Archive | Jugend

Erster Zwischenstand im KATINA Mini Cup Springen

Am vergangenen Wochenende hat auf dem Springturnier der RF Gut Böckemeshof die erste Qualifikationsprüfung zum ersten KATINA Mini Cup Springen stattgefunden.

Die Führung hat Florian Berchem übernommen, gefolgt von Niels Kamp und Emma Prell.

Alle weiteren Rangierungen der weiteren Teilnehmer des Cups findet Ihr auf unserer neuen Seite zum KATINA Mini Cup hier.

Haben wir Euer Interesse geweckt? Ihr könnt immer noch mitmachen! Meldet Euch bei Edda Hupertz oder Franziska Scharrer. Die Kontaktdaten findet Ihr auch auf der Cup Seite.

Die nächste Qualifikation im Springen findet auf dem Turnier des RV Gut Kruchenhof (27. – 29.05.2016) und in der Dressur auf dem Turnier des RFV Hilgershof (22. – 24.07.2016) statt.

   

Romy Allard für Teilnahme an den Future Champions qualifiziert

Erstmals trafen sich im Bundesleistungszentrum des Deutschen Olympiade-Komitees für Reiterei (DOKR) Nachwuchsdressurreiter der Altersklasse U14 („Children“) zu einem Lehrgang und zur Entscheidung darüber, wer als erste deutsche Mannschaft die deutschen Farben im Nationenpreis bei den Future Champions in Hagen a.T.W. (9. bis 12. Juni) vertreten darf.

Im Anschluss an den Lehrgang, an dem 25 Reiter aus zehn Verbandsbereichen teilnahmen, wählte Bundestrainer Hans-Heinrich Meyer zu Strohen in Abstimmung mit der AG Nachwuchs des Dressurausschusses des DOKR das erste Children-Nationenpreisteam Dressur aus.

Für Romy Allard (FK Dressur), die an der Sichtung ebenfalls teilgenommen hat, reichte es zwar nicht für das Nationenpreisteam, aber sie erhielt als einzige Reiterin aus dem Rheinland eine Startgenehmigung für das Turnier in Hagen a.T.W.

Wir gratulieren und wünschen viel Erfolg!

     

Romy Allard und Delia Heyers qualifiziert

Am vergangenen Wochenende konnten sich beim RV Lohengrin Hau in Bedburg-Hau in der zweiten Qualifikation zum „Nicole Uphoff Nachwuchschampionat Dressur powered by EQUIVA“ zwei weitere Reiterinnen für das Semifinale anlässlich der Rheinischen Meisterschaften Dressur/Springen qualifizieren:

Romy Allard (Förderkreis Dressur) siegte in der zu reitenden Dressurreiterprüfung der Klasse L im Sattel ihrer Stute Summer Rose mit einer Wertnote von 7,8. Delia Heyers (RV St. Johannes Waat) holte sich mit der selbst gezogenen Lotta H die silberne Schleife mit einer Wertnote von 7,5.

Alle Infos zum Cup findet Ihr hier.

Wir gratulieren den beiden und wünschen im Cup weiter viel Erfolg!

     

Erster Zwischenstand im KATINA Mini Cup Dressur

Am vergangenen Wochenende hat auf dem Hallen-Dressurturnier des RV St. Johannes Waat die erste Qualifikationsprüfung zum ersten KATINA Mini Cup Dressur stattgefunden.

Die Führung hat Luca Elina Gartmann (PSV Klitzenhof) mit Little Dandy übernommen, gefolgt von Lilli Sigge (FK Dressur) mit Donja S und Leonie Hamm (RV Jan von Werth Holzbüttgen) mit Zafira.

Alle weiteren Rangierungen der weiteren Teilnehmer des Cups findet Ihr auf unserer neuen Seite zum KATINA Mini Cup hier.

Haben wir Euer Interesse geweckt? Ihr könnt immer noch mitmachen! Meldet Euch bei Edda Hupertz oder Franziska Scharrer. Die Kontaktdaten findet Ihr auch auf der Cup Seite.

       

KATINA Mini Cup – 2. Wertungsprüfung ab heute zu nennen

So schnell vergeht die Zeit: Die Springreiter können heute Abend ab 18:00 Uhr schon die zweite Qualifikation zum KATINA Mini Cup nennen.

Auf dem Turnier des RV Gut Kruchenhof in Rommerskirchn vom 26. – 29.05.2016 müsst Ihr Prüfung Nr. 1: Stilspringprüfung Kl. E nennen. Die Ausschreibung findet Ihr in der letzten Rheinlands Reiter und Pferde. Denkt dran Euch auf für den Cup anzumelden, falls Ihr es noch nicht getan habt!

Bei den Dressurreitern ist das Turnier auf dem Hilgershof die nächste Quali – wir informieren Euch rechtzeitig!

Alle Infos zum Cup findet Ihr nochmal hier.

     

Berger siegt in 1. Quali zum Equiva Cup Dressur

Clara Berger (Neuss-Grefrather RC) siegte am vergangenen Wochende mit ihrem Pferd Davis Cup auf dem ersten Qualifikationsturnier des „Nicole Uphoff Nachwuchschampionat Dressur powered by EQUIVA“-Cups in der Dressurreiter L mit einer Wertnote von 8,2. Die bei Alexa Sigge-Pompe trainierende Neusserin hat sich damit bereits für das Semifinale anlässlich der Rheinischen Meisterschaften Dressur/Springen qualifiziert.

Clara Berger auf Davis Cup mit Alexa Sigge-Pompe

Ebenso konnte sich Victoria Schüller (FK Dressur) mit ihrem Rotspon’s Romeo direkt qualifizieren. Das Paar erreichte Rang 4 mit einer Wertnote von 7,5.

Wir gratulieren und wünschen weiter viel Erfolg!

     

KATINA Mini Cup – Die Springreiter sind dran

Ende Januar haben wir Euch hier unseren neuen KATINA Mini Cup zur Förderung des Turniernachwuchses vorgestellt.

Heute (eigentlich gestern, aber scheinbar hat der PSVR oder die FN verpasst die Turniere an Ostermontag online zu stellen) geht es nun endlich auch für die Springreiter los.

Ab heute Abend könnt Ihr die erste Qualifikationsprüfung nennen: Auf dem Turnier der RF Gut Böckemeshof in Kaarst vom 05. – 08.05.2016 müsst Ihr Prüfung Nr. 7: Springprüfung Kl. E nennen. Die Ausschreibung findet Ihr auf Seite 109 der Rheinlands Reiter und Pferde März 2016. Leider hat der Veranstalter es verpasst den KATINA Mini Cup in der Ausschreibung zu erwähnen, wenn Ihr Prüfung Nr. 7 nennt, habt Ihr aber die richtige erwischt. Denkt dran Euch auf für den Cup anzumelden!

Alle Infos zum Cup findet Ihr nochmal hier.

     

Dressurreiter für die Sichtungen zum Preis der Besten nominiert

Die Teilnehmer für die Sichtungs-Turniere zum Preis der Besten stehen fest. In deutschlandweiten Lehrgängen haben die Bundestrainer Cornelia Endres und Hans-Heinrich Meyer zu Strohen die Paare ausgewählt, die bei den Sichtungsturnieren an den Start gehen dürfen. Die Nachwuchstalente messen sich vom 2. bis 4. April im hessischen Kronberg sowie am 16. und 17. April in Vechta. Dort wollen sie ihr Ticket für den Preis der Besten lösen, der vom 27. bis 29. Mai in Warendorf in den Disziplinen Dressur, Springen und Pony-Vielseitigkeit ausgetragen wird.

Aus unserem Kreisverband wurden nominiert: Helen Erbe mit Dylight und White Love B, Linda Erbe mit Dujardin B, beide Förderkreis Dressur, sowie Julia Barbian mit Cyranno WE und Der kleine König, Neuss-Grefrather RC, bei den Ponies. Hannah Erbe mit Carlos, Förderkreis Dressur, bei den Junioren.

Wir gratulieren!

     

KATINA Mini Cup – es geht los!

Ende Januar haben wir Euch hier unseren neuen KATINA Mini Cup zur Förderung des Turniernachwuchses vorgestellt.

Heute nun geht es endlich los – zumindest für die Dressureiter. Die Springreiter müssen sich noch ein bisschen gedulden.

Ab heute Abend könnt Ihr die erste Qualifikationsprüfung nennen: Auf dem Turnier des RV St. Johannes Waat in Jüchen-Waat vom 22. – 24.04.2016 müsst Ihr Prüfung Nr. 1: Dressurprüfung Kl. E nennen. Die Ausschreibung findet Ihr auf Seite 94 der aktuellen Rheinlands Reiter und Pferde.

Alle Infos zum Cup findet Ihr nochmal hier.

     

Vierkämpfer vom Gut Böckemeshof wollen wieder Champions werden

Am kommenden Wochenende steigt auf Gut Böckemeshof in Kaarst der Jugend-Mannschafts-Vierkampf. Schwimmen, Laufen, Dressurreiten und Springen: Nur das Team, dessen Reiter in den vier Disziplinen Bestleistungen bringen, kann am Ende den Titel holen.

Startschuss fiel mit dem Laufen: 2. Offener Vierkampf 2015

„Aber das wird dieses Jahr wirklich schwer, denn die Aktiven sind gut“, weiß Claudia Kronenberg, die als Jugendwartin des Kreis-Pferdesportverbandes seit Jahren bei der Organisation federführend ist. „Die Konkurrenz ist gut vorbereitet.“ Die Vereine organisieren für ihre Teams oft spezielles Training. Doch im Gegensatz zum Leistungszustand der jungen Vierkämpfer macht ihre Anzahl Claudia Kronenberg Sorgen. Insgesamt nur sechs Vereine haben Mannschaften mit jeweils vier jungen Sportlern angemeldet, dazu kommen noch Einzelstarter für die Kreismeisterschaft. Gewertet wird in zwei Touren: der „Kleinen Tour“ mit 50 Metern Schwimmen, 2000 Metern Laufen, E-Dressur und E-Springen; und der „Großen Tour“ mit 50 Metern im Wasser, 3000-Meter-Lauf, A-Dressur und A-Springen.

Und dabei wollen natürlich die Gastgeber am besten abschneiden. Wie schon 2015, als die Mannschaft vom RF Gut Böckemeshof den Titel in der Großen Tour holte. „Ich weiß, dass da schon seit Wochen hart trainiert wird“, verrät Claudia Kronenberg. „Der Verein stellt alleine sechs Teams. Leider ist das Nennungsergebnis so niedrig wie seit vielen Jahren nicht mehr.“ Warum kann sich die Cheforganisatorin nicht wirklich erklären. „Das müssen wir im Nachgang analysieren.“

Continue Reading →

   

Powered by WordPress. Designed by WooThemes