Reitsportler küren Kreismeister auf dem Hilgershof – Vorbericht

Das Kreisturnier der Reitsportler ist eine Traditionsveranstaltung. „Schon seit Jahrzehnten küren wir unsere besten Reiter im Rahmen des Kreisturniers“, erklärt Lutz Bartsch. „Dabei wechseln sich die Vereine mit der Realisation ab.“ Doch der Vorsitzende des Kreis-Pferdesportverbandes Neuss (KPSV), sein Team, Vereine und Aktive versteifen sich nicht auf das stark ausgeprägte Traditionsbewusstsein des Reitsports. Gemeinsam wagen sie Veränderungen.

„Wir haben in diesem Jahr einige Neuerungen für das Kreisturnier“, sagt Bartsch. Erstmalig mussten sich die Teilnehmer für die Kreismeisterschaftswertung vorab anmelden, um die Beteiligung besser abschätzen zu können. „Das hat nicht perfekt geklappt, Reiter sind Gewohnheitsmenschen, aber am Ende hat es relativ gut funktioniert“, so Bartsch. Aber auch die Kategorien, in denen die Titel vergeben werden, wurden an Entwicklungen im Reitsport angepasst. Die Vielseitigkeit fällt weg. Zu wenige meldeten sich in den vergangenen Jahren für die „Königsklasse“ an. Die Fahrer und Voltigierer ermitteln ihre Champions ohnehin bei separaten Kreismeisterschaften. Zum ersten Mal gibt es dieses Jahr Kreismeisterschaften für Breitensportler. Die begehrten Meisterschärpen werden jetzt „nur“ in Dressur und Springen vergeben, dafür aber in jeweils drei Altersklassen (Junioren, Junge Reiter und Reiter/Senioren) und in drei Touren (klein, mittel und groß). „Die Zahl der Anmeldungen hat sich im Vergleich zu den Vorjahren fast verdoppelt“, freut sich Lutz Bartsch. „Die Neuerungen haben sich positiv ausgewirkt.“

Darüber freut sich auch das Organisationsteam vom RuFV Hilgershof. „Wir haben ein spannendes Programm auf die Beine gestellt“, freut sich Vorsitzender Stephan Hilgers. „Insgesamt 27 Prüfungen stehen an den drei Turniertagen an.“ Highlights sind die St. Georg Spezial Flutlichtkür am Freitagabend ab 21:30 Uhr sowie die Springprüfung der Klasse S* mit Stechen am Sonntagnachmittag ab 15:00 Uhr. Und auch für Samstagabend hat der RuFV Hilgershof einen „Publikumsrenner“ realisiert: Kurz vor der Zeltparty steht das Mannschaftsspringen an, zu dem sich rund 20 Teams gemeldet haben.

Am Start sind alle Reiter aus dem Rhein-Kreis Neuss, die Rang und Namen haben. Im Springen sind Derby-Sieger Gilbert Tillmann, die amtierende Rheinische Meisterin Franziska Scharrer, die ehemalige Deutsche Meisterin Rebecca Golasch und auch der Saison-Shootingstar Dennis Tolles am Start. Im Viereck treten unter anderem Stefanie Wittmann, Christian Reisch und Bernd Nöthen, Ausbilder auf dem Hilgershof, gegeneinander an.

Zeiteinteilung und Nennungslisten sind unter www.its-turnierservice.de verfügbar – Ergebnisse der Kreismeisterschaften hier bei uns.

Powered by WordPress. Designed by WooThemes