Rheinische Meisterschaften: Franziska Scharrer siegt im S***

Großer Jubel bei Springreiterin Franziska Scharrer am Sonntagabend. Die Amazone vom RV Torfgrafen Bergerhof gewann auf dem Schimmelwallach Coragioso das Finale der Springreiter, ein S*** mit zwei Umläufen. Scharrer, die seit vielen Jahren bei Klaus Schleifer trainiert, hatte als einzige Teilnehmerin am Ende keinen Abwurf, sondern lediglich 0,5 Zeitfehler auf dem Konto. Dabei war das Paar nicht optimal in die Meisterschaft gestartet, hatte im ersten S-Springen einen Abwurf kassiert, im zweiten sogar 10,75 Fehlerpunkte. Doch ausgerechnet im schwersten Springen lief es dann richtig gut. Nur 0,5 Zeitfehler schlugen im ersten Umlauf zu Buche, im zweiten blieben Scharrer und Coragioso fehlerfrei.

Damit sicherte sich die Pulheimerin Platz sechs in der Meisterschaftswertung.

Nachdem Gilbert Tillmann das Auftaktspringen auf Leviens des Cabanes gewonnen hatte, kassierte er im zweiten Springen zwei Abwürfe. Im Finale lief es – bei widrigen Wetterbedingungen – auch nicht rund: Vier Abwürfe im ersten Umlauf. Zwar blieb das Paar im zweiten Umlauf der S*** dann fehlerfrei, doch eine Medaille war damit in weite Ferne gerückt. Mehr als Platz neun in der Meisterschaftswertung war nicht mehr drin. Bruder Frederic Tillmann landete mit Queeny Rubin auf Rang zwölf.

Powered by WordPress. Designed by WooThemes