Champions gesucht: Vierkämpfer ermitteln ihre Kreismeister

Bei der Leichtathletik ist der Zehnkampf eine Königsdisziplin – für die Nachwuchsreiter im Rhein-Kreis Neuss ist es der Vierkampf. Schwimmen, Laufen, Dressurreiten und Springen: Wer als Pferdesportler im Kreis-Pferdesportverband Neuss was auf sich hält, macht nicht nur in Reitstiefeln eine gute Figur, sondern auch in den Laufschuhen und im Schwimmdress. So ist es wohl zu erklären, dass der Jugendvierkampf seit über einem Jahrzehnt jedes Jahr wieder ein Renner unter den jungen Reitern ist.

Die 14. Auflage steigt am kommenden Wochenende: Gekürt werden die Kreismeister im Einzel und in der Mannschaft. Gleich drei „Sportplätze“ musste Chef-Organisatorin Claudia Kronenberg dafür organisieren. Los geht es am Samstag im Jahrstadion, wo die Teilnehmer die Laufschuhe schnüren. Gelaufen werden 2.000 oder 3.000 Meter, je nach Alter. Danach schlüpfen alle in Badehose oder -anzug, um im Stadtbad Bahnen zu ziehen. Danach heißt es ausruhen – und Pferde vorbereiten. Denn Sonntag geht es auf der Reitanlage Schleifer in Dormagen-Gohr mit Dressur und Springen weiter. „Das ist schon ein strammes Programm, vor allem für die Jüngeren“, weiß Claudia Kronenberg. Sie kennt so ziemlich alle, die mitmachen, und vor allem auch die ehemaligen Vierkämpfer im Publikum. Denn die Uedesheimerin übernimmt als Jugendwartin des KPSV bereits seit der Erstauflage die organisatorische Federführung. „Es ist toll zu sehen, dass viele Vereine und Kinder immer wieder dabei sind“, freut sie sich. Dieses Mal gibt es zwar etwas weniger Teilnehmer – elf Teams für die kleine und fünf für die große Tour sowie rund 25 Teilnehmer im Einzelwettbewerb – aber Kronenberg sieht das gelassen. „Es gab immer Schwankungen bei den Teilnehmern.“

Die Vorjahressieger sind jedenfalls „heiß“ auf den Vierkampf: Ganz besonders die Aktiven dere RF Gut Böckemeshof aus Kaarst. Im vergangenen Jahr räumten sie bei den Teams alles ab (Sieger große Tour und Plätze eine bis vier in der kleinen Tour). „Und auch dieses Mal haben wir sieben Wochen super trainiert“, verkündet deren Pressesprecher Michael Starre. Da haben es die Konkurrenten schwer. In der Einzelwertung sind die Gastgaber vom Bergerhof, die Torfgrafen, Favoriten. 2014 triumphierten Nico Faßbender und Laura Kruchen. „Sie wollen ihren Heimvorteil natürlich wieder genauso gut nutzen“, schmunzelt Claudia Kronenberg. Sie freut sich schon auf die große Siegerehrung am Sonntagnachmittag mit allen Vierkampf-Champions: „Das ist immer das größte Highlight für alle, die beim Vierkampf mitmachen.“

Den Zeitplan und weitere Infos Ihr hier bei uns auf der Website.

Powered by WordPress. Designed by WooThemes