Gute Auftritte von Saskia Schneppenheim & Juliette Piotrowski in der Halle Müsterland

Am vergangenen Wochenende stand in der Halle Münsterland der internationale KK Cup an, ein renommiertes Turnier mit Dressur- und Springprüfungen, die immer Stars der Szene von Ludger Beerbaum bis Isabell Werth anlocken.

Mittendrin im Turnierzirkus tummelte sich auch zwei Dressurreiterinnen aus dem Kreis-Pferdesportverband Neuss: Juliette Piotrowski und Saskia Schneppenheim.

Die Kaarsterin Juliette Piotrowski (RF Gut Mankartzhof), im vergangenen Jahr Teilnehmerin an den Deutschen Jugendmeisterschaften und amtierende Rheinische Meisterin in der Dressur der Junioren, startete dort zum ersten Mal in der Altersklasse der Jungen Reiter. Mit dem Wallach Flick Flack konnte sie im so genannten „Preis der Zukunft“ in der Halle Münsterland stark in die neue Saison starten. Das Paar setzte gleich in der Qualifikation, einer Dressurprüfung der Klasse S, ein „Ausrufezeichen – belegte Platz zwei mit 68,860 Prozent. Im Finale leisteten sich die beiden dann aber zwei kleinere Patzer. Dennoch punkteten Juliette Piotrowski und der Braune und wurden Sechste! Was dem Paar die Aufmerksamkeit von Bundestrainer Hans-Heinrich Meyer zu Strohen einbrachte, der lobte: „Die beiden sind auf dem richtigen Weg!“

„Ein tolles Ergebnis“, freute sich Trainerin und Mutter Claudia Haller, die am Rande nervös mitgefiebert hatte. Die Dressurreiterin, die in Meerbusch einen Ausbildungsstall betreibt, trainierte mit Saskia Schneppenheim auch die zweite Reiterin aus dem KPSV Neuss. Die 15-Jährige aus Krefeld startet seit Jahresbeginn für den Förderkreis Dressur im KPSV Neuss, gehört dem Landeskader an und nahm im Ponylager auch schon an den Deutschen Jugendmeisterschaften teil. Die Schülerin steht in ihrer letzten Ponysaison und versucht parallel bereits bei den Junioren Fuß zu fassen. In Münster verpasste sie auf Ponywallach Dow Jones die Schleifenränge knapp, belegte Rang 13 in der internationalen Dressuraufgabe für Ponys. Bei den Junioren stellte sie mit Graciah eine neunjährige rheinische Stute vor – nach einigen Patzern landeten die beiden auf Rang zehn. „Da fehlt noch die Routine“, analysierte Trainerin Claudia Haller.

Info: Alle Ergebnisse aus Münster sind online unter http://www.kkcup.de/ abrufbar!

Powered by WordPress. Designed by WooThemes