Erfolgreicher Saisonauftakt beim CVIO** in Saumur

Mit einem Start nach Maß haben die Voltigierer des RSV Neuss-Grimlinghausen ihre Voltigiersaison 2011 eingeleitet. Beim traditionellen internationalen Voltigierturnier im französischen Saumur feierten die Rheinländer einen ungefährdeten Sieg im Teamwettbewerb.

Nach einem Pflichtdurchgang und zwei Kürumläufen hatte der Weltmeister von 2006, der mit Arkansas und Longenführererin Jessica Schmitz an den Start ging, 7,895 Punkte auf dem Konto und damit fast einen ganzen Punkt mehr als das zweitplatzierte niederländische Team (6,978). Platz drei ging ebenfalls an Deutschland. Die Gruppe Pegasus Mühlacker kam mit ihrem Pferd Captain Kirk (Karin Kiontke) auf 6,732 Punkte.

 

Einmal mehr legte der neunmalige Deutsche Meister im Teamvoltigieren den Grundstein für den Erfolg in der Pflicht, in der die Neusser bereits einen deutlichen Abstand zwischen sich und die Konkurrenz bringen konnten. Die Rheinländer bauten ihren Vorsprung insbesondere durch den gelungenen zweiten Kürumlauf weiter aus.

 

Das internationale Turnier in Frankreich war das erste Nationenpreisturnier in diesem Jahr. Da aber keine deutschen Einzelvoltigierer in Saumur an den Start gingen, war Deutschland auch nicht im Nationenpreis vertreten. Für den Nationenpreis war es erforderlich, dass eine Nation sowohl eine Gruppe als auch zwei Einzelvoltigierer stellt. Den Sieg sicherte sich Großbritannien vor Frankreich und der Schweiz. Erwartungsgemäß setzten sich in den Einzelvoltigierwettbewerben die Favoriten durch. Welt- und Europameisterin Joanne Eccles aus Großbritannien und Europameister Nicolas Andreani aus Frankreich waren in ihren Prüfungen nicht zu schlagen.

Powered by WordPress. Designed by WooThemes