Große Turnierpremiere auf Gut Kruchenhof

Im August 2011 wagte die pferdeverrückte Familie von Uwe Hintzen einen Neuanfang: Vom langjährigen Domizil, dem Barrensteiner Gestüt Joistenhof, ging es ins fast benachbarte Rommerskirchen. Auf dem Gut Kruchenhof zwischen Anstel und Delhoven wurden die Pferde der fünfköpfigen Familie, die seit Jahrzehnten aus dem Pferdesport im Rhein-Kreis Neuss nicht mehr wegzudenken ist, heimisch.

Die Reitanlage wurde teils umgestaltet, einiges erneuert, unter anderem kam ein großer Springplatz hinzu. Mit dem RV Gut Kruchenhof kam im Dezember 2011 auch der entsprechende Reiterverein hinzu, Uwe Hintzen ist seitdem Vorsitzender. Jetzt wagt die Familie Hintzen den nächsten großen Schritt: Zum ersten Mal steigt auf Gut Kruchenhof ein Turnier (7. bis 11. August 2013). Und gleich bei der Premiere fahren die Organisatoren groß auf: Fünf S-Springen stehen auf dem Programm! Insgesamt werden an den fünf Turniertagen von Mittwoch bis Sonntag 26 Prüfungen angeboten. „Ein äußerst straffes Programm“, sagt Uwe Hintzen. Der Neukirchener ist jedoch „turniererprobt“. Schon auf dem Joistenhof realisierte er mehrfach Turniere. Im Fokus steht das Springen, „auch wenn es Mittwochmittag mit drei Dressurprüfungen der Klassen A und L los geht“, sagt Hintzen. Ab Donnerstag klettern dann die Parcourscracks auf Gut Kruchenhof in den Sattel. „Donnerstag stehen diverse Springpferdeprüfungen an“, sagt Uwe Hintzen, „an den restlichen Tagen stehen dann Springen der Klassen E bis S auf dem Zeitplan“.

Glanzlichter sind die fünf Springen der schweren Klasse S, vor allem der „Große Preis“ am Sonntag um 16.45 Uhr, ein S** mit Siegerrunde. Neben den besten Springreitern aus dem Rhein-Kreis Neuss haben sich auch zahlreich weitere bekannte Gesichter angekündigt. Zum Beispiel kehrt die Ex-Neusserin Rebecca Golasch (Versmold) – 2009 Deutsche Meisterin – für ein „Gastspiel“ in ihre Heimat zurück. Auch der international erfolgreiche Herzogenrather Thomas Weinberg ist mit von der Partie, ebenso die Britin Pippa Allen, einer der jungen Shootingstars dieser Saison.

Und natürlich steigen auch Hintzens drei Töchter, Carmen, Nadine und Nina, selbst in den Springsattel. „Schließlich können wir ja nicht bei der eigenen Turnierpremiere auf Gut Kruchenhof kneifen“, sagt der Chef-Organisator.

Info: Zeiteinteilung und Nennungslisten unter www.bila.de

Powered by WordPress. Designed by WooThemes