Grandioses Turnier für Nachwuchsreiterin Ann-Sophie Dahlmann

Mit einem höchst spannenden Stechen endete der sportliche Höhepunkt beim Reitturnier des RFV Liedberg im Reitstall Hoster am vergangenen Wochenende. Im L*-Springen mit Stechen lieferten sich zwei junge Amazonen ein reitsportlich hochwertiges Duell im Parcours: Anna Kamper, die für den Gastgeber RFV Liedberg in den Sattel von Revival stieg, versus Anika Eßer (RFG Vinn) auf Delphi. Am Ende galoppierte letztere bei der Siegerehrung jedoch vorneweg. Denn Anika Eßer blieb als einzige der insgesamt drei Teilnehmer im Stechen fehlerfrei. Mit 33,95 Sekunden lieferte sie zwar nur die drittschnellste Zeit. Die hatte mit 29,90 Sekunden Anna Kampfer. Die war volles Risiko eingegangen und hatte mächtig aufs Tempo gedrückt, doch ein Abwurf kostete sie am Ende den Sieg. Nur Silber! Platz drei ging an eine weitere Amazone, Julia Bauten (RV Graf Holk Grefrath) auf Carlton.

Das Stechen verpasst hatten zwei weitere Liedberger Reiter: Jan Hoster, zugleich Mitorganisator des Turniers, hatte auf Calimero im Umlauf ebenso einen Abwurf kassiert wie Ann-Sophie Dahlmann (RV Torfgrafen Bergerhof) auf Nalwaro. Sie belegten die Plätze fünf und sechs. Was allerdings insbesondere für Ann-Sophie Dahlmann kein Grund war Trübsal zu blasen. Denn die Nachwuchsreiterin, die bei Urgestein Klaus Schleifer trainiert, erlebte ein tolles Turnierwochenende, „das erfolgreichste seit langem“, sagte sie. Die Schülerin dominierte das Punktespringen der Klasse L, das sie im Sattel von Ronja gewann. Mit Zweitpferd Nalwaro gab es zudem die silberne Schleife für Rang zwei. Und auch im A**-Springen war Dahlmann auf Ronja nicht zu schlagen. Mit einer weiteren silbernen Schleife im A*-Stilspringen auf Nalwaro versüßte sie sich das Turnierwochenende dann noch.

Info: Alle Ergebnisse sind unter www.bila.de online abrufbar.

Powered by WordPress. Designed by WooThemes