Vorbericht: Gut Neuhaus Indoors jetzt mit Hallen-Derby

Auf Gut Neuhaus residieren Derbysieger: Gilbert Tillmann und Hello Max, die 2013 das legendäre Hamburger Springderby gewannen. Da liegt es nahe, dass es beim alljährlichen Turnier auf dem Gestüt auch ein Derby gibt. Das dachten sich die Organisatoren rund um Hofherr Friedhelm Tillmann und stellten für die 12. Gut Neuhaus Indoors am kommenden Wochenende das erste „Gut Neuhaus Hallen-Derby“ auf die Beine.

Hello Max wird zwar nicht dabei sein – der Wallach wurde ja an gleicher Stelle 2014 feierlich in den wohlverdienten Ruhrstand verabschiedet – aber Gilbert Tillmann natürlich. „Das wird sicherlich ein super Abend“, freut sich der Derbysieger und mehrfache NGZ-Sportler des Jahres. Am Samstagabend um 20 Uhr fällt der Startschuss für das S** mit Stechen, für das sich die Parcourschefs Heinrich Heuschen, Nicole Hebmüller und Markus Lück einen ganz besonderen Kurs haben einfallen lassen. „Da wird unsere Halle ganz sicher wieder aus allen Nähten platzen“, verspricht Gilbert Tillmann. Denn insbesondere das Programm am Samstagabend ist immer ein absoluter Renner beim reitsportbegeisterten Publikum, das aus ganz Nordrhein-Westfalen extra anreist.

„Unmittelbar vor dem Hallen-Derby gibt es auch noch ein Showprogramm“, ergänzt Friedhelm Tillmann, „und da wird auch das Derby wieder eine ganz besondere Rolle spielen“. Der Mythos lebt seit 2013 auf Gut Neuhaus – „das gehört jetzt irgendwie zu uns wie der Sattel zum Pferd“.

Das Mächtigkeitsspringen der Klasse S, das sonst immer am Samstagabend Massen anlockte, steht jetzt am Freitagabend im Programm. „So können wir an beiden Abenden sportliche Highlights bieten“, sagt Friedhelm Tillmann. Um lahme Stimmung muss sich der Chef vom Reitclub Gut Neuhaus ohnehin nie Sorgen. Die vielen Reitsport-Fans werden ihre Helden wieder lautstark im Parcours anfeuern.

Und die Nennungslisten versprechen auch bei den sportlichen Leistungen Glanz und Gloria. Von der Ex-Rheinischen Meisterin Sabrina Busch (Ratheim) über internationale Routiniers wie Frederik Knorren bis hin zu den lokalen Stars aus dem Kreis-Pferdesportverband Neuss wie Franziska Scharrer, inklusive der gesamten Gut-Neuhaus-Crew, sind alle dabei!

„Da wird der Große Preis am Sonntag ab 16 Uhr sicherlich wieder zu einem Thriller im Parcours“, mutmaßt der Derbysieger Gilbert Tillmann, der nach der Ära „Hallo Max“ mit einigen neuen, teils jungen Pferden im Parcours unterwegs ist. Und wer weiß, vielleicht ist da ja der nächste Derbysieger von Gut Neuhaus dabei.

Info: Die Zeiteinteilung findet Ihr hier, Starterlisten und Ergebnisse hier.

Powered by WordPress. Designed by WooThemes