Walterscheidt weiter auf EM-Kurs

Lena-Charlotte Walterscheidt kommt ihren zweiten Start bei der Europameisterschaft dr Ponyreiter im polnischen Jaszkowo am letzten Juliwochenende immer näher. Beim 75. Pfingstturnier in Wiesbaden am vergangenen Wochende stand die zweite Sichtung für die Ponydressurreiter an – und die Schülerin vom Neuss-Grefrather Reitclub konnte ihre Chance nutzen. Auf ihrem braunen Ponywallach Lord Champion zeigte sie vor der imposanten Kulisse des Wiesbadener Schlosses zwei tolle Dressurprüfungen.

Lena Charlotte Walterscheid mit Lord Champion (Foto: Agnes Werhahn)

Gleich zum Auftakt belegte die 14-Jährige in der Mannschaftsaufgabe, die auch bei der Europameisterschaft gefordert wird, Platz drei mit 72,222 Prozentpunkten. In der Kür lief es dann noch besser: 76,100 Prozentpunkte bedeuteten Rang zwei. „Das ist ein tolles Turnier in Wiesbaden – wann darf man denn schon mal vor einem so schönen Schluss reiten“, freute sich die Schülerin. „Aber das Viereck ist für die Pferde auch schwierig, da gibt es viel zu Schauen, viel Ablenkung.“ Trotz der imposanten Kulisse gelang es Walterscheidt ihren Lord Champion nahezu fehlerfrei durch die beiden Prüfungen zu pilotieren. Jetzt feibert sie dem Turnier in Neubeeren entgegen (1. bis 3. Juli): Dort fällt die endgültige Entscheidung, wer die deutschen Farben bei der Europameisterschaft in Polen vertreten darf. Für Lena-Charlotte Walterscheidt wäre es die zweite EM-Teilnahme. Bereits im vergangenen Jahr war sie mit dem Hengst Deinhard B dabei – und gewann Teamsilber, Einzelbronze und Kürsilber.

Powered by WordPress. Designed by WooThemes