung von Rebecca Golasch. Die Teilnehmerzahl ist auf 21 begrenzt.

Die Kosten belaufen sich für Mitglieder des PSV Klitzenhof auf 50,00 €, für Nichtmitglieder auf 60,00 €, Anmeldeschluss ist der 09. April 2016.

Das Anmeldeformular findet Ihr hier, weitere Fragen beantwortet Petra Brammen gerne per Email.

     

Lehrgang Erste Hilfe beim Pferd

Der RFV Neuss e.V. veranstaltet am Samstag, den 4. Juni 2016 einen Lehrgang mit dem Thema „Erste Hilfe beim Pferd“ auf der Reitanlage Gut Neuhöfgen in Neuss. Die Leitung hat Dr. med. vet. Markus Gerlach von der Tierarztpraxis Equine Health Care aus Kaarst.

Der Lehrgang beginnt um 10:00 Uhr morgens.

Die Teilnahmegebühr für Nicht-Mitglieder des Vereins beträgt für Erwachsene 35,00 € und für Jugendliche 20,00 € (Vereinsmitglieder: 25,00 € / 10,00 €).

Anmeldungen und Rückfragen per Email an Dr. Axelle König.

   

Derby-Flair auf Gut Neuhaus

Von Donnerstag bis Sonntag, den 17. – 20. März 2016, locken die 12. Gut Neuhaus Indoors wieder Tausende Reitsportfans an. Das Springturnier gehört seit über einem Jahrzehnt zu den beliebtesten Hallenevents über NRW hinaus.

Wer in dieser Woche auf das Gestüt Gut Neuhaus kommt, fühlt sich wie in einem Ameisenhaufen: Emsiges Treiben, wohin man blickt. Da werden Hindernissteile mit einem Hoftruck transportiert, in der Reithalle werden Banner an den Wänden aufgehängt, Reiter rennen geschäftig hin und her – und dazwischen wird gestriegelt, gesattelt und geritten. Turniervorbereitung trifft Trainingsbetrieb!

Der Grund dafür: Die 12. Auflage der Gut Neuhaus Indoors von Donnerstag bis Sonntag. Immer mittendrin: Derbysieger Gilbert Tillmann. Der 33-Jährige packt überall mit an. Sein Derby-Triumph von 2013 hat die Gut Neuhaus Indoors ein Stück weit geprägt. Denn seit 2015 ist der Publikumsrenner zur „Prime time“ am Samstag (20:30 Uhr) das „Gut Neuhaus Hallen-Derby“ – eine Hommage an seinen Sieg mit Hello Max. „Wenn ich das in der Zeiteinteilung lese, und weiß, bald stehen die Derby-Hindernisse in unserer Halle, dann kommt das Kribbeln“, gesteht Gilbert Tillmann. Und so wie ihm geht es den meisten Pferdesport-Enthusiasten aus der Umgebung. Deshalb strömen sie am Samstagabend auf das Tillmann’sche Gestüt, um dieses Derby-Flair einzuatmen. Bis zu 2.500 Zuschauer kamen 2015 allein am Samstag, bis zu 4.000 waren es insgesamt an den vier Turniertagen.

Continue Reading →

     

KATINA Mini Cup – es geht los!

Ende Januar haben wir Euch hier unseren neuen KATINA Mini Cup zur Förderung des Turniernachwuchses vorgestellt.

Heute nun geht es endlich los – zumindest für die Dressureiter. Die Springreiter müssen sich noch ein bisschen gedulden.

Ab heute Abend könnt Ihr die erste Qualifikationsprüfung nennen: Auf dem Turnier des RV St. Johannes Waat in Jüchen-Waat vom 22. – 24.04.2016 müsst Ihr Prüfung Nr. 1: Dressurprüfung Kl. E nennen. Die Ausschreibung findet Ihr auf Seite 94 der aktuellen Rheinlands Reiter und Pferde.

Alle Infos zum Cup findet Ihr nochmal hier.

     

Powered by WordPress. Designed by WooThemes