Archive | Jugend

Deutschen Jugendmeisterschaften in Riesenbeck

Bei den Deutschen Jugendmeisterschaften in Riesenbeck sahnten Reiter aus dem KPSV ab: Linda Erbe (FK Dressur) holte Gold in der Ponydressur. Auf ihrem zehnjährigen Wallach Dujardin B legte sie einen Start-Ziel-Sieg hin, gewann souverän alle Wertungen der Meisterschaft! Mit einer fehlerfreien und schwungvollen Kür zum Abschluss (78,175 Prozent) sicherte sie sich ihre letzte Medaille im Ponylager. „Dujardin B war heute überhaupt nicht müde und total motiviert, hier den Sieg einzufahren. Die Schritt-Pirouette und unsere Trab- und Galoppverstärkungen haben sich wirklich gut angefühlt“, freute sich die frisch gekürte Deutsche Meisterin über ihre gute Leistung in der Kür. Aus Altergründen wechselt sie jetzt zu den Junioren. Schon 2015 hatte Linda DJM-Silber gewonnen.

Die Ponydressur war eine Erbe’sche Familienangelegenheit. Denn Silber ging an ihre Zwillingsschwester Helen Erbe mit der Stute White Love B (76, 850 Prozent in der Kür und 221,679 Punkte insgesamt). Auch sie war sehr zufrieden, und wechselt nun zu den Junioren. Trainiert werden beide Schwestern von Claudia Haller. Ihre beiden Spitzenponys stehen nun zum Verkauf: „Mit seiner Erfahrung kann er bestimmt einem jüngeren Reiter den Weg in die Spitze ebenen. Aber es ist nicht einfach, sich von einem so langjährigen treuen Sportpartner zu trennen“, sagen die Zwillinge.

Bei den Dressur-Junioren erlebte Dina Bardach ihre erste DJM. Auf Bentley sicherte sich mit drei guten Auftritten im Viereck Platz sieben (208,851 Punkte gesamt) – und war damit beste Rheinländerin. Romy Allard wurde 13. mit Summer Rose im Bundesnachwuchschampionat Dressur.

     

KATINA Mini Cup – Jeweils 10 Finalteilnehmer zugelassen!

Der Kreis-Pferdesportverband Neuss und die Fa. KATINA haben sich entschieden für das erste Finale des KATINA Mini Cup in diesem Jahr jeweils die 10 Punktbesten Reiterinnen und Reiter einzuladen.

Folgende Reiterinnen und Reiter bitten wir also die Finale Springen RC Gut Neuhaus / Jugendfestival (18.-20.11.2016) oder DressurRV Am Fronhof (23.-25.09.2016 – Wichtig: Turnier ist jetzt zu nennen!) zu nennen:

Dressur

  1. Hamm, Leonie
  2. Gartmann, Luca Elina
  3. Sigge, Lilli
  4. Wessel, Sarah
  5. Boßmann, Joy-Chiara
  6. Noel, Ann-Kathrin
  7. Tillmann, Romy-Elisabeth
  8. Roßkothen, Laura
  9. Bongers, Nina
  10. Karrasch, Melissa

Springen

  1. Berchem, Florian
  2. Stadler, Laura
  3. Kamp, Niels
  4. Holz, Lea
  5. Leitner, Jana
  6. Fassbender, Timo
  7. Reck, Antonia
  8. von Borries, Luisa
  9. Reinle, Marie-Luise
  10. Prell, Emma
       

KATINA Mini Cup Dressur – Finalteilnehmer stehen fest!

Im KATINA Mini Cup Dressur 2016 hat am vergangenen Wochenende die letzte Qualifikationsprüfung zum Finale stattgefunden.

Für das Finale im Rahmen des Sommerturniers des RV Am Fronhof vom 23. – 25.09.2016 konnten sich damit qualifizieren:

  • Hamm, Leonie, RV Jan von Werth
  • Sigge, Lilli, FK Dressur
  • Wessel, Sarah, RV Wevelinghoven
  • Gartmann, Luca Elina, PSV Klitzenhof
  • Boßmann, Joy-Chiara, FK Dressur

Wir gratulieren den Finalteilnehmern!

Die vollständige Wertungsliste und auch die Ergebnisse der letzten Qualifikation auf Gut Heyderhof findet Ihr hier.

     

KATINA Mini Cup Dressur – Neuer Zwischenstand nach 3. Quali

Am Wochenende hat auf dem Turnier des RV Uedesheim-Stüttgen die 3. Qualifikationsprüfung im KATINA Mini Cup Dressur stattgefunden an der 9 Paare teilgenommen haben:

  • Leonie Hamm / 50 Punkte
  • Eva Pannenbecker / 48 Punkte
  • Luca-Elina Gartmann / 46 Punkte
  • Joy-Chitra Boßmann / 44 Punkte
  • Lilli Sigge / 42 Punkte
  • Sarah Wessel / 40 Punkte
  • Melissa Karrasch / 38 Punkte
  • Ann-Kathrin Noel / 36 Punkte
  • Nina Bongers / 34 Punkte

In der Gesamtwertung führen damit aktuell Luca-Elina Gartmann und Leonie Hamm vor Lilli Sigge.

Die Gesamtübersicht aller Teilnehmer des Cups findet Ihr hier.

   

Anna und Sophie Hüsges zur Jugend-EM Fahren 2016 nominiert

Vom 28.-31.07.2016 fanden die Deutschen Jugendmeisterschaften im Fahren in Syke-Okel (PSV Hannover) statt, die auch gleichzeitig Sichtung für die diesjährigen Jugend-Europameisterschaften in Schildau (Sachsen-Anhalt) waren.

Hier starteten aus dem Kreis-Pferdesportverband Neuss die beiden Schwestern Anna und Sophie Hüsges vom RV Osterath für das Team Rheinland. Sie fuhren in der U16-Pony-Einspännerklasse.

Es galt vier Prüfungen zu absolvieren. Gestartet wurde am Donnerstag mit einer Theorieprüfung, in der beide Schwestern mit 0 Fehlern den 1. Platz belegten. Danach folgten drei anstrengende Tage mit vielen Höhen und Tiefen.

Anna erreichte mit ihrem Pony Vivian nach einer vom Pech verfolgten Dressur (Rang 19), einem 5.Platz im Gelände und einem grandiosen Sieg im Hindernisfahren in der kombinierten Wertung den 11. Platz. Sophie kam mit Champ von Paho in der kombinierten Wertung auf den 16.Platz. In der Mannschaftswertung erreichten die beiden mit dem Team Rheinland den 5.Platz.

Im Anschluss an die Deutschen Jugendmeisterschaften hat die AG Nachwuchs des Ausschusses Fahren im deutschen Olympiade-Komitee für Reiterei (DOKR) die Teilnehmer benannt, die bei den Jugend-Europameisterschaften vom 22.-25.09.2016 in Schildau die deutschen Farben vertreten werden. In der Altersklasse Children (12-14 Jahre) wurden Anna und Sophie Hüsges zusammen mit Tom Bücker (Westfalen), Anna-Marie Lass (Hessen) und Joann Luca Rühmkorf (PSV Hannover) für die Jugend-EM nominiert.

     

Triple für Hannah Erbe bei den Europameisterschaften

Die diesjährigen Europameisterschaften der Junioren und Jungen Reiter wurden im spanischen Oliva Nova ausgetragen. Die Reiter fanden nicht nur sehr gute Bedingungen, sondern auch tolles Wetter vor. „Es war zwar warm aber im vergangenen Jahr hatten wir zehn Grad mehr, von daher war das diesmal wirklich machbar“ resümiert Hannah Erbe (FK Dressur), die im Sattel von Carlos nicht nur ihre Titel aus dem vergangenen Jahr verteidigen konnte, sondern auch noch in der Kür ganz vorne stand.

Das deutsche Juniorenteam machte es zunächst spannend und lieferte sich mit den Niederländern ein Kopf an Kopf – Rennen. Doch am Ende sorgten die überragenden Leistungen von Hannah Erbe und Semmieke Rothenberger dafür, dass die deutsche Equipe zu der auch Rebecca Horstmann und Alexa Westendarp gehörten, sich mit 224 Punkten die Goldmedaille erkämpfen konnte. Die Niederländer erhielten für 220,136 Punkte Silber vor den Reitern aus Dänemark, die mit 212,405 Punkten zu Bronze ritten. In der Einzelwertung trumpfte Hannah Erbe dann erneut voll auf. Mit Carlos trabte sie zu starken 77,658 Prozent und sicherte sich damit genau wie im vergangenen Jahr die Goldmedaille bei den Junioren.

Im Protokoll fand sich am Ende kaum eine Lektion, die nicht mindestens von einem Richter mit einer acht bewertet wurde. Für ihren Sitz zückte einer der Juroren sogar die Note neun. Und um den Erfolg aus dem vergangenen Jahr noch zu toppen setzte Hannah Erbe in der Kür noch einmal alles auf eine Karte und konnte sich auch hier die Goldmedaille erkämpfen. Als einzige Reiterin knackte sie die 80 Prozentmarke und gewann die Prüfung mit 81,625 Prozent. Besonders die Harmonie zwischen Reiter und Pferd, sowie die Choreografie konnten die Richter in besonderem Maße beeindrucken.

Wir gratulieren!

Quelle: PSVR

     

KATINA Mini Cup Springen – Finalteilnehmer stehen fest!

Im KATINA Mini Cup Springen 2016 hat am vergangenen Wochenende die letzte Qualifikationsprüfung zum Finale stattgefunden.

Für das Finale im Rahmen des Jugendfestivals beim RC Gut Neuhaus vom 18.-20.11.2016 konnten sich damit qualifizieren:

  • Berchem, Florian, RV Torfgrafen Bergerhof
  • Stadler, Laura, RV St. Johannes Waat
  • Kamp, Niels, RV Uedesheim-Stüttgen
  • Holz, Lea, RFV Hilgershof
  • Leitner, Jana, RC Gut Neuhaus
  • Fassbender, Timo, RV Torfgrafen Bergerhof
  • Reck, Antonia, RV Torfgrafen Bergerhof
  • von Borries, Luisa, RV Osterath

Wir gratulieren den Finalteilnehmern!

Die vollständige Wertungsliste und auch die Ergebnisse der letzten Qualifikation auf dem Hilgershof findet Ihr hier.

     

KATINA Mini Cup Dressur – Neuer Zwischenstand nach 2. Quali

Am Wochenende hat auf dem Hilgershof die 2. Qualifikationsprüfung im KATINA Mini Cup Dressur stattgefunden an der 10 Paare teilgenommen haben:

  • Joy-Chiara Boßmann (1.) – WN 8,0 / 50
  • Ann-Kathrin Noel (4.) – WN 7.1 / 48
  • Luca-Elina Gartmann (5.) – WN 7.0 / 46
  • Leonie Hamm (5.) – WN 7.0 / 46
  • Lilli Sigge (12.) – WN 6,2 / 42
  • Nina Bongers (15.) – WN 5,9 / 40
  • Romy-Elisabeth Tillmann (17.)- WN 5,8 / 38
  • Laura Roßkothen (17.) – WN 5.8 / 38
  • Sarah Wessel (19.) – WN 5,7 / 34
  • Melisssa Karrasch (21.) – WN 5,0 / 32

In der Gesamtwertung führt damit aktuell Luca-Elina Gartmann vor Leonie Hamm und Lilli Sigge.

Die Gesamtübersicht aller Teilnehmer des Cups findet Ihr hier.

     

Uedesheim und Waat beide Sieger um die Kreisstandarte

Lutz Bartsch, Präsident des Kreis-Pferdesportverbandes Neuss (KPSV), staunte Sonntagabend nicht schlecht. Denn bei der großen Meisterehrung bei Kreisjugendmeisterschaften auf der Reitanlage Stocks in Osterath überreichte er gleich zwei Teams die Kreisjugendstandarte. Sowohl das Trio des RV Uedesheim-Stüttgen als auch das vom RV St. Johannes Waat kam auf 137 Punkte. Damit heimsten beide Mannschaften in der Kombinierten Wertung, wo je ein Reiter in Klasse E, A und L startet, den Titel ein! „Das kommt wirklich äußerst selten vor“, meinte Bartsch.

Er lobte die Organisatoren des RV Osterath, die das Jugendturnier am vergangenen Wochenende realisierten. „Es waren tolle Bedingungen, alle haben Ihr Bestes gegeben.“ Das galt auch für die Nachwuchsreiter, die in den Prüfungen durchweg mit guten Leistungen aufwarteten

Allen voran die Amazonen im Dressurviereck, zum Beispiel Janine Zimmer (FK Dressur Neuss). Sie gewann überlegen die Tour der Jungen Reiter (U21).  Mehr als 20 Punkte Vorsprung hatte Zimmer am Ende, gewann nicht nur die Dressurreiterprüfung der Klasse M, sondern auch die der Klasse L. Damit war sie im Sattel ihres achtjährigen Fuchswallachs nicht zu schlagen. Gleiches galt für die Jüchenerin Delia Heyers, die bei den Junioren triumphierte. Auf Lott H, einer achtjährigen Stute aus der Zucht ihrer Eltern, sicherte sie sich Rang drei in Dressurreiterprüfung Klasse L und einen haushohen Sieg (Wertnote 8,8) in der Dressurreiter-A. Mit letzterer Wertung und dem dazugehörigen Ritt gelang ihr ein Highlight des Turniers – und der souveräne Titelgewinn!

Im Springen hatten ebenfalls die jungen Amazonen das Sagen: Bei den Junioren war Louisa Theisen (PSV Klitzenhof) auf ihrem Crocodile Cristo nicht zu schlagen. Sie hatte am Ende zwei Punkte Vorsprung in der Meisterschaftswertung auf Alexander Witte (RV Jan von Werth Holzbüttgen) auf Vertice SP (22 Punkte). Bronze sicherte sich Chiara Janosch auf C’est Eddy vom RV Torfgrafen Bergerhof (20 Punkte).

Bei den Jungen Reitern war Jana Alina Kallen (RV Uedesheim-Stüttgen), die auf Little Quintus auf 110 Punkte in der Kreismeisterschaft kam, nicht zu schlagen. Damit hatte sie einen riesigen Vorsprung auf Luisa Fritzsche (RC Gut Neuhaus), die mit Campiona Silber holte. Den „Quoten-Reiter“ auf dem Siegertreppchen gab Paul Dahlmann (Rofgrafen Bergerhof), der mit Carlordus Bronze gewann.

 

       

Kreisjugendstandarte für Uedesheim-Stüttgen und Waat

Die Kreisjugendstandarte wurde in einer Kombinierten Wertung E/A/L vergeben. Dieses Mal gab es gleich zwei Teams, die ganz oben auf dem Treppchen standen: Sowohl das Trio des RV Uedesheim-Stüttgen als auch das vom RV St Johannes Waat erreichten 137 Punkte. So teilten sich die Mannschaften den obersten Platz auf dem Siegerpodest. Rang drei ging an den RC Gut Neuhaus Grevenbroich.

Kreis-Jugendstandarte 2016

GOLD RV Uedesheim-Stüttgen mit Marie-Luise Reinle / Nils Kamp / Jana Alina Kallen und 137 Punkten
GOLD RV St. Johannes Waat mit Jasmin Stadler / Laura Stadler / Delia Heyers und 137 Punkten
BRONZE RC Gut Neuhaus Grevebroich mit Magdalena Kolberg / Julia Wassen / Luisa Fritzsche mit 134 Punkten

       

Powered by WordPress. Designed by WooThemes