Juliette Piotrowski für Euro nominiert

Und sie hat es wieder geschafft: Nach 2013 ist Juliette Piotrowski (Förderkreis Dressur) wieder für die Europameisterschaften der Junioren (U18) und Junge Reiter (U21) in der Dressur nominiert. Am vergangenen Wochenende sicherte sich 20-Jährige aus Kaarst nach den Sichtungen in Wiesbaden und Hagen a. T. W. das EM-Ticket. Mit dem neunjährigen Rappwallach Sir Diamond sorgte sie zuletzt bei den Future Champions in Hagen für Furore. Nach Platz zwei in der Teamaufgabe mit 72,018 Prozent, hatten Piotrowski und ihr Oldenburger auch in der zweiten Aufgabe die Silberschleife geholt (73,158 Prozent). In der Kür war das Paar dann auf Platz vier gelandet (73,833).

Damit erhielt sie vom Bundestrainer Hans-Heinrich Meyer zu Strohen die Fahrkarte zur Europameisterschaft, die Mitte Juli im italienischen Arezzo ausgetragen wird. Und das zum zweiten Mal in Folge. Nachdem sie 2012 Reserve war, fuhr sie 2013 nach Frankreich, wo sie sich nach Teamsilber auch Einzelsilber und Einzelbronze sicherte. Damals schon im Sattel von Sir Diamond, der kurzfristig für das eigentliche EM-Pferd Flick-Flack nachgerückt war, nachdem dieser sich verletzt hatte.

„Einfach unglaublich, dass ich erneut zu EM fahre“, freut sich angehende Bereiterin, die erst mit 16 Ihre Leidenschaft für die Dressur entdeckt. Vorher war sie im Parcours unterwegs. „Letztes Jahr hat Sir Diamond alle meine Erwartungen übertroffen, im diesem Jahr ist er in den Sichtungen auch grandios gut gewesen.“ Jetzt gilt es die Bestform bis Mitte Juli zu bewahren. „Ich werde wieder versuchen, das Beste für das Team zu geben.“

Powered by WordPress. Designed by WooThemes