Klaus Schleifer – ein „Urgestein“ wird 70

Pferdesport im Rhein-Kreis Neuss – ohne ihn einfach unvorstellbar: Klaus Schleifer gehört seit Jahrzehnten zu den prägenden Figuren in der Pferdesportlandschaft der Region und darüber hinaus! Ohne ihn wäre der Reitsport nicht nur um eine charakterstarke warmherzige Persönlichkeit, sondern auch um viele sportliche Ereignisse und ganze Generationen von Pferdesportfans ärmer.

Denn Klaus Schleifer, der heute seinen 70. Geburtstag feiert, sorgte nicht nur über ein halbes Jahrhundert selbst als Reiter im Parcours für Furore, sondern begeistert auch bis heute jeden Tag aufs Neue ganze Familien für das Pferd. Unzählige Kinder und Jugendliche lernten unter seiner Fittiche das Reiten, heute sitzen bereits die Kinder und Enkel seiner Reitschüler fest im Sattel! Viele davon sogar hier auf dem Bergerhof, der familieneigenen Reitanlage. Wer hier durch das beschauliche Dormagen-Broich fährt, der ahnt nicht, dass man ein kleines Mekka des Pferdesports durchquert!

Es sei denn, man macht Station auf dem Bergerhof: 1964 übernahm Klaus Schleifer den landwirtschaftlichen Betrieb von seinen Eltern, baute Kartoffel, Rüben und Getreide an. Doch viel lieber als auf dem Traktor, saß Klaus schon seit Kindesbeinen an auf dem Pferderücken. Bereits in den 1960er Jahren zogen daher die ersten Pensionspferde auf dem Schleifer’schen Hof ein. Einige dieser Kunden „der ersten Stunde“ sind noch heute hier! Viele haben die Leidenschaft fürs Pferd an Kinder und Enkel weitererbt. Der Bergerhof als Generationentreff – ein Verdienst von Klaus Schleifer, für den Reiten immer auch Familiensache ist. Kundenbindung par excellence!

Und weil sich der Hofherr ganz dem Springsport verschrieben hat, sind auch seine Schützlinge, die er als Trainer betreut, in der Regel im Parcours unterwegs. Vielen Talenten brachte er nicht nur das ABC des Reitens bei, sondern ebnete ihnen auch den Weg in den Sport und bis in die schwerste Klasse. Zum Beispiel Christian Weyen, Franziska Scharrer oder auch Dennis Tolles und Carolin Vogel – alles Beispiele der jüngeren Zeit. Und natürlich auch sein Sohn Nils, der zu den besten Nachwuchsreitern im Kreis-Pferdesportverband Neuss gehört und begeistert in die Fußstapfen des Vaters tritt. Die Jugendförderung ist Klaus Schleifers größtes „Steckenpferd“! Übrigens: Viele seiner Schützlinge sind Jungs. Während sich die restliche Pferdewelt deutschlandweit die Frage stellt, wie Jungs aufs Pferd zu locken sind, lernt bei Klaus Schleifer einer nach dem anderen nach Reiten.
Neben dem Pferdesport ist auch die Zucht ein Anliegen unseres Geburtstagskinds. Seit Jahrzehnten züchtet er mit Hingabe – nicht selten finden seine Kunden auf dem Bergerhof auch gleich ihr Traumpferd.
Und auch die sportlichen Meriten wollen wir nicht unerwähnt lassen. Noch bis 2011 sorgte Klaus Schleifer selbst im Springparcours für Furore. Die ersten S-Platzierungen erritt er bereits Mitte der 1970er Jahre. Sein erstes S-Springen gewann er – man staune – im Alter von 63 Jahren. Das war 2006, das Mächtigkeitsspringen in Keppeln! Damals saß er im Sattel von Anpilot, der bis heute von Christian Weyen im Sport vorgestellt wird. Neben Galoubet S war Anpilot der erfolgreichste Partner im Parcours. Weitere Erfolgspferde waren Adriano C und Record.

Heute ist das Geburtstagskind als Trainer auf den Turnieren im Rheinland unterwegs. Und wer ihn am Rande mitfiebern sieht, oder mit seinen Schützlingen den Parcours abgehen sieht, der weiß: Das ist der Klaus Schleifer, wie er leibt und lebt: ein Pferdemann durch und durch, über die Maßen engagiert, unermüdlich und fair – kurzum: Unser Pferdesport ist ohne ihn einfach unvorstellbar!

Da bleibt nur noch eines, nämlich: Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag!!!

Powered by WordPress. Designed by WooThemes