Author Archive | Mareike Roszinsky

Reitabzeichen & Jubiläumsturnier auf den Buscherhöfen

Im Juli 2011 fand beim Reitclub Buscherhöfe Büttgen und der Reitschule Frank Adam eine ereignisreiche Woche für die jugendlichen Reiter und deren Angehörige statt. Nach vierwöchigem Intensiv-Lehrgang standen Mitte Juli für neun Reitschüler die Prüfungen für den Basispass und das Reitabzeichen Klasse IV/III an. Am Ende des aufregenden Tages hatten alle Teilnehmer mit hervorragenden Wertnoten von 7,0 und besser bestanden. Jeder bekam unter großem Beifall seine Urkunde und Anstecknadel mit einem persönlichen Wort der Richter überreicht. Ein weiterer Grundstein für eine gute reiterliche Ausbildung. Am darauf folgenden Wochenende ging es auf dem Reiterhof der Familie Adam weiter.

Es wurde das 20-jährige Bestehen des RC Buscherhöfe Büttgen (RCBB) mit einem großem Stallturnier gefeiert. Die jugendlichen Reiter konnten ihr Können in Dressur und Springen unter Beweis stellen und den zahlreichen Gästen wurde eine Ausbildungs-Springstunde demonstriert. Mehr als 80 Reiter zwischen fünf und 30 Jahren beteiligten sich an den Wettbewerben der Führzügelklasse, dem einfachen Reiterwettbewerb , einer E-und A- Dressur und einer spannenden Springprüfung Jump & Run.

Continue Reading →

   

Wißdorf Achter bei der DM

Anstel/Minden. Der Rommerskirchener Florian Wißdorf fuhr am vergangenen Wochenende bei der Deutschen Meisterschaft der Ponyfahrer in Minden in die Top Ten. Der 23-Jährige steuerte seinen Vierspänner mit Welsh B-Ponys mit 173,94 Zählern auf Rang acht.

Dabei war Wißdorf war mit seinem Gespann alles andere als optimal gestartet. Beim Abfahren für die Dressur geriet er in ein Unwetter mit schwerem Hagel, das an den Nerven seiner teilweise noch jungen Ponys zerrte. Diese zeigten dann in der Prüfung Nerven, so dass das Gespann zum Auftakt nur Rang 17 belegte. Mit einer souveränen Fahrt im Marathon (10.), in dem acht Hindernisse zu bewältigen waren, machte Wißdorf dann aber wieder einige Plätze gut und ging als Elfter der DM-Wertung in das abschließende Hindernisfahren.

Continue Reading →

     

Quadrillenturnier im Schatten des Quirinus

Am 13. November 2011 steigt auf der Reitanlage Schanowski mitten in Neuss wieder das traditionelle Quadrillenturnier des Neusser Reitclubs. Im Schatten des Quirinus, dem Schutzpatron der Stadt direkt am Rhein, können Gruppen kreative Küren in verschiedenen Klassen präsentieren. Unter anderem stehen Reitquadrillen-Wettbewerbe für vier sowie acht oder zwölf Teilnehmer auf dem Programm, außerdem eine Quadrille für vier Reiter der Klasse und eine der Klasse E. Die gesamte Ausschreibung ist auf der Homepage des Vereins abrufbar.

Continue Reading →

   

Piotrowski Fünfte bei der Deutschen Meisterschaft

Neuss/Freudenberg – Mit guter Laune kehrten die Nachwuchsreiter von der Deutschen Jugendmeisterschaft aus Freudenberg im Landkreis Siegen-Wittgenstein zurück. Auch wenn nicht immer alles nach Platz lief, konnten sich die Sportler aus dem Kreis-Pferdesportverband Neuss unter den besten Nachwuchsreitern Deutschlands behaupten.

Allen voran Hendrik Tillmann vom PSV Haus Vogelsang, der in der Kategorie „Children“ im Springen antrat. Auf der erst siebenjährigen Schimmelstute Smilla sprang der Neusser, dessen Eltern einen Stall in Vogelsang betreiben, zum Auftakt zu einer Schleife (12.) und blieb auch im zweiten Springen fehlerfrei (8.). Ausgerechnet im Finale klapperte es dann bei Tillmann ein Mal, außerdem kamen Zeitfehler hinzu, so dass er mit 4,25 Fehlerpunkten auf Platz 14 der Meisterschaftswertung landete.

Continue Reading →

       

Lena-Charlotte Walterscheidt ist NGZ-Sportlerin des Monats

Lena-Charlotte Walterscheidt strahlt über das ganze Gesicht. „Habe ich wirklich gewonnen“, fragt sie ungläubig. Ja, hat sie! Die 14-Jährige setzte sich bei der Wahl zum NGZ-Sportler des Monats knapp durch. Damit ist sie nach Springreiter Gilbert Tillmann die zweite Reiterin, die dieses Jahr eine Monatswahl gewinnen konnte – und damit auch für die Wahl zum „Sportler des Jahres“ nominiert ist.

Für die Schülerin der internationalen Schule in Neuss ist der „Wahlsieg“ eine Premiere. Ein Mal war sie bisher nominiert, doch damals musste sie sich der Konkurrenz geschlagen geben. Und das ist eigentlich so gar nicht Lenas Ding. Denn die Dressurreiterin lebt gerne auf der Überholspur – im sportlichen Sinne!

Continue Reading →

     

Rheinisches Breitensportfestival auf Gut Langfort / Ausschreibung

Am 2. Oktober 2011 verwandelt sich das Pferdesportzentrum Rheinland in Langenfeld wieder in ein Mekka für alle, die den Pferdesport als leidenschaftliches Hobby ohne große Turnierambitionen betreiben. Die Ausschreibung findet Ihr hier.

Bereits zum dritten Mal stellen der Pferdesportverband Rheinland, Erste Western Union (EWU) und Islandpferde- und Züchtervereinigung (IPZV) am 2. Oktober das Rheinische Breitensportfestival auf die Beine. Das Programm spiegelt die Vielfältigkeit des Breitensports „Reiten“ nach. Und so bietet die Veranstaltung, die stets im Pferdesportzentrum Rheinland in Langenfeld läuft, die ganze bunte Palette von Reitweisen, Rassen und richtig viel Action. Bei allem zählt vor allem eines: Der Spaß am Umgang mit dem Partner Pferd.

Continue Reading →

   

Turnier auf dem Fronhof

Neuss-Allerheiligen. Nach einem Jahr Pause treffen sich die Turnierreiter aus dem Rhein-Kreis Neuss am 24. und 25. September wieder auf dem Fronhof der Familie Spix in Allerheiligen. Nachdem das Turnier im vergangenen Jahr aus organisatorischen Gründen abgesagt werden musste, wollen die Organisatoren vom RV Am Fronhof die insgesamt vierte Auflage wieder auf gewohnt hohem Niveau ausrichten. Auf dem Programm stehen hauptsächlich Dressurprüfungen, bei denen vor allem die Basis gefordert wird.

Los geht es mit Dressurreiterwettbewerb und E-Dressur, in denen Kinder und Jugendliche ihre ersten Erfahrungen im Viereck sammeln können. Wer schon etwas Routine gesammelt hat, der reitet in A-Dressur und Dressurreiterprüfung der Klasse A ein. Sportlicher Höhepunkt sind die L-Dressuren auf Trense und Kandare.

Die Jüngsten kämpfen in der Führzügelklasse und im Einfachen Reiterwettbewerb um erste Sporen. Ergänzt wird das Programm durch drei Springprüfungen der Klasse E und A.

   

Robin Kronenberg gewinnt Uedesheimer Derby

Neuss-Uedesheim hat sein eigenes Springderby. Das ist war nicht weltberühmt wie das legendäre Pendant in Hamburg, aber deshalb für die Zuschauer ja nicht weniger spannend. Das zeigte sich wieder einmal am Samstagnachmittag, als mehrere hundert Zuschauer den schwarzen Wolken trotzen und zum Turnierplatz des RV Uedesheim-Stüttgen auf Gut Neuwahlscheid strömten.

Sie kamen in den Genuss, ein spannendes Uedesheimer Springderby zu verfolgen, bei dem am Ende die Mitglieder des Gastgebers so richtig jubeln durften. Denn mit Robin Kronenberg gewann ein Springreiter aus den eigenen Reihen das Zeitspringen der Klasse L über Gräben und Wälle. 74,69 Sekunden benötigte der angehende Hufschmied auf dem Rappwallach Flip the scrip für den von Parcourschef Markus Lück entworfenen Kurs – und nahm damit dem Zweitplatzierten Dennis Tolles (KF W&W Grimlinghausen/ 76,33 Sekunden) fast zwei Sekunden ab. Dritter wurde Dirk Jerke (RV Wevelinghoven) auf Caprice, der den zweiten starken Uedesheimer, Christian Weyen auf Curly Sue, auf den undankbaren vierten Platz verwies.

Continue Reading →

       

Derby lockt nach Gut Neuwahlscheid

Wenn beim Deutschen Springderby in Hamburg Reiter und Pferde den Wall herunterbalancieren und Pulvermanns Grab überwinden, schauen Tausende live und an den Bildschirmen fasziniert zu. Auch Uedesheim hat sein eigenes Derby – wenn auch als deutlich kleinere Variante. Doch für die Pferdesportfans der Region ist das „Uedesheimer Derby“, das am Samstagabend ab 19 Uhr wieder im Rahmen des Reitturniers auf Gut Neuwahlscheid ausgetragen wird, eine Attraktion! Kein anderes Turnier im Rhein-Kreis Neuss hat ein „Derby“ im Programm.

Rund 50 Paare haben sich für das Zeitspringen der Klasse L über Gräben und Wälle angekündigt. „Eine tolle Resonanz“, freut sich Mitorganisator Martin Kronenberg vom ausrichtenden RV Uedesheim-Stüttgen. Er ist zugleich einer der Springreiter, die sich über den Derbykurs von Parcourschef Markus Lück wagen werden. Dazu gesellen sich unter anderem Stephan Tölchert, Marcel Schneider, Pia Münker, Gilbert Tillmann und Christian Weyen. Neben dem Derby stellt die Springprüfung der Klasse M** mit Siegerrunde am Sonntag ab 15:30 Uhr den Höhepunkt für die Parcourscracks dar.

Continue Reading →

       

Teamgold & Zwei Mal Silber für Walterscheidt

Neuss/Jaszkowo Für Lena-Charlotte Walterscheidt verlief ihr Saisonhighlight, die Ponyeuropameisterschaft im polnischen Jaszkowo, ganz nach Maß. Die 14-Jährige sicherte sich zunächst Mannschaftsgold mit der deutschen Ponydressurequipe – und dann auch noch zwei weitere Medaillen. Mit ihrem braunen Wallach Equestricons Lord Champion gewann die Schülerin sowohl in der Einzelwertung als auch in der Kür Silber!

„Das ist einfach nur ein Traum“, jubelte Lena Walterscheidt, die mit ihren drei Medaillen zur erfolgreichsten Reiterin der Ponyeuropameisterschaft avancierte. Auch Bundestrainerin Conny Endres lobte und befand Medaille in der Einzelwertung nach dem „superfeinen, stilistisch anspruchsvollen und vor allem blitzsauberen Ritt“, der von den Richtern mit starken 75,84 Prozent bewertet wurde, als ausgesprochen verdient. Gold ging an ihre deutsche Teamkollegin Grete Linnemann (Sittensen) mit Cinderella.

Continue Reading →

   

Kreisturnier: Vielseitigkeit – Die Krone der Reiterei

Die Vielseitigkeit war schon immer ein fester Bestandteil des Kreisturniers. Trotzdem lässt die Beteiligung zu wünschen übrig. Der RC Gut Neuhaus sicherte sich sowohl die Kreis- als auch die Jugendstandarte.

„Die Vielseitigkeit wird nicht umsonst als die Krone der Reiterei bezeichnet“, weiß Friedhelm Tillmann, Vorsitzender des RC Gut Neuhaus. „Dressur, Gelände und Springen, das fordert Pferden und Reitern eine Menge ab. Und erfordert auch eine entsprechende Ausbildung!“ Deshalb ist die Vielseitigkeit immer schon ein fester Bestandteil des Kreisturniers.

Continue Reading →

     

Kreisturnier: Reiter küren Kreismeister

(Der folgende Artikel erschien heute in der Neuß-Grevenbroicher Zeitung.) Dem durchwachsenen Wetter zum Trotz erlebten die Reitsportfans aus dem Rhein-Kreis Neuss auf dem Gestüt Gut Neuhaus ein sensationelles Kreisturnier mit Rekord-Beteiligung. Krönender Abschluss war die große Meisterehrung am gestrigen Abend.

Sonntag Abend atmete Friedhelm Tillmann tief durch. Gemeinsam mit dem Helferteam des Reitclub Gut Neuhaus hatte er das viertägige Kreisturnier auf die Beine gestellt – und mit der Meisterehrung zu einem krönenden Abschluss geführt.

„Es ist nicht alles glatt gelaufen und auch schon mal ein Reiter vom Pferd geplumpst, aber wir haben hervorragenden Reitsport gesehen“, freute sich der Hofherr vom Gestüt Gut Neuhaus. Zwar mussten die Medaillengewinner gestern Abend zur Meisterehrung „per pedes“ antraben, weil die Pferde aufgrund des Wetters im Stall bleiben durften, doch das und die Matschflecken auf den weißen Turnierhosen taten der Hochstimmung aller Beteiligten keinen Abbruch.

Continue Reading →

   

Powered by WordPress. Designed by WooThemes