Nachbericht Haus Kierst: Turnierreiter trotzen dem Dauerregen

Trotz ungemütlicher Wetterlage folgten zahlreiche Reiter am vergangenen Wochenende der Einladung des RV Haus Kierst und traten auf der Anlage der Familie Münker in Meerbusch zu verschiedenen Prüfungen von der Einsteiger- bis zur mittelschweren Klasse an.


Petrus meinte es wahrlich nicht gut mit dem Ausrichter des alljährlichen Frühlingsturniers. Trocken blieb es nur bis zum späten Freitagnachmittag: Dann öffnete der Wettergott seine Pforten und bescherte den Langst-Kierstern einen stetig andauernden Nieselregen. Aufgrund der ungemütlichen Wetterlage mussten die Geländeprüfungen am Sonntag zur Sicherheit für Reiter und Pferd sogar abgesagt werden, die Verletzungsgefahr war auf dem aufgeweichten Boden im Gelände zu groß.

Die Mehrzahl der Teilnehmer ließ sich trotzdem nicht abschrecken: Auch die Olympiasieger Ingrid Klimke, Frank Ostholt und Dirk Schrade nutzten die Gelegenheit, ihre Nachwuchspferde im Gelände vorzustellen. Frank Ostholt freute sich in der Geländepferdeprüfung Klasse A mit seinem vierjährigen Wallach Carl P Dal über den Sieg in der zweiten Abteilung (251 Ranglistenpunkte und mehr). In der ersten Abteilung dieser Prüfung (0 bis 250 Ranglistenpunkte) siegte Marie Füntmann mit Stanton Warrior vom ZRFV Lützow Selm-Bork-Olfen e.V.

Auch die teilnehmenden Reiter des ausrichtenden Vereins freuten sich über einige Platzierungen und erritten insgesamt 20 Platzierungen. Alle Ergebnisse findet Ihr hier.

Powered by WordPress. Designed by WooThemes