Goldenes Reitabzeichen für Björn Kuwertz

Im Rahmen des Junge Pferde-Turniers bei Kühnen am vergangenen Wochenende wurde ein weiterer rheinischer Springreiter mit dem Goldenen Reitabzeichen ausgezeichnet: Björn Kuwertz vom RF Gut Böckemeshof. Der 31-Jährige – Sohn des Nationenpreisreiters Bernd Kuwertz – absolvierte von 1999 bis 2002 seine Ausbildung zum Pferdewirt Schwerpunkt Reiten im Reitstall Kühnen. 2008 bestand Björn Kuwertz zudem die Prüfung zum staatlich anerkannten Hufbeschlagschmied.

Parallel ist er erfolgreich im Parcours unterwegs. Bereits als Zwölfjähriger bestritt er sein erstes S-Springen, lernte das „Große ABC des Springreiterns“ nicht nur bei seinem Vater, sondern auch bei den Pessoas und der renommierten Springreiterin Luciana Diniz, nahm als Juniorn an den Deutschen Jugendmeisterschaften teil.

2002 feierte der Krefelder auf Rasso-Girl beim Sommerturnier des Reitstalls Kühnen seinen ersten S-Sieg – genau zehn Jahre später folgte in Keppeln der zehnte Sieg in der schweren Klasse. Und das auf einem selbst gezogenen Pferd: Quifilio Z, übrigens ein Sohn von Rasso-Girl!

Weitere Erfolgspferde waren Martinique und Miss Melodie. Insgesamt sammelte Björn Kuwertz im vergangenen Jahrzehnt mehr als 130 Platzierungen in der schweren Klasse auf nationalen wie internationalen Turnieren, feierte Erfolge unter anderem in Vejer de la Frontera, Californien, Canada und den Arabischen Emirate.

Inzwischen hat er sich auch als Trainer einen Namen gemacht. So führte er die Mannschaft Beijing/China bei den Chinese Games in Nanjing und trainierte schon Reiter bis hin zu olympischen Medaillen (Bronzemedaille bei den Youth Olympics in Singapour 2010). Am 14. April heiratet Björn Kuwertz seine Lebensgefährtin Britta Wiertz, danach hieß es Koffer packen. Denn das Paar wird zukünftig in Jakarta/Indonesien leben, wo Björn Kuwertz seit Mai 2012 als Manager und Trainer tätig ist.

Powered by WordPress. Designed by WooThemes