Juliette Piotrowski ins EM-Team berufen

„Ich kann es noch gar nicht richtig fassen, wir haben es tatsächlich geschafft.“ Dressurqueen Juliette Piotrowski kam am vergangenen Wochenende bei den Future Champions in Hagen am Teutoburger Wald, einem der größten internationalen Turniere für Nachwuchsreiter, aus dem Jubeln gar nicht mehr heraus. Denn die Kaarsterin sicherte sich dort endlich das lang ersehnte Ticket für die Europameisterschaften der Jungen Reiter in der Dressur.

Mit einem Sieg direkt zum Auftakt und konstanten Leistungen in den weiteren Prüfungen überzeugte die 20-Jährige Bundestrainer Hans-Heinrich Meyer zu Strohen, sie in das EM-Team zu berufen.

Juliette Piotrowski siegte mit dem 16-jährigen rheinischen Wallach Flick-Flack zunächst in der so genannten FEI-Mannschaftsaufgabe, die auch bei der Europameisterschaft geritten werden wird. Das Paar kam nach souveräner Vorstellung auf 74,430 Prozent und verwies damit die Konkurrentinnen Vivien Niemann (Mannheim) auf Wirsol’s Cipollini und Charlotte-Maria Schürmann (Gehrde) auf Edward auf die weiteren Podestplätze. Mit ihrem zweiten Pferd, dem achtjährigen Rappwallach Sir Diamond wurde Juliette Piotrowski zudem Fünfte (71,974 Prozent). In der FEI-Einzelaufgabe musste sich die Kaarsterin, die gerade eine Ausbildung zur Bereiterin absolviert, dann mit Platz zwei zufrieden geben: Auf Flick-Flack trabte sie zu 74,079 Prozent, dieses Mal war Schürmann besser, Niemann wurde Dritte. Mit Sir Diamond lief es ebenfalls sehr gut: Platz vier (73,860). Im Kür-Finale wurde es dann mit Flick-Flack Platz drei (75,750). Weil im Finale nur ein Pferd je Reiter erlaubt ist, startete die Kaarsterin mit Sir Diamond im so genannten „kleinen Finale“, das das Paar dann souverän gewann.

„Das waren wirklich allesamt tolle Prüfungen“, sagt die angehende Dressurreiterin. „Meine Pferde haben prima mitgearbeitet und sich bestens präsentiert.“ Auch Trainerin und Mutter Claudia Haller fand nur lobende Worte: „Alle Vorstellungen im Viereck waren souverän.“

Das fand auch Bundestrainer Hans-Heinrich Meyer zu Strohen, der Juliette mit einem EM-Ticket belohnte. Welches Pferd sie bei der EM, die vom 10. Bis 14. Juli im französischen Compiègne ausgetragen wird, reiten wird, entscheidet sich in Kürze. „Das wird im Rahmen eines Lehrgangs unmittelbar vor der Europameisterschaft entschieden“, erklärt Haller.

Powered by WordPress. Designed by WooThemes