Anna Hüsges gewinnt Teamgold bei der Jugend-EM Fahren in Polen

Vom 20. – 24. August 2014 fanden in Walbrzych, Polen auf dem Gestüt Ksiaz die dritten Jugend-Europameisterschaften im Fahren statt: 62 Starter aus 10 Nationen kämpften um die Medaillen.

Für die 11-jährige Anna Hüsges vom RV Osterath konnte der Start in diese EM nicht besser sein. Sie musste am Donnerstagmorgen als zweite Starterin mit ihrem Pony Dragonheart ins Dressurviereck. Als jüngste Teilnehmerin bei der Altersklasse der Children (U14) absolvierte sie eine frische, sehr harmonisch gefahrene Dressur, welche mit 48,97 Punkten bewertet wurde und mit dem Sieg belohnt wurde. Ihre Teamkollegin Lisa Maria Tischer (Hessen) wurde zusammen mit der Polin Weronika Bogacz zweite mit 52,31 Punkten.

Ebenso gut lief es bei den Junioren (U18) und bei den Young Drivern (U21). Beide Dressuren wurden von ihren Teamkolleginnen Christina Wagner aus Bayern (U18) und Katharina Weber aus Hessen (U21) gewonnen.

Der Samstag im Gelände verlief aus deutscher Sicht gut. Anna Hüsges schaffte eine fehlerfreie flüssige Runde und das deutsche Team blieb weiter auf Platz eins mit 9,2 Punkten Vorsprung vor Polen. Der Sonntag versprach dann noch einmal Hochspannung im Kegelparcours. Starkregen hatte den Boden zu Schmierseife werden lassen: Anna Hüsges mußte bei heftigen Regenschauern in den Parcours, ihre Kutsche driftete auf dem regennassen Boden einige Male, es fielen drei Bälle.

Bei den älteren und erfahreneren Teammitgliedern lief es besser, und so war der deutschen Mannschaft der Jugend-Europameistertitel nicht mehr zu nehmen. Sie gewannen mit 13,6 Punkten Vorsprung vor Ungarn. Knapp dahinter folgte Polen.

Wir gratulieren!

Powered by WordPress. Designed by WooThemes