75. Pfingstturnier in Wiesbaden: Team Neuss schon in EM-Form

Gelöst hat das Team Neuss sein Ticket für die Europameisterschaften vom 16. bis 21. August im französischen Le Mans schon im Mai beim Preis der Besten.

„Jetzt gilt es die Topform bis zur EM zu halten und Pflicht wie Kür den letzten glanzvollen Schliff zu verleihen“, erklärt Trainerin Jessica Schmitz. Dazu nutzte sie im vergangenen Wochenende das 75. Pfingstturnier in Wiesbaden, das für ihre Voltigiererinnen der letzte große Formtest vor dem CHIO Aachen (8. bis 17. Juli) und ein wichtiger Schritt auf dem Weg zum EM-Titel war. Den hat das Team von Trainerin Jessica Schmitz fest im Blick – in Wiesbaden beweis die Mannschaft mit einem überlegenden Sieg, dass EM-Gold definitiv im Bereich des Möglichen liegt.

Die deutsche Nummer eins unter den Teams voltigierte vor der imposanten Kulisse des Wiesbadener Schlosses auf Arkansas an die Spitze. In beiden Umläufen dominierten die Neusser und präsentierten sich in bestechender Form. 8,674 Punkte und fast sieben Zehntel Vorsprung verbuchten die Voltigiererinnen vom Neusser Nixhof.

(Foto: Agnes Werhahn)

„Das war noch ein Stück souveräner als beim Preis der Besten“, kommentierte Bundestrainerin Ursula Ramge den Neusser Sieg. Und auch Trainerin Jessica Schmitz lobte die gute Form ihrer Mädels: „Wir sind auf dem richtigen Weg.“ Ihr Team Neuss hielt so die bayrische Konkurrenz vom VV Ingelsberg (7,983) locker auf Distanz. Platz drei ging an die Mannschaft aus Schottland (7,506), Platz vier an die Niederlande (6,475). Dabei trafen die Voltigierer auf dem Turnierplatz direkt vor dem Wiesbadener Schloss auf schwere Bedingungen. Der erste Umlauf wurde am Samstagabend unter Flutlicht und vor großem Publikum absolviert – „keine leichte Sache für die Pferde“, bestätigte Jessica Schmitz. Doch die Trainerin hatte Teampferd Arkansans an der Longe gut im Griff und der schwarzbraune Wallach zeigte sich größtenteils unbeeindruckt von der Kulisse. Am Sonntag bestätigten die Neusserinnen ihre Leistung mit einem nahezu fehlerfreien zweiten Umlauf. Lediglich in der Schlusssequenz gab es einen Sturz, der zum Glück glimpflich ausging.

Alle Ergebnisse vom Wiesbadener Pfingstturnier sind unter www.pfingsturnier.org im Internet abrufbar.

Powered by WordPress. Designed by WooThemes