Kreisturnier auf dem Hilgershof mit über 2100 Nennungen

Mit über 2100 Nennungen wirft das Kreisturnier vom 26. bis 29. Juli 2018 große Schatten voraus. Dieses Mal werden unsere Champions im Rahmen des Sommerturniers auf dem Hilgershof in Neuss-Allerheiligen ermittelt. Der Andrang ist groß – doch die Organisatoren vom RFV Hilgershof sind sich sicher: “Wir schaffen das!” Denn sie blicken auf eine lange Turniertradition: Das Sommerturnier ist das 26. auf der Anlage der Familie Hilgers. Mit 41 Prüfungen, verteilt über vier Turniertage ist der organisatorische Aufwand im Vorfeld enorm. Dafür sind alle verfügbaren Helfer des Vereins von Nöten.

  

Damit aber nicht genug, denn in diesem Jahr sind auch die Fahrer – einspännig und zweispännig mit ihren Dressur- und Geländeprüfungen mit dabei. Eigens für diese acht Fahrprüfungen gibt es einen extra hergerichteten Fahrplatz im Grünen, wo sich Kutschfahrer und Pferde beweisen können.

Donnerstag, erster Tag des Turniers, beginnt als Warm-Up mit den Springpferdeprüfungen und den Dressurpferdeprüfungen. Der Freitag startet mit der kleinen Tour für die Kreismeisterschaft in A und L für die Dressurpferde, für die Springpferde wird es Prüfungen in den Klassen A bis M** geben. Das Kombi-Springen, bestehend aus drei bis vier Teilnehmer in den Klassen A bis M wird den Freitagabend mit Spannung unter Flutlicht abrunden.
Der Samstag beginnt mit der mittleren Tour für die Kreismeisterschaften und steigert sich dann bis hin zum St. Georg Special*, eine Flutlicht Kür der 10 besten Paare aus der S*Dressur – Qualifikationsprüfung. Hierfür haben sich fast 40 Paare eingetragen und warten auf ihre Startzeiten. Dann jagt dann ein Highlight das nächste. Die Zuschauer werden in den Bann der Dressur gezogen, wenn der Außenspringplatz zum Dressurviereck für die Kür Kl S* Prix St. Georg umgebaut wird und sich anschließend, die qualifizierten Paare des Vortages im Takt der Musik und im Flutlicht beweisen dürfen. Der Abschluss in den Springprüfungen bildet am Samstag das Barrierespringen der Kl. S* auch hier unter freiem Himmel und mit Flutlicht. Bisher haben schon über 20 Paare sich für Nervenkitzel und Gänsehaut eingetragen!

Am Sonntag Morgen müssen die Springreiter schon früh auf den Pferden sein, denn die Springprüfung der Kl. M übertraf sich in diesem Jahr selbst mit über 199 Startern! Sponsor Thomas Krücken (Brandschutz Krücken Tour) war selbst überrasch über die enorm hohen Nennungszahlen, somit wird diese Prüfung in 4 Abteilungen gewertet werden. Fast gleich hohen Anklang fand das Punktespringen Kl. S* mit Joker mit weit über hundert Nennungen.

In all diesen Springprüfungen, werden wieder anspruchsvolle Parcours für die Springreiter zusammengestellt werden, versprach Parcours Chef Heinz Heuschen dem Vorstand.

Auch in diesem Jahr hat sich der Reit- und Fahrverein Hilgershof die Nachwuchsförderung auf seine Fahne geschrieben. Der Sonntagnachmittag ist ideal für den ganz großen Auftritt der ganz Kleinen. So gibt es wieder eine Führzügelprüfung für die kleinen Einsteiger des Pferdesports.

Schon aus Tradition bildet der Große Preis der Klasse S** mit Siegerrunde, den goldenen Abschluß des Turniers auf dem Hilgershof. Es wird spannend werden, wenn über 40 Reiter auch in diesem Jahr wieder den begehrten Preis sowie den dazugehörigen Pokal in der großen Siegerehrung am Sonntagnachmittag erreichen wollen. 

, ,

Powered by WordPress. Designed by WooThemes