Derby lockt nach Gut Neuwahlscheid

Wenn beim Deutschen Springderby in Hamburg Reiter und Pferde den Wall herunterbalancieren und Pulvermanns Grab überwinden, schauen Tausende live und an den Bildschirmen fasziniert zu. Auch Uedesheim hat sein eigenes Derby – wenn auch als deutlich kleinere Variante. Doch für die Pferdesportfans der Region ist das „Uedesheimer Derby“, das am Samstagabend ab 19 Uhr wieder im Rahmen des Reitturniers auf Gut Neuwahlscheid ausgetragen wird, eine Attraktion! Kein anderes Turnier im Rhein-Kreis Neuss hat ein „Derby“ im Programm.

Rund 50 Paare haben sich für das Zeitspringen der Klasse L über Gräben und Wälle angekündigt. „Eine tolle Resonanz“, freut sich Mitorganisator Martin Kronenberg vom ausrichtenden RV Uedesheim-Stüttgen. Er ist zugleich einer der Springreiter, die sich über den Derbykurs von Parcourschef Markus Lück wagen werden. Dazu gesellen sich unter anderem Stephan Tölchert, Marcel Schneider, Pia Münker, Gilbert Tillmann und Christian Weyen. Neben dem Derby stellt die Springprüfung der Klasse M** mit Siegerrunde am Sonntag ab 15:30 Uhr den Höhepunkt für die Parcourscracks dar.

Auch die Dressurreiter sind auf Gut Neuwahlscheid, das seit Generationen von der Familie Arend bewirtschaftet wird, im Einsatz. Von der Führzügelklasse für die bis zur M-Dressur wird alles geboten. Favoritinnen sind unter anderem die Amazonen aus den Reihen des RV Uedesheim-Stüttgen: Sarah Clören und Nathalie Arends, die zur M-Dressur ins Viereck traben werden.

In dieser Woche kletterten die Mitglieder des RV Uedesheim-Stüttgen allerdings weniger in die Sättel. Stattdessen hieß es kräftig mit anzupacken, um die Reitanlage für das Turnier auf Hochglanz zu bringen. Freitagabend werden die letzten Handgriffe getan. Dann hoffen die Organisatoren rund um den Vereinsvorsitzenden Konrad Kronenberg nur noch auf eines: „Gutes Wetter!“

Infos: Die komplette Zeiteinteilung, Nennungslisten sowie Ergebnisse sind unter www.rv-uedesheim.de abrufbar.

Powered by WordPress. Designed by WooThemes