Turnier auf dem Fronhof

Reiten tut in der Familie Spix niemand: Weder Landwirt Karl-Heinz, noch Ingrid oder deren Sohn Timo. Und doch ist die Familie 365 Tage im Jahr in Sachen „Pferd“ aktiv. Denn auf der familieneigenen Anlage in Neuss-Allerheiligen, dem Fronhof, stehen rund 40 Pferde. Während Karl-Heinz den landwirtschaftlichen Part erfüllt, kümmert sich seine Frau Ingrid um das Wohl der Zwei- und Vierbeiner auf der Anlage.

Doch während sonst Routine herrscht und jeder Handgriff sitzt, wird der Spix’sche Puls an diesem Wochenende wohl das ein oder andere Mal in höchste Sphären schießen. Denn dann steht das Turnier des auf der Anlage beheimateten Reitvereins Am Fronhof an. Insgesamt 13 Prüfungen – Springen bis Klasse A sowie Dressur bis Klasse M – stehen auf dem Programm. „Die Nennungszahlen sind sehr gut“, analysiert Nina Hoffmann-Maaßen, die während der Turniertage die Meldestelle führt. Sie hält die organisatorischen Fäden fest in der Hand.

Bereits zum fünften Mal: 2007 realisierte der erst 2005 gegründete Verein sein erstes Turnier, das seitdem – mit Ausnahme 2010 – jedes Jahr im September Pferdesportler aus dem ganzen Rhein-Kreis Neuss anlockt.

Auch bei der fünften Auflage haben sich die Reiter zahlreich angekündigt – allein über 50 für die M*-Dressur (Samstag 19 Uhr). Über 70 sind es in den beiden Abteilung der L-Dressur auf Trense. Und auch die Springen, die nicht auf dem Viereck, sondern auf dem Springplatz „nebenan“ ausgetragen werden, sind gut besetzt. „Jetzt hoffen wir auf das gleiche Wetter wie am vergangenen Wochenende“, so Vereinsvorsitzender Thomas Morrn.

Info: Die komplette Zeiteinteilung ist unter www.am-fronhof.de online abrufbar.

Powered by WordPress. Designed by WooThemes